Frage von Eva18,

ich soll mir eine kür mit einem stuhl ausdenken...

... ich soll mir eine kür mit einem stuhl ausdenken (ich mache das nicht freiwillig!!!). dabei soll ich eine geschichte erzählen (also durch bewegungen). . .

ich möchte dies keinesfalls tänzerisch umsetzen sondern eher turnerisch (rollen, handstand etc).

hat jemand ideen wie ich eine solche geschichte gestalten könnte? also themenmäßig, umsetzung bekomm ich schon i.wie hin. dieser stuhl ist zwar "körperlich" ein stuhl, kann aber auch genauso etwas anderes darstellen.

falls dumme fragen aufkommen: ich bin 18, gehe auf ein gymnasium, 12. klasse. und JA, diese Frage ist mein ernst, nicht weil mir das spaß macht, sondern weil ich dieses themengebiet absolut nicht mag und kaum ideen habe

Antwort
von wiprodo,

Mit ein bisschen pantomimischem Talent wirst du das doch wohl hinbekommen! Werte den Stuhl als Fahrersitz des PKW, verbinde dies mit Rädern (oder Überschlägen) und Rollen vorwärts und Rollen rückwärts, um die Fahrtrichtung zu demonstrieren, Anschlagsprünge, Grätschsprünge .... könnten davonspringende Passanten , der Handstand einen im Weg stehenden Baum ... darstellen. Allerdings wirst du die turnerischen Elemente zwangsläufig mit tänzerischen Bewegungen verbinden müssen, um ein durchgängiges Geschehen (Geschichte) darzustellen. Durch das Meistern gerade von unliebsamen Aufgaben zeigt sich der Könner!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten