Frage von SebiHammer,

Helfen Massagen bei einem Muskelkater?

Soll man sich bei Muskelkater masieren lassen? Wird er dann besser ? Ich hätte die Möglichkeiten dazu weiß aber nicht ob das gut ist.

Antwort
von zuiop,

Ich behaupte , JA . Das kann Dir aber dein Sportarzt genau erklären .

Antwort
von Bodystar,

Nein Muskelkater wird nicht durch eine Massage bessert. Weil Muskelkater ist/sind kleine Risse in den Muskelfasern und wird noch Schlimmer. Aber es kann besser werden wenn du in eine Sauna gehst, oder ein schönes warmes Bad nimmst. Dann wird es am nächsten Tag schon besser sein. Aber nicht am nächsten Tag tranieren wenn du immer noch Muskelkater hast. Weil sonst werden die Risse in den Muskelfasern noch größer.

Antwort
von Juergen63,

Nein, Muskelkater wird durch eine Massage eher schlimmer. Muskelkater sind Faserrisse die zum Verheilen keiner großen Belastung ausgesetzt werden sollten. Weder über eine starke körperliche Betätigung noch über eine von außen einwirkende Massage. Primär ist Wärme in Form eines Saungaganges oder eines schönen warmen Bades gut. Auch leichte Trainingseinheiten helfen durch die Mehrfachdurchblutung den Heilungspozess zu beschleunigen.

Antwort
von DaSu81,

Muskelkater bedeutet, dass kleine Haar-Risse im Muskelgewebe geschehen sind. Diese Risse können durch Massage nicht wieder "gepflickt" werden.

Sinnvoll ist beim Muskelkater das "Weiterbewegen". Allerdings sollte kein Kraftaufwand erfolgen = der Muskel sollte nicht stark beansprucht werden. Dieses lockere Bewegen führt dazu, dass der Stoffwechsel leicht angeregt wird und somit die Heilung besser voranschreiten kann. Aber wirklich nur "normal bewegen" nicht trainieren...aber auch nicht völlig ruhigstellen.

Antwort
von pooky,

Nein, es handelt sich um minimale Frakturen der Muskelfasern, also eine mechanische Beschädigung des Gewebes, mit einer Massage können diese sogar stärker werden, so dass die Heilung verzögert werden würde.

Damit sich die Fasern regenerieren können, werden sie idealerweise geschont und mit Wärme behandelt. Möglich ist allenfalls ein lockeres Training im Kompensationsbereich, also mit einer Intensität von unter 60 Prozent der eigenen maximalen Herzfrequenz.

Kommentar von Katy13 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter sportlerfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.