Frage von AlexaP,

HIT-Training - Ratlose Freundin braucht Hilfe, BITTE :)

Hey,

ich habe folgendes Problem, mein Freund geht seit gut einem Jahr leidenschaftlich gerne ins Fitnessstudio und hat vor kurzem mit dem HIT-Programm begonnen. Seitdem er damit anfing, hat er täglich tausend Fragen im Kopf. Einige haben sich mittlerweile von selbst beantwortet, doch folgende sind noch übrig geblieben und damit er endlich mit voller Konzentration trainieren kann, möchte ich ihm helfen. Deshalb folgende Fragen, die ich hoffentlich einigermaßen verständlich ausdrücke.. :

  1. Beim HIT (Ganzkörper), wie muss die Anzahl der Brust,- und Rückenübungen im Verhältnis zueinander stehen, damit es kräftemäßig ausgeglichen ist? Leider weiß ich nicht, mich besser auszudrücken. Als Hilfestellung kann ich seine jetzigen Übungen benennen. Für den Rücken macht er zwei differenzierte Übungen, einmal Rudern (da er damit er jetzt begonnen hat, fängt er nicht ganz so intensiv an - mit ca. 12 Wdh) und Klimzug mit 6 Wdh. Für die Brust macht er eine Übung, entweder 6 Wdh Bankdrücken oder Butterfly (vorzugsweise Bankdrücken). Reicht die eine Brustübungen aus, oder sollte er noch eine weitere ausüben?

  2. Wie viele Wiederholungen und Sätze sollte man beim Ganzkörperplan (HIT) ausführen? Also, bei jeder Muskelgruppe, wie viele Wdh und Sätze?

  3. Bizeps und Trizeps werden ja bei den meisten Übungen beansprucht, sollte man trotzdem noch weitere Übungen für diese ausführen?

Ich hoffe sehr, dass ich mich irgendwie verständlich ausgedrückt habe und mir irgendjemand helfen kann, damit ich meinem Freund unterstützen kann. Wäre super, danke im voraus!

lG Moni

Antwort
von BenDanFitness,

Wie ist Dein Freund denn auf HIT gekommen?

Guck mal hier, da müsstet ihr genug Informationen finden:

  • bbszene.de/hit-grundlagen.html

  • team-andro.com/der-einstieg-ins-hochintensitaetstraining.html

Ich hoffe, das hilft euch weiter. :)

Kommentar von AlexaP ,

Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.

Wie schon erwähnt, begann mein Freund vor ca. einem Jahr mit dem Krafttraining und hat seitdem kontinuierlich seinen Trainingsplan "abgearbeitet". Doch wie es so ist, wurde es ihm langweilig damit und er empfand diesen nicht mehr als sehr effektiv und Muskelaufbau fördernd. Danach fing er an stundenlang im Internet zu recherchieren und fand damit HIT, was ihn begeisterte. Er probierte es aus und dabei kamen dann die eben genannten Fragen auf. . Aber der zweite Link ist wirklich sehr hilfreich, vielen Dank noch einmal!

Doch noch eine andere Frage, die ich gerne noch einmal hier stellen möchte (möglicherweise kennst du eine Antwort)

Wenn man nach 3x Ausprobieren des HIT-Plans von sich selbst denkt noch nicht die nötig Intensität erreicht zu haben und dadurch unsicher wird - Sollte man dann anstatt einen Satz auf zwei Sätze pro Muskelgruppe beim Ganzkörperplan erhöhen? Um sich langsam ranzutasten?

Kommentar von BenDanFitness ,

Also ich weiß ja nicht, was Dein Freund vorher für einen Trainingplan hatte. Eigtl. kann man immer etwas optimieren um Plateaus zu durchbrechen.

Schau mal hier: (ist jetzt einfach mal ein allgemeiner Tipp, good to know denke ich)

http://www.sportlerfrage.net/frage/welche-trainingsmethode-ist-besser#answer2988...

Das kann er bedenken, wenn er denkt, nicht die nötige Intensität zu haben. Vllt. macht er zu lange Pausen, vllt. nimmt er zu wenig Gewicht, vllt. führt er die Bewegungen nicht über den vollen Bewegungsspielraum aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community