Frage von dragon90,

Hoher Körperfettanteil - Diät? Härteres Training?

Hey Leute,

ich bin 18 Jahre alt, 1,81m groß und wiege 68 kg. Gehe seit ein paar Monaten ins Fitnessstudio und habe schon sichtbare Fortschritte gemacht. Mich stört aber meine Bauchpartie, zwar habe ich seit ca. 1 Jahr mein Körperfett nicht mehr gemessen (lag damals bei 17%, was ich schon recht hoch fand), aber der Spiegel zeigt mir eigentlich schon, dass mein KFA immer noch zu hoch ist.

ich mache mindestens 3 mal die woche sport, 2 mal kraft- und 1 mal ausdauertraining (oft auch 2 mal). zusätzlich ernähre ich mich sehr gesund, d.h. viele langkettige kohlenhydrate, viel gemüse, bis zu 150 g Protein am tag (besonders viel an trainingstagen), kaum süßes, wenig gesättigte fettsäuren, 1 stück obst am tag und ich achte auf die tägliche kalorienzufuhr.

Trotz dieser meiner Meinung nach recht gesunden Ernährung und des Sports verringert sich mein Bauchfett nicht, und das ist ärgerlich. Ich könnte natürlich noch mehr Ausdauertraining machen und auf Kaloriendefizite hinarbeiten, aber ich will auf keinen Fall an Gewicht verlieren, was meint ihr? Oder sollte ich versuchen durch eine eiweißreiche Ernährung und ein Kaloriendefizit auf 65 kg zu kommen? finde, das ist ein bisschen wenig.

Zusätzlich wollte ich fragen, ob es nicht ein Indiz für einen niedrigen KFA ist, wenn die Adern an den Armen hervorstechen? aber gleichzeitig habe ich halt dieses Bauchfett. Würdet ihr mir empfehlen, mir eine Körperfettwaage zuzulegen? Habe gehört, dass diese sehr ungenau Werte liefern. Ich danke euch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community