Frage von xConfidence,

Hilfe, ich brauch unbedingt Muskeln :S

Hallo ihr Lieben. Ich bin ein Mädchen, bin 16 und 1,58 und wiege 50 Kg. Also mein Problem ist, dass ich GAR KEINE Muskeln habe, was ich ziemlich peinlich finde. Also wir hatten letzte Woche Sport und haben auf Barren trainiert, wo man seinen eigenen Körper hochdrücken musste, alle konnten es nur ich nicht. Der Arzt meinte auch zu mir, dass ich zu wenige Muskeln habe. Hinzu kommt noch, dass ich relativ schnell einen Dehnkater (gibts sowas überhaupt) bekomme. Also beim Turnen zum Beispiel fang ich mir ziemlich schnell eine Dehnzerrung ein, wenn ich meine Beine strecken muss oder sowas, auch wenn ich mich davor aufgewärmt habe. Also ich kriege unheimlich Schmerzen wenn ich mich sozusagen dehne. Ich konnte mich letzten Wochenende kaum bewegen. Das war echt heftig. Könnt ihr mir denn irgendwelche Tipps geben, wie ich in 3 Wochen (weil ich da meine Sportprüfung absolviere) meinen Bizeps aufzubauen? Also ich verlang jetzt keine Gorilla arme oder sowas, aber einfach nur soviel Muskeln, sodass ich in der Lage bin meinen Körper für einige Sekunden hochzudrücken. Ausserdem wollte ich noch wissen, was ich gegen diesen Dehnkater machen kann. Man soll sich ja bekanntlich vor oder nach dem Training dehnen, damit man einen schlimmen Muskelkater vermeidet, aber bei mir kommt der Muskelkater, gerade WEIL ich mich dehne bzw. während ich mich dehne. Da fühlen sich meine Oberschenkel an wie Pudding, ziemlich krass.

Danke!!

Antwort
von lexus42ch,

Sport, Bewegung, Muskelaufbau, Spiele das lässt einen nicht nur im wahrsten Sinne gut aussehen, es ist gesund und macht Spass. Sport treiben sollte ein langfristiges Ziel sein und fester Bestandteil im Leben sein. Wenn du hier deutliche Defizite hast ist das ein Alarmsignal. Nur für drei Wochen Sport treiben um eine Prüfung zu bestehen macht wenig Sinn und ist zu kurzfristig gedacht.

Antwort
von Kyra72,

Um Muskeln zu bekommen, mußt Du Dich nicht dehnen. Aufwärmen ja, aber nicht dehnen. Dehnen solltest Du Dich ausschließlich, wenn Du Wert auf größere Beweglichkeit legst, und dann natürlich im aufgewärmten Zustand. Also wenn Du nicht gerade Spagat oder ähnlich extreme Übungen machen möchtest, dann laß das Dehnen weg. Es ist völlig normal, dass Du durch das Dehen Muskelkater bekommen kannst.

Um mehr Kraft in den Armen usw zu bekommen, bieten sich Liegestütz an. Du kannst mit Liegestütz im Stehen an der Wand beginnen und nach und nach den Abstand zur Wand vergrößern.
Ist das zu einfach, kannst Du erhöhte Liegestütz, etwa an einem niedrigem Tisch oder an der der Sofasitzfläche ausführen. Sobald das zu einfach ist, gehe zentweder direkt zu Frauenliegestüz auf den Oberschenkeln (Hände jetzt am Boden) oder normalen Liegestütz über. Das sind schöne Übungen für den gesamten Körper, speziell für die Brustmuskulatur und den Trizeps.

Möchtest Du Deinen Bizeps stärken, solltest Du irgendwas gegen einen Widerstand zu Dir heranziehen
z.B. im Stand:
Trete mit einem Fuß in die Mitte eines Handtuches und halte mit den Händen die beiden Enden fest. Nun versuche gegen den Beinwiderstand Deine Arme anzuwinkeln. Dein Rücken bleibt gerade, Du stehst derweil auf einem Bein.

Antwort
von JDsTurk93,

Also erstmal solltest du dich deshalb nicht schämen und es ist ja schonmal gut, dass du das ändern willst. Und vorab möcht ich das Vorurteil von Mädchen hier aus dem Weg schaffen, dass sie direkt "Gorillaarme" bekommen, wenn sie ein paar Muskelnübungen machen - das geht hormonbedingt schonmal nicht. Zu deinem Problem: Um dich hochzudrücken brauchst du Kraft im Oberkörper. Dabei beteiligt sind hauptsächlich der Trizeps (Streckmuskel im Arm) und der Brustmuskel, wenn ihr am Barren einen Dip (http://de.wikipedia.org/wiki/Barrenstütz) machen sollt. Das in 3 Wochen hinzubekommen sollte möglich sein: Du sucht dir einen Barren oder etwas ähnliche, wodran du dich mit den Armen parallel halten kannst und springst in die Ausgangsposition mit gestreckten Armen. Dann versuchst du ganz langsam nach unten zu gehen bis deine Arme im rechten Winkel sind. Schließlich setzt du dich wieder ab und wiederholst das ein paar Mal. Versuch das mit 3-4 Sätzen á 10-15 Wiederholungen mit ca. 2 Min Pause dazwischen zu machen und du müsstest mindestens 2 Dips hinbekommen in 3 Wochen.

Zum Dehnen: Es gilt immer nach dem Sport intensiv (ca. 15 Sek/Muskel) zu dehnen und davor nur kurz dynamisch andehnen (rhytmische Dehnbewegung), weil der Muskel noch nicht warm ist und das auch eher auf die Gelenke geht. Der Dehnmuskelkater kommt wenn du dich überdehnst. Versuch einfach den Muskel nicht gleich intensiv zu dehnen, sonst reißt du dir noch etwas.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von SaimenE,

hallo xConfidence. auch wenn ich dir jetzt gerne eine "schöner klingende" antwort geben würde,die du wahrscheinlich auch lieber hören würdest muss ich dir leider sagen,dass du muskelaufbau schon einiges dazugehört. in 3wochen wirst du keinerlei sichtbare muskelmasse aufbauen können.das braucht alles seine zeit.auch eine gesunde ernährung (eiweißbetont) ist hier erforderlich wie auch eine gute ausreichende regeneration. außerdem drückst du dich nicht mithilfe der bizeps sondern auch verstärkt mit dem trizeps hoch,sowie etliche weitere andre muskelgruppen. les dich hierfür mal genau ins thema ein,da gibts hier jede menge gutgestellter und beantworteter fragen wo du dich richtig schlau machen kannst! das hier alles aufzulisten wäre mir jetzt,um ehrlich z sein,zu viel. liebe grüße

Antwort
von whoami,

Rechne eher mit 3 Jahren (vorausgesetzt du trainierst regelmäßig am Gewichten), und nicht mit 3 Wochen! Wenn Muskelaufbau so einfach wäre, gäbe es keine leistungsschwachen Menschen mehr.

Melde dich in einem Fitnesstudio an, und schildere dem/den Trainer/n dein Problem - die zeigen dir was du trainieren musst!

Deine nächste Sportprüfung kannst du aber abhaken - so schnell kriegst du das nicht in den Griff.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten