Frage von BayernfanKF, 18

HILFE!!! Ratlos beim Krafttraining und Fettabbau (Training und Ernährung)

Hey liebe Sportler-Gemeinde :)

Ich habe ein etwas komplexeres Problem, mit welchem ich selber nicht fertig werde - und zu welchem mir jeder etwas anderes sagt. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll - am besten bei mir selbst :) Ich bin in 3 Tagen 24 Jahre alt, etwa 1.65 m "groß" und wiege derzeit etwa 61 - 62 KG (vor wenigen Wochen noch etwa 64 - 65 dazu später mehr). Mit dem Training im Fitness hab ich Ende 2012, Anfang diesen Jahres richtig angefangen. Seit diesem guten halben Jahr achte ich neben einem regelmäßigen Training auch auf einen hohen Proteinkonsum - nunja ich habe sehr lange darauf geachtet. Molke- und Milchprotein-Pulver und Magerquark standen neben Pute und Hühnchen hoch im Kurs, um meinen Proteinbedarf von angeblich 2 - 2.5 g pro KG Körpergewicht zu decken. Seitdem ich aber mit Fitness eben richtig losgelegt und auf viel Protein geachtet hab, hatte ich echt massive Probleme in Form von heftigsten Blähungen und als ich ein Whey- für nach dem Training und ein Casein-Pulver für die Nacht probiert hab massivem Durchfall... (gut vlt lag das an dem Tag an dem Apfelsaft den ich für die schnellen KH nach dem Training kurz vor dem Whey-Shake genommen hab..)

Nun ja.. auf jeden Fall hab ich dann den Konsum von Protein-Shakes und Milchprodukten eingestellt -aus Angst vor Unverträglichkeit. Seitdem wurde es mit den Blähungen sogar echt immer weniger bis hin zu eigentlich keinen Problemen mehr. Allerdings tauchen jetzt andere Probleme zusätzlich auf: Ich lebe seit etwa 2-3 Wochen fleischlos - aus moralischen Gründen und aus gesundheitlicher Sicht da 2010 bei mir in einer Stoffwechsel-Klinik (ich war dort weil ich einen so seltenen Stoffwechsel mit unwahrscheinlich niedrigem Cholesterin-Wert hab) ein erhöhter Harnsäurewert festestellt wurde - und die Harnsäure steigt u.a. durch tierische Produkte. Naja wie auch immer ich esse also kein Fleisch, keine Eier und nehme keine Milchprodukte zu mir. Ich hab seit Wochen kaum Eiweiß zu mir genommen und musste wegen Krankheit 2 Wochen pausieren was das Training angeht. Darüber hinaus will ich Fett abbauen (Gewicht passt aber hoher KFA wie eingangs erwähnt) - ich war jetzt ne Woche lang im Wechsel im Krafttraining und auf dem Laufband ( Mo Mi Fr laufen und Di Do So Kraft) - Ergebnis: durch diese Woche und die radikale Umstellung der Ernährung etwa 3-4 KG abgenommen - allerdings sicher auch Muskeln. Ich hatte schon immer ein Problem mit meiner Kraft - grade beim Bankdrücken komm ich seit einem halben Jahr nicht über lächerliche 40 KG raus, worauf hin mir vom Trainer zu Kraftausdauer-Training geraten wurde - auch sagt er schnelle KH nach dem Training sind wichtig in Form von Dextrose

Stimmt das oder nicht? Was kann ich tun um Muskeln aufzubauen, meine Kraft zu steigern und gleichzeitig Fett zu verbrennen? Laufen nach dem Krafttraining und wenn ja wann nehm ich dann meinen Shake? Was kann ich wann überhaupt noch essen um Muskeln aufzubauen und Fett zu reduzieren?

Antwort
von Pistensau1980, 10

Das kommt ein bisschen darauf an, was du willst. Proteine sind schon mal gut, was du schilderst hört sich eher nach eine Laktoseintoleranz an, als danach, dass du tatsächlich Eiweiß nicht verträgst.

Dein Trainer hat natürlich recht, wenn du Muskelmasse aufbauen willst, solltest du dich kalorienreich ernähren und viel trainieren. Dazu gehört dann auch, dass dein Blutzuckerspiegel nach dem Training nicht absackt. Allerdings geht es hier um das Aufbauen von Masse, also darum zuzunehmen, und das willst du ja anscheinend nicht.

Du musst einen Mittelweg finden. dich eiweißreich zu ernähren und etwa den Kalorienbedarf einzuhalten, den du benötigst. Aber denke auch daran, dass dein Grundumsatz mit mehr Muskulatur steigt und dass Muskelmasse schwerer ist, als Fett. Soll heißen, wenn dein Körperfettanteil sinkt, darfst du auch mehr wiegen.

Kommentar von whoami ,

Laktoseintoleranz ist nicht gleich Eiweißunverträglichkeit!!! Was redest du da!?

Kommentar von BayernfanKF ,

haben er oder ich das irgendwo behauptet??

Kommentar von Pistensau1980 ,

Stimmt, mein Fehler. Ich hatte irgendwie im Kopf, dass er den Shake mit Milch trinkt und das nicht verträgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community