Frage von shujin51, 1

Grundumsatz von 2000-2100kcal zu hoch bei KH armer ERnährung!

Hallo, wie regelt Ihr das, wenn ihr euch auf Protein reiche Ernährung umstellt? Wenn ich zB. eine Hühnerbrust esse, die ca. 200g wiegt und dazu noch Salat, Gemüse, dann bin ich meist pappsatt. Das Problem ist aber, dass die Hühnerbrust nicht gerade vor Kalorien trieft und ich noch mehr essen muss um nicht den JoJo-Effekt ab zubekommen. KH nehme ich dann meist nur vor 18Uhr zu mir, da ich eh jeden Tag lange aufbleibe und um 3-4h morgens erst schlafe. Danach kommt nur noch Fleisch und Gemüse auf dem Teller.

Ich bin 180 groß, wiege 87kg und treibe fast jeden Tag Ausdauer- und Kraftsport.

Antwort
von marowi, 1

Der Jojo-Effekt kommt nur, wenn du eine zeitlang sehr wenig isst, also ein hohes Kaloriendefizit hast und dann irgendwann wieder futterst bis zum abwinken. Der Körper stellt sich nämlich auf das Kaloriendefizit ein, schraubt den Stoffwechsel etwas runter und wenn dann auf einmal wieder viel gegessen wird, und du einen hohen Kalorienüberschuss hast, dann bunkert der Körper das erst einmal ein. Weil er für "schlechte" Zeiten vorsorgen will.

Also gar nicht erst so krasse Diäten machen und danach wieder reinhauen. Sondern einfach regelmäßig Sport treiben und sich ganz normal, gesund ernähren. Und auf den Körper hören. Wenn man satt ist, dann nicht einfach weiter essen nur um den Teller zu leeren.

Antwort
von Pistensau1980,

Ganz einfach, hör auf zu essen wenn du satt bist und iss dann erst wieder etwas, wenn du wieder Hunger hast. Solange du keinen Hunger hast, isst du nicht zu wenig, dein Körper gibt dir schon Bescheid, wenn er Energie braucht.

Wo hast du denn das mit dem Jojo-Effekt abbekommen gehört? Das passiert immer, wenn Leute fressen wie ein Mähdrescher bis sie fett sind, dann mal eben eine Diät machen so dass sie etwas abnehmen und dann wieder ins alte Muster zurückfallen. Wenn du die Ernährung dauerhaft umstellst und Sport treibst, wird es nicht zum Jojo-Effekt kommen.

Kommentar von shujin51 ,

Also habe im Internet gelesen, dass man nicht zu einen großen Kaloriendefizit haben darf, weil dann der Jojo-Effekt auftreten kann. Da ich ja mit Sport nicht gerade wenig verbrenne, habe ich halt Angst wieder zuzunehmen, wenn die Semesterferien zu ende sind und ich nur noch 3-4 Tage Sport treiben kann. Essen tue ich ja wie gewohnt mit bedacht.

Kommentar von maikajah ,

Der Jojo Effekt entsteht wenn man exzessiv Kalorien einspart. Der Körper reagiert darauf indem er den Grundumsatz reduziert. Man muss also immer weniger Kalorien essen um weiter abzunehmen bis es nicht mehr möglich ist, da der Grundumsatz extrem niedrig liegt. Also beginnt man wieder auf einem "normalen" Kalorienniveau zu essen. Da der Grundumsatz aber zuvor extrem reduziert wurde ist ein früher normales Kalorienniveau jetzt ein hoher Kalorienüberschuss und man nimmt sehr schnell zu. Je nachdem wie lange man mit dem extrem niedrigen Kalorienniveau gelebt hat kann es zu Störungen des Stoffwechsels kommen und man muss evtl. ärztlich behandelt werden (Extremfälle).

Zu deinem Problem: Wie Pistensau1980 schon gesagt hat, solange du keinen Hunger hast ist alles ok und du musst dir keine Sorgen um den Jojo Effekt machen. Die Berechnung deines Grundumsatzes und deiner aufgenommen Kalorien ist sehr wahrscheinlich auch nicht 100 Prozent genau deshalb kannst du dabei ruhig auf deinen Körper hören.

Kommentar von shujin51 ,

Ok danke :D Ich habe in 5 1/2 wochen ca. 3,5kg abgenommen und hoffe, dass die auch nach den ferien nicht wiederkommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten