Frage von saeben, 49

Ich spüre bei einarmigen Rudern (vorgebeugt) nur die hintere Schulter und nicht den Latissimus was mache ich falsch?

Antwort
von wiprodo, 40

Du machst bei der Übung wahrscheinlich nichts falsch. Falsch ist dagegen die Annahme, einarmiges Rudern vorgebeugt würde den Latissimus überschwellig beanspruchen. Statt dessen ist die Beteiligung des Latissimus nur solange gegeben, wie sich der Oberarm deutlich unterhalb des Rumpfes befindet. Sobald der Ellenbogen sich in Höhe des Rumpfes bewegt oder noch weiter ansteigt, muss der Latissimus seine Aktivität einstellen, denn sonst würde er einem weiteren Anheben des Armes entgegenwirken. Hier haben nur noch der hintere Teil des Deltamuskels und die Schulterblattstabilisatoren (Trapezius, Rhomboideen) das Sagen.

Kommentar von saeben ,

Interessant. Gibt es denn kurzhantel übungen welche den Latissimus besser isolieren?

Kommentar von wiprodo ,

Nein, effektive Kurzhantelübungen für den Latissimus gibt es nicht. Man könnte allenfalls vorgebeugt die KH aus der hängenden Armposition bei gestrecktem und einwärtsrotiertem Arm bis an die Hüfte heben. Aber dabei wird wohl der Trizeps eher an die Grenzen stoßen als der Latissimus. Oder wesentlich besser: Du hängst an die Decke (Türrahmen, hohe Treppenstufe,  Wasserleitung im Keller...) eine Umlenkrolle für ein Seil, hängst an das eine Ende die KH und führst am anderen Ende ein Lat-ziehen  aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten