Frage von LadyVanitas, 167

Hilfe!!! Körperfettanteil?!

Hallo!!! Ich wüsste gerne was ihr darüber denkt:

im Anhang ist ein Bild von mir und meiner Problemzone (breite Hüfte). Ich bin 24, 63 kg und 170 cm groß. Ich habe einen KFA von 24 %. Ich mache schon seit ü 1 Jahr Sport (Krafttraining und hinterher Laufen 3x/Woche). Anfang 2014 habe ich 11 kg abgenommen und seit 1 Jahr versuche ich nun diesen fiesen Hüftspeck und den "Restbauch" weg zu bekommen (ich habe von Natur aus ein sehr breites Becken). Ich bin ja der Meinung, dass ich dafür meinen KFA senken muss - was mir auch NICHT gelingt. Egal, was ich mache. Ich ernähre mich Low-Carb mit Kaloriendefizit! Seit 1 Jahr! Bei meinem Gewicht passiert gar nix (das ist nicht weiter schlimm) und rein optisch tut sich ebenfalls nix! Ich bin echt verzweifelt! Ist es genug mit abnehmen? Ich bin was Selbsteinschätzung angeht leider nicht so gut dabei. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pistensau1980, 167

Ist alles vollkommen in Ordnung. Du hast sehr schnell abgenommen, dadurch braucht die Haut etwas, sich anzupassen. Dein Körper sieht schon sehr sportlich aus, es ist eben nur noch ein bisschen überschüssige Haut. Mach einfach so weiter, groß abnehmen musst du nicht mehr und du kannst deinen Körper etwas straffer machen, wenn du das Krafttraining mehr intensivierst. Also ruhig etwas höhere Gewichte und weniger Wiederholungen.

Und deine Hüfte ist nicht zu breit, du hast einfach eine ganz normale Figur und möglicherweise auch durch Modelsendungen etc. ein leicht falsches Körperbild.

Kommentar von LadyVanitas ,

Danke vielmals!! Ich denke, ich bin einfach zu ungeduldig und gehe etwas zu streng mit mir ins Gericht... Tut echt gut, das zu lesen. Dabei dachte ich die ganze Zeit, ich hätte das Nötig (also die strenge Diät usw.).

Ich werde mein Training (Kraft) auf jeden Fall beibehalten und optimieren! Habe auch Laufen hinterher hinzugefügt (ich liebe Laufen!!). Dann habe ich jetzt aber eine andere Frage: ich ernähre mich streng Low Carb, wie kann bzw darf ich mich jetzt ernähren? Hast du da bitte ein paar Tipps für mich? :)

Kommentar von Pistensau1980 ,

Super, dann wird das schon was. Die Mischung aus Krafttraining und Laufen (Ausdauer) ist perfekt für dich. Du kannst auch überlegen, zusätzlich in einen Sportverein zu gehen und richtig für eine Sportart zu trainieren. Das macht mehr Spaß, du lernst neue Leute mit gleichen Interessen kennen und hast regelmäßiges Training mit guter Anleitung.

Ernähren kannst du dich normal und ausgewogen. Morgens ruhig auch Kohlehydrate (Müsli oder Vollkornbrot, kein Toast oder Weißbrot), Mittags dann auch mit Eiweiß dazu und abends am besten wenige Kohlehydrate. Und Hunger solltest du überhaupt nicht haben. Die Ernährungsumstellung sollte auch dauerhaft sein, also bringt es nur etwas, wenn du es durchhalten kannst.

Kommentar von LadyVanitas ,

So ein Zufall, im Frühling will ich mit Kickboxen anfangen. ^^ Vielen Dank für die netten Worte. :)

Okay, das klingt gut und auf jeden Fall machbar. Bis jetzt habe ich nicht wirklich gehungert, habe lediglich täglich max. 30 g Carbs gegessen und hielt ein kcal-Defizit von etwa 400 kcal. War halt schwierig, immer das Essen zu planen, damit ich wenig Carbs über den Tag verteilt esse. :'D Ich hab mich jetzt sowieso schon an die gesunde und ausgewogene Ernährung gewöhnt, dass einige Sachen gar nicht mehr oder sehr selten auf den Tisch kommen (Cola, Schoki, Fertiggerichte, etc).

Ich danke danke danke dir nochmal vielmals für deine Hilfe!! Das hat echt gut getan! Ich werde alles so in die Tat umsetzen. :)

Antwort
von Juergen63, 128

63 KG bei 170 cm Körpergröße ist nicht dick. Das spiegelt dein Bild für mich auch wieder. ich würde weiterhin regelmäßig Kraft und Ausdauersport ausüben. Im Laufe der Zeit sollten sich dann auch weitere Erfolge enstellen. Wichtig ist die Intensität des Trainings. Die muss stimmen. Sonst drehst du dich natürlich im Kreis. Es liegt leider in der Natur das zu anfangs schnellere Erfolge erzielt werden. Je Fortgeschrittener du bist desto kleiner werden die weiteren Erfolge. Das ist bei der Leistung genauso wie bei der Körperformung. Da muß dann jeder durch. Trainiere strukturiert und regelmäßig und ernähre dich ausgewogen. Dann sollte sich im Laufe der Zeit auch noch etwas verändern. Wichtig ist am Ball zu bleiben.

Kommentar von LadyVanitas ,

Danke für die Erklärung und die Motivation! :) Ich werde auf jeden Fall dran bleiben! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community