Frage von Crossfitter, 67

Hallo Benutze die BLACKROLL zur regenation, beim Ausrollen und Triggern merke ich jedoch keine Besserung was mache ich Falsch?

Beim Ausrollen der Faszien, habe ich Schmerzen so wie es sein soll. Allerdings soll der Schmerz dabei von Spitz zu Stumpf übergehen. Das selbe habe ich beim Triggern ( Punktterapie). Mache ich etwas falsch oder warum ändert sich das Schmerzgefühl nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DeepBlue, 40

Hi,

ich habe mir wegen meiner Beschwerden im Hüft- und LWS-Bereich auch so eine Blackroll gekauft. Abgesehen davon, dass es anfangs tierisch weh getan, über dieses Ding zu rollen, hat es in Bezug auf Schmerzen bei mir auch nichts gebracht. 

Steuere lieber die Triggerpunkte mit einem Tennisball o.ä. an. Erst wenn der Schmerz spürbar nachlässt, wird mit der Pressur aufgehört und zum nächsten Triggerpunkt gewechselt.

Gute Besserung! Blue

Antwort
von Jonny22, 19

Also Leute was ihr hier für ein Unsinn erzählt...

Die blackroll ist in erster Linie mal dazu da die MUSKELN zu entspannen und nichts zu therapieren. Man setzt die blackroll zwar auch zur Physiotherapie ein aber nur, weil man mit ihr viele Übungen machen kann, die auch zum muskelaufbau dienen.  

Jedoch ist eine blackroll dazu da kleine Risse in den Muskeln, die nach einem harten Training entstanden sind wieder zu verschließen.  Deswegen tut das auch so weh. Einfach weil die Muskeln bei keinem Menschen ganz glatt sind. Und wenn man die blackroll erst den Tag nach dem Training benutzt, wo man schon muskelkater hat, dann bringt das auch relativ wenig. Deswegen immer gleich nach dem Training benutzen;)

Peace:)

Antwort
von BopDillen, 48

Machst nix falsch, das bringt einfach nix. Wie fast alles, was so verkauft und versucht wird.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community