Frage von barefootphil, 36

Hatte mir vor ca. 3 Jahren eine Prellung im unteren Bereich des Schienbeins zugezogen. Habe jetzt starke Schmerzen beim Lauftraining; was kann ich tun?

Ein abgekapseltes Hämmatom, bzw. andere Gewebsveränderungen wurden durch einen US ausgeschlossen. Meiner Meinung nach hat das Gewebe diesen Schmerz jetzt "einprogrammiert".. ://

Falls es nicht besser wird, kann ich wohl mit dem Laufen für immer (!!) aufhören :((

Sicher kommt zu dem alten Trauma auch ein schlechter Laufstil (ich belaste mein rechtes Bein zu stark), aber was kann ich neben der Umstellung meines Laufstils noch tun?

Antwort
von wakra, 31

Bist du sicher, dass ein 3 Jahre alte Verletzung noch immer Probleme macht? Hattest du in dieser Zeit immer Schmerzen? Ich bezweifle nämlich, dass du einen "einprogrammierten Schmerz" hast, sondern lediglich eine Überlastung durchs laufen - Google mal Schinbeinkantensyndrom oder Shinspin. Und geh sicherheitshalber auch zu einem Physiotherapeuten, der sich das mal ansehen soll...

Viel Erfolg weiterhin, Walter

Kommentar von barefootphil ,

Hi Walter,

also wenn ich mir die Symptome des Schienbeinkantensyndroms so durchlese ist da vieles deckungsgleich! Allerdings ist es komisch, dass das genau im gleichen Bereich der alten Prellung auftaucht.... naja, ich gehe auf jeden Fall zum PT damit und werde auch mal K-Taping ausprobieren!

Hoffentlich werde ich das los,... eventuell helfen dann auch die neuen Laufschuhe dabei!

Vielen Dank :)

Phil

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten