Frage von snorre 20.01.2010

Ich möchte mir einen Schläger für das Tischtennis kaufen, wie sind die Schildkröt Schläger?

  • Antwort von ULMOBlades 21.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn du ein Asiatisches Holz nimmt, oder eine Eigenmarke eines Händlers und 2 günstige Chinabeläge kommst du besser weg!

    So teuer ist das nicht und die Qualität ist deutlich besser! Schau da einfach mal bei galaxysport oder frija-tt-shop rein!

    Gruß Uli

  • Antwort von Bugsy 21.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Komplettschläger ist meist zwar sehr günstig aber kaum für den TT-Sport im weiteren Sinne tauglich. Zum Anfangen würde ich ein langsames Holz mit viel Kontrolle auswählen, auf keinen Fall ein zu hartes Holz nehmen. Beim Belag für die Vorhand einen Allround wie z.B. Sriver und für die Rückhand kanns ein günstiger Chinesenbelag sein. Und lass dir die am besten gleich zusammenkleben. Weitere Infos über Holz und Beläge etc. findet du unter http://www.radhelme.eu/tischtennis/tischtennisschlaeger.html

  • Antwort von Noppenfreak 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, für Hobbyspieler gibt es viele Fertigschläger mit denen man seinen Spaß haben kann. Der geringe Preis entspricht leider meistens auch der geringen Haltbarkeitsdauer. Das bedeutet nicht, dass der Schläger nach kurzer Zeit zu Staub zerfällt, sondern, dass die Beläge relativ schnell ihre Griffigkeit verlieren und so die Möglichkeit der Rotationsmitgabe beim Schlagen minimieren. Bei diesen Fertigschlägern würde ich auf die Zahlenbewertungen nicht viel geben, da hier wirklich nur minimale Unterschiede sind. Ich stimme RonaldoR9 insofern zu, dass ein selbst zusammengestellter Schläger hier nicht unbedingt teurer sein muss, allerdings langlebiger und qualitativ hochwertiger ist. Das Selbstkleben würde ich allerdings lassen, da dies a) die meistens TT-Shops für Dich machen und b) man eigentlich einen speziellen Kleber benötigt und dies nicht einfach mit UHU macht. Schildkröt selbst ist übrigens schon lange keine eignene Marke mehr. Sie sind m.W. von Donic aufgekauft worden. Das ist nichts schlechtes, aber im Profibereich spielt die Marke Schildkröt keine Rolle mehr - liegt wohl auch an der nicht ganz so tollen Qualität. Hier mein Vorschlag: Schau mal auf der Seite ttdd.de vorbei. Dort gibt es günstige Angebote von chinesischen Marken. Schau mal auf der Seite "Komplettschläger" und dort unter "Low-Budget Wettkampfschläger" ... Such Dir was nettes aus (kleiner Hinweis: je dicker der Schwamm, desto schneller wird der Ball, aber auch unkontrollierter) und schreib ne Bestell-E-Mail. Ich hab da auch schon eingekauft und bin bisher nie enttäuscht worden (Allerdings habe ich nur höherwertige Beläge gekauft). Günstiger geht fast nicht mehr und gegen kleinen Aufpreis klebt der dir auch alles zusammen (Musst Du aber dazu schreiben). Meines Erachtens besser als jeder Fertigschläger. Viel Spaß damit.

  • Antwort von RonaldoR9 20.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    HEy. Also ich habe mal Tischtennis gespielt bis ich keine Zeit mehr hatte. Du musst dich entscheiden ob du eher auf Angriff oder auf Verteidigung spielen magst, dann kaufst du dir 2 Beläge (auf denen steht immmer sowas wie Kontrolle 6, Spin 10 und Speed 10), Wenn du eher Verteidigungsspieler bist nimm etwas mit viel Spin und Kontrolle, wenn du Angreifer bist eher was mit Speed und Spin. Dann kaufst du dir ein Holz und klebst das drauf. Wenn du dir einen Schläger selber zusammenstellst hast du sicherlich einen besseren als wenn du dir ein Gesamtmodell kaufst egal von welcher Marke.

  • Antwort von ttfreak100 14.08.2013

    Ein Fertigschläger ist meisten billiger, aber auch nur für reine Freizeitspieler gedacht, für den Verein sollte man sich was besseres kaufen: Auf http://www.tischtennis-kaufberatung.de/gute-tischtennisschlaeger.php gibt es einige Tipps dazu

  • Antwort von splitstep 03.02.2010

    Ich denke mal, dass diese Tischtennisschlägermarke sicher für den Hobbyspieler ausreichend ist, zumal es ja nicht so sehr auf das Holz ankommt, sondern vielmehr auf den Belag.

  • Antwort von klasau 21.01.2010

    Als Hobbyspieler ist der Schläger ausreichend. Willst du im Verein spielen, sollte für das Holz ca. 25 € ausgegeben werden. Die Beläge gibt es für verschiedene Spielarten Angriff/Allround oder Verteidigung.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!