Frage von Enmadaio, 32

Wer hat Tipps fürs Fettreduzieren und Muskelaufbau?

Hallo ihr lieben,

ich möchte mein Körperfett reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen. Nun habe ich mich etwas schlau gemacht und in Erfahrung gebracht welche Lebensmittel besonders viel L-Lysin und Arginin enthalten. Des weiteren habe ich gelesen, dass der Muskel zum gezielten Aufbau über sein normales Leistungsniveau hinaus strapaziert werden muss. Woran erkenne ich beim Training, dass dies der Fall ist? An diesen brennenden Schmerzen, welche dann langsam auftauchen, oder sogar, wenn es einfach nicht mehr geht?

Oder muss man garnicht bis zu diesem Brennen trainieren? Hoffe ihr könnt mir helfen :)

Antwort
von nafetsbln, 14

Hi,

beim Trainieren im höheren Wiederholungsbereich und geringerer Intensität tritt recht schnell ein Brennen der Muskeln wegen Übersäuerung auf. Das ist beim Muskelaufbau nicht nötig und sollte in starker Ausprägung eher vermieden werden. Ein klassisches Training im Bereich von 70 - 80% des 1WHmax mit 3 Sätzen und ca. 10-12 WH ist optimal fürs Hypertrophietraining. Damit baust du Muskeln auf. Wenn du diese Routine ab und an mal durchbrichst und auch mal schwerere und nächstes mal wieder Pumpersätze machst, ist das förderlich. Du brauchst nicht zum Muskelversagen trainieren, denn wenn du sozusagen 1-2 Wiederholungen im Tank lässt, schonst du wichtige Resourcen, die dir nachher beim Aufbau zur Verfügung stehen. Dies ist umso wichtiger je häufiger du trainierst. Klar willst du es mal wissen und haust alles raus. Mal.

Ernährung wird mMn überschätzt. Trainiere regelmäßig und gib dir Zeit zum Wachsen. Diäten mögen in Sondersituationen sinnvoll sein, und ich respektiere entspr. Vorschläge. Um abzunehmen musst du aber "einfach" weniger essen, als du verbrauchst. Ob du jetzt weniger KH oder weniger Fette zu dir nimmst, ist dabei nebensächlich, mach es so, dass du dich dabei wohl fühlst und übertreibe es in keine Richtung.

Muskeln aufbauen und Fett abnehmen ist möglich, dauert aber länger, als nur ein Ziel erreichen zu wollen. Sei deswegen geduldig und erwarte keine zu schnellen Ergebnisse.

Kommentar von Enmadaio ,

Das hört sich doch super an, vielen Dank für die Hilfe :)

Antwort
von MainEvent, 19

Hallo,

Ich glaube du hast schonmal die richtige Idee.

Ernährung gepaart mit Sport ist sicherlich der beste Weg dafür.

Ich würde dir raten möglichst bei der Ernährung auf Kohlenhydrate zu verzichten lies dich mal zum Thema Atkins Diät ein.

Low Carb ist besonders wenn du es auf einen kurzen Zeitraum planst. Sprich ca 10 Wochen sicherlich der beste Weg zum Abnehmen.

Gleichzeitig proteinreich ernähren und vielleicht CLAs und whey protein zusätzlich nehmen.

Trainieren immer 8-12 Wiederholungen. Gewicht so wählen, dass nicht mehr Wiederholungen möglich sind 3-5 Sätze.

Kommentar von Enmadaio ,

Vielen Dank für die Hilfe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community