Frage von BobLee, 105

Ich bin 23 ... bin in diversen clubs untergekommen (oberliga)... gibt es die Möglichkeit im Ausland (Finnland, Norwegen...) zum Profi Fußballer zu werden?

Antwort
von User345, 105

Von welcher Oberliga reden wir und vor allem, von welchen Clubs?

Wie Du weisst ist Oberliga die Grenze zwischen Amateurfußball und Semiprofibereich. Wenn Du da bei irgendwelchen Wald und Wiesen-Vereinen gekickt hast, in einer Liga mit niedrigem Niveau, vergiss es mit Profi.....

Wenn Du bei den Topclub warst, hol Dir n Spielerberater!

Von Finnland / Norwegen weiss ich nix, aber ich weiss z.B. dass man in der Türkei häufig gute Karten hat als deutscher Semi-Profi in die dritte/zweite Liga zu rutschen, für gutes Geld.

Das kann der Berater Dir sicherlich genauer sagen.

Kommentar von BobLee ,

Das stimmt ich habe einige türkische freunde die in die Türkei gehen... das Problem in der Türkei ist die Fußballpolitik... Sehr viel Korruption, bekommst dein geld nicht und machen dich einfach nieder... dort möchte ich ungern hin..

Kommentar von BobLee ,

Vor allem ist in der Türkei der Fußball ein Nationalsport... ich denke in den skandinavischen Ländern hat man in dieser Hinsicht mehr Glück wenn das Interesse dort eben nicht ganz so gross ist... wenn man mal in die championsleague schaut oder europaleague dann sind dort skandinavische Länder seit einer zeit nicht einmal vertreten... automatisch kann man daraus schuss folgern, das die nicht das europäische Niveau erreicht und ich mir dort somit leichter tun würde oder nicht?

Kommentar von User345 ,

Ich würd eher vermuten, dass man in solchen Ländern im Semiprofibereich nicht mal Geld kriegt, weil halt alles noch rückständig ist.

Antwort
von Juergen63, 95

Die Möglichkeit gibt es nur dann wenn du gut genug bist und Professionelle Teams auf dich aufmerksam werden. Wieso du jetzt auf skandinavische Länder spekulierst weiß ich nicht, aber du musst dir in der Regel erstmal im Innland einen Namen machen, sonst kommt im Ausland kein Mensch auf dich. Wenn du ein Talentierter Fußballer bist, sollte schon dein Trainer oder diverse Scouts auf dich aufmerksam geworden sein. Von daher ist es jetzt fraglich wie hochklassig deine Leistung ist. Dies können wir aus der Ferne nicht beurteilen.

Kommentar von BobLee ,

In dieser Hinsicht hast du Recht... Einerseits spüre ich aber auch sehr das ich aufgrund meines Migrationshintergrunds Probleme habe. Wenn ein einheimischer etwas macht, muss ich mindestens doppelt so gut sein damit ich wenigstens etwas geschätzt werde... In den skandinavischen Ländern ist es eventuell doch einfacher professionell zu spielen oder nicht? da dort 1. der sport an sich noch nicht die gleiche Qualität wie in Deutschland oder Spanien hat und 2. ist der Konkurrenzkampf eventuell etwas geringer...

Antwort
von DribbelMonster, 87

Du musst es halt schaffen, ein Probetraining zu bekommen. Und beim Probetraining musst du selbstbewusst reingehen und sie von deinen Skills überzeugen. Für ein Vorstellung zum Probetraining solltest du am besten irgendwas vorweisen können, weiß nicht was Oberliga bei denen zählt. Evtl kannst du den Kontakt auch von irgendnem Kollegen herstellen lassen, der als dein "Manager" fungiert und dich dort als Megaspieler anpreist. Egal wie, du musst es schaffen dort vorzuspielen zu dürfen!! Viel Erfolg :)

Kommentar von BobLee ,

Ich muss zugeben Kontakte sind das A und O... es gibt viele spieler die nicht unbedingt die besten sind... aber Weil de Bruder ein großer kicker ist spielt der kleine Bruder automatisch... ich war erst letztens mit meinem Manager auf der Bühne und haben der A-Jugend zugeschaut... da war eben genau so ein spieler... ist schlimmer als ein Hütchen kannst auch bäume Pflanzen... aber der große Bruder ist halt in der Nationalmannschaft -.-

Deswegen muss ich echt sagen ohne einen sehr guten manager kommt man natürlich auch nicht weit

Kommentar von DribbelMonster ,

So ist es, beim 11 gegen 11 können sich eh viele verstecken. Ich sag dir da gibts zwei Arten von Spielern, zum Einen die, die es drauf haben, es aber nicht voll zeigen können, weil es in der Regel ein Kampf- und Bauernkick ist. Zum Anderen die, die genausogut in der Kreisklasse kicken könnten und man würd es nicht merken, aber es reicht um da mitzuspielen - Hauptsache Sicherheitsspiel ("mannschaftsdienlich" hahahaha) und im Zweikampf Austeilen und Einstecken. Das zieht sich leider hoch bis in den Profibereich - Schade für den Fußball :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten