Frage von angelika46, 22

Ich hab seit 5 Wochen akute Schulterschmerzen rechts. Vorher nie Probleme gehabt. Warum?

Spritze ins Gelenk half nicht IBU brachte auch keinen Erfolg . Schmerzen wurden immer schlimmer statt besser. Da mein Orthopäde (Gemeinschaftspraxis ) im Urlaub ist bekam ich nur eine Überweisung zum MRT .Jetzt hab ich das MRT aber keinen Arzt der es erläutert. AC- Gelenkarthrose mit Einengung des Subakrominalraumes. Die korrespondierenden Knochenenden des AC-Gelenkes weisen ein deutlich ausgeprägtes Knochenmarködem auf. die Gelenkkapsel ist ödematös verdickt.Regelrechte Artikulation im Schultergelenk.Die Supraspinatussehne weist leichtgradige intratendinöse Signalanhebungen in der Protonendichte-Wichtung auf,die Kontinuität ist erhalten.

chronische Tendinopathie der Supraspinatussehne bei Impringement durch deutlich aktivierte AC-Gelenkarthrose.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von nafetsbln, 10

Spritzen (ob Schmerzmittel, Kortison oder Hyaluronsäure) helfen hier nicht. Die AC-Gelenkarthrose muss behandelt werden, nicht zuletzt weil dadurch offensichtlich eine Enge unterm Schulterdach bedingt ist. Die durchs Schulterdach verlaufende Sehne des Supraspinatusmuskels ist dadurch chronisch gereizt, ist aber noch nicht lädiert (hat keine Einrisse: sondern weist Kontinuität auf).

Erstmal keine schweren Sachen über den Kopf heben und nicht die Arme seitlich abspreizen. Das verschlimmert die Sehnenproblematik. Das AC-Gelenk muss evtl. operiert werden.

Jedenfalls ist das eigentliche Schultergelenk (Oberarm/Schulterblatt) ohne Befund.

Antwort
von Juergen63, 14

Das sind Fachbegriffe, die wirklich nur der Fachmann erklären kann. Von daher warte ab bis dein Arzt wieder aus dem Urlaub ist und laß dir das Ergebnis von ihm erklären.

Das Einzige was was ich als Laie deinen Ausführungen entnehmen kann ist das du unter unter einer Arthroseform leidest, was nichts anderes als ein erhöhter Gelenkverschleiß bedeutet. Desweiteren weist ein Knochenmarködem auf eine Flüssigkeitsansammlung im Knochen hin, was oftmals Auswirkung einer anderen Grunderkrankung / Verletzung ist. Das könnte durch die Arthrose hervorgerufen werden.

Diese von mir getätigten Angaben sind aber wirklich nur Laienhafte Ansätze. Am besten alles vom Arzt erklären lassen. Der entscheidet dann auch die einzelnen Therapiemassnahmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten