Frage von Nervenkolben,

Habe ich einen zu hohen Körperfettanteil um zu tauchen?

Hallo ich bin nicht in der Lage zu tauchen. Egal wie sehr ich mich vom Beckenrand abstoße; werde immer wieder nach oben getrieben.

Mein Arzt hat mir empfolen mal Sport zu treiben, da ich bei 1,7m 90kg wiege (leider keine Muskeln).

Momentan versuche ich es so:

  • vom Beckenrand abstoßen und dann Brustschwimmen aber ich tauche sofort wieder auf.

Hat einer vielleicht ein paar Tipps für mich?

Antwort von Pistensau1980,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, atme weniger Luft ein. Klar schwimmt Fett oben, aber den Ausschlag gibt wahrscheinlich, dass du die Lungen mit Luft vollpumpst. Also versuch mal nicht voll einzuatmen und beim Tauchen langsam Luft auszuatmen, dann wird das vielleicht etwas.

Kommentar von Nervenkolben,

Danke fur die Antwort, werde ich auf jeden Fall mal versuchen!

Ich habe halt schon viel gelesen und da stand als erster Punkt fast immer gannnz tief Luft holen.

Kommentar von TJack,

Tauchen ohne tief Luft zu holen ist in der Tat schwierig.

Kommentar von slowboarder,

HI
ja, das macht man, um das Blut mit Sauerstoff anzureichern, aber mit voll aufgepumpten Lungen tauchen zu wollen, ist sicherlich keine gute Idee.
Deswegen atmet man vor dem Tauchen ein paar mal tief durch, aber man atmet einen Teil auch wieder aus, bevor es ins Wasser geht. Der Rest wird dann während dem Tauchvorgang langsam abgeblasen oder zum Druckausgleich verwendet, wenn du Tief tauchst (im Prinzip so, wie Pistensau es beschrieben hat.
Gruß Daniel

Antwort von Wostrafan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zu den guten Vorschlägen der bisherigen Beantworter noch dieser: Ziehe beim Abtauchen kopfwärts das Kinn an die Brust und halte es dort. Beim Schwimmen und Tauchen steuert der Kopf die Bewegung des Körpers, wenn Du also unten bleiben willst ist das der beste Rat. Beim Streckentauchen liegst du dan leicht schräg im Wasser, die Beine etwas höher. Zum Einatmen vor dem Tauchen, nur drei oder vier tiefe Ein- und Ausatmungen dann ganz normal wie beim Spazierengehen einatmen. Wenn Druck im Brustkorb entsteht, leicht ausatmen (höchstens zwei mal!) dann auftauchen. Viel Erfolg!

Antwort von Narco,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist bei dir definitiv ein Schwimmtechnisches Problem, und hat nix mit zuviel Fett oder zuviel Luft holen, oder sonst was zu tun. Vorallem nicht bei deiner Größe und deinem Gewicht! Üb einfach ordentlich zu tauchen, und ordentlich zu schwimmen, dann klappt es auch.

Antwort von TJack,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein hast du nicht, es ist eine Frage der Technik wie Michael unten schreibt. Mal abgesehen davon das du von ein paar Metern tauchen nicht abnehmen wirst, versuche erst mal tief und nicht weit zu tauchen. Im Sprungbecken runter bis zum Grund und spiele mit dem Druckausgleich, das ist für Anfänger die Hauptschwierigkeit. Wenn du das kannst probierst du Streckentauchen. Auf der 50m Bahn runter auf den Grund und dann vorwärts, versuche dich am Grund zu halten. Dazu braucht man Kraft und Ausdauer von null auf hundert geht das nicht.

Antwort von habakuktib,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein, ob jemand nach oben treibt oder untenbleibt ist eher abhängig von der Technik. Aus meiner Erfahrung im Tauchverein weiß ich, dass ein ungeübter Hungerkünstler genauso schnell nach oben treibt.
Irgendwelche Leute die was von Fett schwimmt oben oder besseren Schwimmlage erzählen haben einfach keine Ahnung! (Tut mir Leid!)

Natürlich machen Anfänger den Fehler zu hyperventilieren oder sich aufzupumpen, aber mit ein bißchen Training und der richtigen Technik schaffst Du es nach unten und auch unten zu bleiben, auch ohne Blei.

Da es schwierig ist dies mit Worten zu beschreiben,wäre mein Tipp Dich nach einem örtlichen Tauchsportverein in Deiner Nähe zu erkundigen, dort mal probeweise am Training teilzunehmen und Dir von einem Trainer oder erfahrenden Taucher zeigen zu lassen wie man richtig abtaucht und welche Körperlage man einnimmt um unten zu bleiben. Gleichzeitig könntest Du Dir überlegen vielleicht Gerätetauchen zu lernen ;-) (also mit Blei und Pressluft-Gerät) Adressen von Tauchsportvereinen findest Du beim Verband der deutschen Sporttaucher VDST.de unter Mitglieder - Tauchsportvereine.

Grüße von Michael

Antwort von Professor,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Abnehmen, denn Fett schwimmt oberhalb....Sorry, aber so ist es. Du kannst auch froh sein, viele "Schwimmer" haben das Problem mit der Wasserlage. Wer oben liegt hat Vorteile. Ich kenne Schwimmer, die liegen in Bauchlage "auf" der Wasseroberfläche und deshalb sind sie gut im Gleiten und der Schwimmgeschwindigkeit. Versuche es doch mit Kraulschwimmen unter Anleitung und laß das Tauchen?! Nutze diesen Nachteil. Tauchen kann man auch mit Bleigewichten.

Antwort von Nervenkolben,

Danke für die zahlrechen antworten, kann mir einer einen link zu einem guten Tauchvideo geben?

Es gibt eine menge guter Schwimmvideos :) z.B.

http://www.youtube.com/watch?v=j4R4wECnEAM&feature=related

aber tauchen fehlanzeige :( .

danke!

Kommentar von habakuktib,

So viele Videos die Dir da weiterhelfen gibt es da nicht. Ich habe mal was selber hochgeladen. Der 2. Taucher ist zur Sicherheit da. Tauchübungen sollten immer unter Aufsicht einer 2. Person die sich im Wasser befindet stattfinden : http://www.youtube.com/watch?v=kohK8ssehAk&feature=youtu.be

Aber ich denke immer noch praktisches Training würde Dir mehr weiterhelfen!!

Gruß Michael

Kommentar von Nervenkolben,

Vielen Dank!

Antwort von Nervenkolben,

Aber bitte schreibt ruhig noch mehr ich bin für jeden Tipp Dankbar!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten