Frage von Shashanenbake, 27

GK Plan abwechslungsreicher gestalten!?

Hallo zusammen,

ich trainiere nach einem GK Plan und bin was Erfolge angeht sehr zufrieden. Was mich stört ist die fehlende Abwechlsung. Daher meine Frage..

Ist es ratsam bzw. hat jmd erfahrung damit 3 GK Pläne gleichzeitig zu trainieren?

Ich trainiere 3 x die Woche (Di, Do und So). Ich würde dann einen Dienstagsplan, Do-Plan und So-Plan erstellen und so etwas Abwechslung reinbrigen.

Wollte aber erstmal wissen ob es aus der Erfahrung heraus (trainiere erst seit ca. 6 Monaten) eine gute oder schlechte Idee ist.

Danke schonmal.. :)

Antwort
von Myologe, 27

Prinzipiell kann man das machen wenn es denn sinnvoll geplant und strukturiert ist. Die Frage stelllt sich natürlich nach dem Ziel? Wdh Bereiche sollten auch varriert werden und der Gesamtumfang pro TE sollte bei 3x pro Woche nicht zu hoch sein. Wie sieht dein bisheriger Plan denn aus (Übungen/Sätze/Wdh) ?

Gruss

Kommentar von Shashanenbake ,

Hallo,

danke für deine Antwort. Mein Ziel Muskeln aufzubauen und meinen KfA zu senken (von z.Z. ca 25 % auf 10- 15).

Ich bin im Mom in meinem dritten GK Plan. Hatte alle 8 Wochen gewechselt (allerdings nicht alle übungen).

Hier mein aktueller TP:

  1. Crosstrainer 45 Min (intervall)
  2. Kurzhantel - Schrägbankdrücken (8-12) 3 Sets
  3. Kurzhantel - Bulgarische Kniebeuge (8-12 je Bein) 3 Sets
  4. Kurzhantel - Wadenheben (8-12) 3 Sets
  5. Kurzhantel - Scottcurls stehend (8-12 je Arm) 3 Sets
  6. Kurzhantel - Good Mornings (8-12) 3 Sets
  7. Kurzhantel - Trizepsstrecken (8-12 je Arm) 3 Sets
  8. Kurzhantel - Aufrechtes Rudern (8-12je Arm) 3 Sets
  9. Kurzhantel - Frontheben (8-12je Arm) 3 Sets
  10. Crunch Schrägbank + Gewicht (8-12) 3 Sets
  11. Kurzhantel - Rumpfbeugen (8-12 je Seite) 3 Sets

davor hatte ich z. Kniebeugen und Schulterdrücken drin statt der jetzigen Übungen und auch 15 WH gemacht... die bis 12 oder weniger mache ich jett mit mehr Gewicht.

Die Idee hinter den öfter wechselnden Übungen war eben mehr reize ohne zu splitten. ich komme mit einem GKP sehr gut zu recht. Auch zeitlich.

Kommentar von Myologe ,

Wenn du damit klar kommst, ok. aber mnMn suboptimal. Ich vermisse Klimmzüge,Latzug,Dips,Rudern (kein aufrechtes),Schulterdrücken,Kreuzheben . usw also die elementaren GÜ.

Ob so viele Übungen drin sein müssen,da kann man geteilter Mn sein. Den Kfa zu senken bewerkstelligst du hauptsächlich über deine Ernährung!!

Kommentar von Shashanenbake ,

Die Übungen die du vermisst waren in meinen vorherigen Plänen bzw. werden wieder reinkommen. Ich hab den Plan ja alle 8 Wochen umgestellt und dan wollte ich weiter so amchen das ich Übungen austausche.

MUSS man denn in jedem Plan GÜ drin haben? Ist das nicht auch eintönig? Denn viel anderes bleibt ja dann nicht mehr..

Über die Wichtigkeit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung + genug Regenerationszeit bin ich mir bewusst. ;)

Kommentar von Myologe ,

Die Übungen sind Elementar! Müssen tut man garnichts,es sei denn man will Erfolg; ODER LIEBER sPASS: Das kommt darauf an,abgesehen davon muss man nicht die Übungen alle 8 Wochen wechseln das obliegt eher den weit Fortgechrittenen um neue Reize zu setzen. gestalte deine Pläne ausgewogen.

Kommentar von Shashanenbake ,

Mir ist beides wichtig. Sowohl erfolg als auch Spass dabei.

Ich werde diesen Plan erstmal "zu Ende" trainieren. Erfolglos sollte ich damit ja nicht bleiben.

Den nächsten Plan verpasse ich dann die Grundübungen und variiere mit gewichten und WH Zahlen. Klingt das besser? :D

Danke schonmal für deine Tipps!

Kommentar von Myologe ,

siehe hier worauf es u.a ankommt--> http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-kann-man-am-schnellsten-muskeln-aufbauen

dasgilt auch um den kfa zu senken via Kaloriendefizit. Um die Sache abwechslungsreicher zu gestalten kann man einen 3 Plan hinzufügen

bsp Beinpresse,Latzug,Dips,Hyperextension,Bauch,Arme

Den Wdh Bereich periodisch je nach Übung variieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community