Frage von Kladusch, 222

Hallo, Frage an die Turner...?

Ich möchte mir gerne 2 Gymnastikringe an der Decke aufhängen für Dips, Klimmzüge und Trx- Übungen. Was ist die opimale Befestigungsdistenz zwischen den beiden Aufhängungen? Eigene Schulterbreite, mehr oder weniger? Beim Turnen gibt's anscheinend ein Standardmaß,das habe ich aber nicht herausfinden können.

Danke im Voraus und sportliche Grüße

Chano

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wiprodo, 214

Der „offizielle“ Abstand der Ringe beim Kunstturnen beträgt 50 cm. Diese befinden sich an etwa 3m langen Seilen, damit sowohl bei unterschiedlicher Schulterbreite, unterschiedlich langen Armen (beim Seitspannstütz) und bei unterschiedlichen Übungen der Verlauf die Seile nicht störend wirkt.

Bei dir liegt das Problem aber an der Höhe des Raumes, in dem du die Ringe nutzen willst. Bei einer Normalzimmerhöhe von 2,50m müssten bei Dips die Ringe (die Griffstellen) etwa 1,20m von der Decke entfernt sein, damit du die Arme durchstrecken kannst, ohne mit dem Kopf anzustoßen. Dann hast du aber bis zum Boden nur noch 1,30m, so dass du keine Klimmzüge mehr ausführen kannst, für die du etwa – je nach Körpergröße – 2,00m bis 2,30m Bodenabstand benötigst. Und Klimmzüge mit angehockten Beinen sind nicht jedermanns Sache.

Eine Lösung aus dem Dilemma wären leicht und schnell höhenverstellbare Ringe. Dazu müsstest du an die Decke Umlenkrollen schrauben. Von dort führst du die Seile bis zur Wand, wo wieder 2 Umlenkrollen sitzen. Senkrecht unter diesen befinden sich an der Wand in Griffhöhe zwei Haken, in die du Glieder zweier Ketten (als Endstücke der Seile) einhaken kannst. Die notwendigen Materialien sind in jedem Baumarkt für wenige Euro zu bekommen. Das handwerkliche Geschick musst du selbst beisteuern.

In jedem Fall könntest du die Ringe schnell und bequem auf jede für Dips, Klimmzüge oder trx-Übungen erforderliche Höhe umstellen.

Kommentar von Kladusch ,

Hallo Wiprodo,

da habe ich ja anscheinend genau den perfekten Ansprechpartner gefunden. Also, ich habe es in der Frage etwas falsch dargestellt- Klimmzüge lasse ich außen vor gezwungenermaßen, da das von der Deckenhöhe gar nicht passt. Es geht um einen Kellerraum, der Knapp 2,20m Deckenhöhe hat. Für Klimmzüge habe ich andere Möglichkeiten (habe so eine Art Reck draußen).

Dips mit angebeugten Beinen bin ich gewohnt, ist natürlich nicht anders zu machen bei der Deckenhöhe. Mit gestreckten Beinen ist das natürlich biomechanisch viel empfehlenswerter.

Mir gehts eigentlich nur darum, möglichst viele verschiedene Übungen machen zu können.

Ich hab folgendes geplant ...mit meinem Studentenbudget erwerbe ich diese billigen Ringe mit höhenverstellbaren Gurten :

http://www.amazon.de/Olympic-Gymnastikringe-Turnringe-Crossfit-Gymnastik/dp/B00L...

Das scheint mir die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit zu sein, zwischen verschiedenen Übungen zu wechseln. Ich habe schon 2 Deckenhalterungen und bevor ich die jetzt fest anbringe, suche ich natürlich nach dem optimalen Abstand, um nicht später das gesamte Prozedere wiederholen zu müssen.

Denkst du, dass ich mit 50cm Abstand bei knapp 2,20m Deckenhöhe gut fahre?

Ich bedanke mich bereits im Voraus!

Kommentar von wiprodo ,

O.k.! 2,20m Deckenhöhe ist dann doch schon etwas wenig, um noch Klimmzüge zu machen; denn wenn man die Deckenhalterungen, eine minimale Schlaufe und den Ringdurchmesser abzieht, bleiben höchstens noch 1,80m übrig. Die reichen dann gerade noch, um Klimmzüge mit waagerechten Beinen auszuführen.

Da die Höhenverstellung bei den geplanten Ringen recht problemlos und schnell funktionierend aussieht, erübrigen sich Umlenkrollen u.a.

Die 50cm Abstand sollten reichen. Wenn du aber kein klein gewachsener Turner, sondern eher ein schwerer Brocken mit breiten Schultern bist, dann kannst du problemlos auch bis 60cm gehen, damit im Stütz die Gurte nicht an den Schultern scheuern. Viel Spaß beim Üben!

Kommentar von Kladusch ,

Herzlichsten Dank nochmals für die tollen Antworten. Die letztendliche Breite werden draußen am Balken vorher nochmal testen. Gerade in Bezug auf Trx-übungen. Ich hab mir für draußen sowas selber gebaut aus Seilen- die kommen aber vom gleichen Punkt, was bei Übungen für die Außenrotatoren imo von Vorteil ist, da man mehr aus der Innenrotation kommt. Aber das sind Luxusprobleme. Merci!

Antwort
von Pistensau1980, 190

Geh am besten mit einem Meterstab in die nächste Turnhalle, lass die Ringe runter wenn die Gruppe da gerade mal Pause macht und miss nach. Muss ja nicht auf den Millimeter stimmen, aber ungefähr hast du dann die Entfernung.

Kommentar von Kladusch ,

Vielen Dank auch an deinen Tipp. Ich war eben 2 Stunden in der Turnhalle, aber habe selbverständlich vergessen, auszumessen. Aber Wiprodo hats ja schon super beantwortet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community