Frage von annaa252001, 7

Ich bin übergewichtig!! Hilfe,und das schon mit 12

Hey.Ich bin 12 Jahre alt & ich wiege bei einer Größe von 163 cm ganze 66,2 kg! Ist das übergewichtig?Ich denke schon! Ich treibe nicht sonderlich viel Sport 1 mal in der Woche 90 Minuten. Meistens Fußball oder Hockey. Ich tanze auch manchmal an der Wii oder gehe mit meinem Hund spazieren. Die Jungs aus meiner Klasse mobben mich, weil ich dicker als die anderen Kinder bin. Kann mir jemand bitte genau sagen,as ich machen kann damit ich auf mindesten 57 kg runter komme?!

Danke schon einmal im voraus :)

Antwort
von Sportybernd, 6

Ich kann DeepBlue nur beipflichten: weihe Deine Mutter ein oder eine sonstige Person Deines Vertrauens. Das kann auch eine Ärztin sein, die Du kennst, Deine Sportlehrerin oder wer auch immer.

Ganz grundsätzlich kann ich Dir sagen: Du solltest versuchen mehr Sport zu machen und Dich mehr bewegen, einfach das was Dir Spaß macht. Sei es öfters Fußball, öfters Hockey, der Hund bekommt ab jetzt einfach größere Spaziergänge, öfters tanzen, was auch immer. Öfters heißt nicht, dass Du es nur noch machen sollst, es soll in einem Rahmen sein, bei dem es Dir Spaß macht.

Esse viel Gemüse, viel Salat, vermeide zu viele Süßigkeiten, Obst ist besser als Süßigkeiten. Ansonsten esse ganz normal, so wie bislang.

Aber, am allerbesten wäre, wenn Du irgendjemand findest, der Dich persönlich beraten kann. Mutter, Vater, Geschwister, Freundinnen - irgendjemand von denen einweihen, dass Du da etwas ändern möchtest bei Dir. Nämlich, dass Du abnehmen möchtest.

Diese Person kann dann mit Dir zusammen z.B. zu einem Kinder- oder Hausarzt gehen. Die kennen sich da aus. Ansonsten, wenn Du niemand hast, den oder die Du ansprechen kannst: mehr Bewegung, mehr Sport, mehr Gemüse, Salat, Obst statt Süßigkeiten.

Mache KEINE Diäten, die Dir nicht ein professioneller Berater oder Arzt/Ärztin empfiehlt. Du bist noch im Wachstum, da sollte man keine größeren Selbstversuche mit Diäten und so machen.

Ich wünsch Dir alles Gute. Ich wurde früher auch gemobbt, war ein schlechter Sportler, immer auf der Auswechselbank gesessen beim Handball. Jetzt bin ich Fitnesstrainer, erfolgreich beim Sport und ziemlich stolz auf das was ich erreicht habe. Aber: es hat eine ganze Weile gedauert.

Somit: Du brauchst Geduld. Doch, es kann sich etwas ändern. Vielleicht brauchst Du mehrere Anläufe und Versuche. Das ist normal und fast bei jedem so, der oder die etwas im Leben ändern möchte.

Ich wünsche Dir alles Gute! Dat wird schon!

Antwort
von YoungKobe, 7

Hallo! Bei einer Größe von 1.63 und 66,2 kg bist du leicht über dem Normalgewicht! Aber das muss nichts heißen, denn das kann sich auch noch ändern du bist 12 Jahre alt und im Wachstum.Aber das du den Wachstum anspornst musst du dich Gesund ernähren und vor allem öfters Sport machen! Zum Beispiel Joggen/Laufen fang am Anfang langsam an und steigere dich Woche für Woche du wirst sehen das wird was ändern, oder geh ab jetzt öfters Fußball/Hockey spielen. Gib niemals auf und es ist klar das es am Anfang etwas Zeit braucht, du musst Geduldig sein und niemals damit aufhören dann wirst du im Hand umdrehen dein Wunsch Gewicht erreichen! Und Die Jungs aus deiner Klasse musst du einfach Ignorieren, die sind auch nicht perfekt und wenn du sie reden lässt und was dagegen machst und irgendwann dein Wunschgewicht hast werden sie Stauen! Bleib immer dabei und höre nur auf dich selbst!

Gruß!

Antwort
von DeepBlue, 5

Hi,

auf Grund der von Dir angegebenen Daten ist es schon recht wahrscheinlich, dass du übergewichtig bist. Allerdings ist für ein 12jähriges Mädchen eine klassische Diät völlig unangebracht - zumal Du ja auch noch wächst. Weihe Deine Mutter ein, dass sie Dich in Sachen Ernährung unterstützt und entsprechend einkauft und kocht. Wenn Du (bzw. die Mama) ein paar Regeln beherzigst, sollten ein paar Kilo weniger kein Problem sein. Also:

o ausreichend trinken, bevorzugt Wasser und Schorlen

o Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Reis) statt Weißmehl (Brot, Pizza, Kekse)

o genügend Gemüse, Obst (auch tiefgekühlt) und Kartoffeln

o mehr mit Kräutern und Gewürzen arbeiten anstatt mit Salz

o sich Zeit nehmen für sein Essen,

o Kleine Portionen auf den Teller häufeln.

o abwechslungsreich und nährstoffschonend kochen,

o zu fettarmen Wurst- und Käsesorten greifen,

o tierische Fette so weit wie möglich durch pflanzliche ersetzen,

o öfter Fisch und Geflügel auf den Tisch bringen.

o Vorsicht bei Süß- und Knabberkram.

o Sport treiben.

Und nimm Dir Zeit beim Abspecken, denn auch hier gilt: gut Ding will Weile haben!

Gruß Blue

Kommentar von Kyra72 ,

Hi Blue,
wieso mit Kräutern + Gewürzen arbeiten, statt mit Salz? Das ist mir neu.
Was hat das mit Körperfettabbau zu tun?
Salz bindet Wasser, ja, aber Körperfett?

Kommentar von DeepBlue ,

Es geht mir um eine kalorienreduzierte, gesunde und ausgewogene Ernährung. Dazu gehört, dass der tägliche Salzkonsum höchstens 6 g betragen darf. 3 g wären optimal. Doch diese 3 g nehmen wir schon mit unserer ganz normalen Ernährung auf: Wurst, Käse, Brot … So decken z.B. 4 Scheiben Brot (ohne Belag!) schon zu 1/3 unseren täglichen Salzbedarf. Zu viel Salz steht im Verdacht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu fördern. Eine Langzeitstudie in Finnland hat ergeben, dass durch eine salzarme Kost Schlaganfälle und Herzinfarkte um 80 % reduziert werden konnten. Ich schrieb ja auch nicht, dass man beim Würzen komplett auf Salz verzichten soll, sondern "mehr mit Kräutern und Gewürzen arbeiten als mit Salz". Leider wird in vielen deutschen Küchen immer noch zu viel mit Salz, Pfeffer und Maggi gewürzt.

Antwort
von whoami, 6

Du könntest verneinend den Kopf schütteln wenn dir Süßes oder Fastfood angeboten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten