Frage von steffsnow,

Grundlagentraining fühlt sich sehr "schnell und hart an"!

Hallo Leute,

Habe vor einer Woche einen Laktattest auf dem Laufband gemacht und auch schon die Ergebnisse bekommen.

Meine Pulswerte für Regeneration (KB) sind 150-154 sowie für die Grundlagenausdauereinheiten (GA1) soll ich mit 154-160 Schlägen trainieren.

Hab das jetzt auch probiert, jedoch fühlt sich das Training in diesem Bereich vor allem im Flachen für mich alles andere als "leicht" an. Es ist für mich hart bei diesem Hohen Puls bzw. der hohen Geschwindigkeit zu laufen. Ich denke länger 1h kann ich das nicht durchhalten.

Das liegt wohl daran, dass ich laut diesem Testergebnis bisher immer zu langsam unterwegs war. Bisher habe ich Grundlage im Schnitt bei Puls 140 trainiert.

Gewöhne ich mich an das Hohe Tempo? Achja und wieviele Schläge soll ich fürs Training auf dem Rad abziehen? Und wie macht ihr das bei GA Training im hügeligen Gelände? Bergab kann man den Puls doch niemals so hoch halten?

Liebe Grüße und vielen Dank, Stefan

Antwort
von wakra,

Ohne den Test geshen zu haben und zu wissen, wie der Test abgelaufen ist, wird dir hier wohl keiner helfen können...was sagt der Diagnostiker dazu! Er wird sicher eine Begründung dafür haben, wieso du mit einem so hohen Puls trainieren sollst...auch wenn ein Trainingsbereich von nur 6 Schlägen schon sehr merkwürdig ist!

Ich bin bin ja generell nicht so ein Freund der Laktatmessung - hier kannst du lesen, wo die Probleme bestehen: http://goo.gl/b1Ugj

Antwort
von TJack,

Der Test wirft Fragen auf und ich würde da so ohne weiteres nicht einfach blindes Vertrauen haben. Laufband! Wenn es ein Konsumer-Laufband war und du keine große Laufbanderfahrung hast, wäre das ein Problem. Der Regenerationsbereich will mir auch nicht so recht einleuchten und 4 Schläge für GA1 habe ich noch nie gehört. Man müsste auch wissen nach welcher Methode und in welchen Stufen gemessen und ausgewertet wurde. Bei welchem Tempo und HF war die Ausbelastung erreicht? Beim Rad kannst du 10 Schläge abziehen.

Antwort
von steffsnow,

Danke für eure bisherigen Meinungen. Hier die genau Auswertung des Tests:

Regenaration: 150-154 (Kann jedoch auch darunter sein je nach Gefühl) GA 1: 154-160 GA 2: 166-173 EB: 178-186 GB: 186-190

Bin 21 Jahre alt, 1,90m groß und wiege 78kg. Betreibe schon immer Sport und regelmäßiges '(5-6mal pro Woche) Ausdauertraining (Ohne Plan, nach Lust und Laune) seit 2 Jahren. Habe auch schon an einigen Wettkämpfen teilgenommen.

Die Stufen waren beim Test folgende:

Start bei 8 km/h: Puls 149 (1,46) 10 km/h: Puls 151 (Laktat 1,64) 12 km/h: Puls 157 (Laktat 2,1) 14 km/h: Puls 165 (Laktat 2,69) 16km/h Puls 180 (Laktat 4,94) 18 km/h: Puls 191 (Laktat 7,72) 20 km/h: Puls 187 (Abbruch nach einer Minute, Laktat 9,2)

Man muss dazu sagen, dass ich sonst nie am Laufband, sondern so gut wie nur Outdoor trainiere. (Langlaufen, Skitouren, Laufen (vor allem im Gelände), Mountainbike, Rennrad)

Freue mich über weitere Tipps. Danke!!!

Antwort
von anonymous,

Wenn Du das eine Stunde durchhälst, dann kann das aber auch nicht sonderlich SCHWER sein......

Ich würde aber Erholung und GA unterscheiden - Ausdauertraining ist schon etwas anstrengender, auch im GA 1 - Bereich!

Erholungsläufe würde ich nach dem Befinden steuern. Die Intensität ist gut, wenn Du dabei ohne jede Anstrengung läufst. Das ist Sinn der Sache.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten