Frage von SportZao, 21

Gewichtserhöhung?

Hallo, eine kurze Frage meinerseits...

Vorab Details;

Seit knapp 4 Monaten im Bereich Krafttraining aktiv und der Sport ist wirklich atemberaubend. Habe auch schon sichtbare Erfolge im Vergleich zu Beginn und arbeite natürlich daran noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Mein Ziel ist Masseaufbau/Zunahme

Nun zu meiner Frage:

In den ersten Monaten hab ich relativ gute Fortschritte mit der Gewichtserhöhung gemacht (Trainer und Ich, achteten auf saubere Wiederholungen im Bereich von 8-12 Wiederholungen)

Hab ich die 12 Wiederholungen ohne Probleme in allen 3 Sätzen durchgezogen wurde meistens das Gewicht erhöht...

Jetzt hab ich eine Frage;

Wenn ich beim Bankdrücken im ersten Satz die 12 Wiederholungen schaffe und nach einer kleinen "Pause" beim zweiten Satz ebenfalls 10-12 schaffe jedoch mit großer Anstrengung und dasselbe im 3.ten Satz sollte ich dann das Gewicht erhöhen?

Also zur besseren Verständnis:

Der erste Satz klappt in Ordnung, beim zweiten brauch ich jedoch mehr Anstrengung um die 10.er Marke zu brechen und beim 3.ten eben noch mehr. Sollte ich nun das Gewicht erhöhen oder mit diesem weitertrainieren bis es mir quasi "zu" einfach wird. :)

Mfg

Antwort
von nafetsbln, 10

Hi,

du siehst schon Erfolge, das ist gut und zeigt, dass du etwas richtig machst. Solange du mit dem jetzigen Training weitere Verbesserungen erreichst, würde ich keine Steigerung der Intensität (mehr Gewicht) oder des Volumens (mehr Gesamt-Wiederholungen) vornehmen. Ein Training, das wirkt, ist genau das, was du suchst.

Erst wenn du keine Verbesserung an dir mehr spürst, dann steigere entweder die Gewichte oder das Volumen (oder andere Parameter wie Pausen, andere Übungen, Abfolge usw).

Man soll bedenken, dass die Kraftsteigerung bei Neueinsteigern recht schnell geht, aber die sog. bradytrophen Gewebe kommen da nicht mit. Das sind Gewebestrukturen, die einen wesentlich geringeren Stoffwechsel haben, als die gut durchbluteten Muskeln. Anpassungen und Reparaturen finden dort also langsamer statt. Diese Gewebe sind Sehnen, Bänder, Kapseln und Gelenkknorpel. Kurz: wenn dein Muskel durchs Training schon auf 100 gespurtet ist, sind diese Gewebe erst bei 50 angelangt. Richtest du dein Training allein auf die Muskulatur aus, überforderst du diese Gewebe, die dadurch Schaden nehmen. Viele Bodybuilder haben diverse Sehnen- und Gelenkprobleme, die u.a. durch Überforderung dieser Strukturen verursacht werden, denen keine Zeit zum Wachsen/Anpassen gegeben wurde. Deswegen: mach langsam. Bau dir eine gute Trainingstechnik und eine gesunde Gewebsstruktur auf. Davon wirst du lebenslang(!) profitieren, bei einer Verletzung hast du evtl. ebenso lange einfach mal Pech gehabt. (Z.B. ein jugendlicher Bekannter von mir hat durch übertrieben schweres T-Bar-Rudern seine Facettengelenke geschrottet, das wird ihn lebenslang begleiten!)

Selbstverständlich hat Kommentator whoami recht, dass man im Verlauf, wenn du also schon lange(!) dabei bist, (auch, aber nicht nur) in anderen WH-Bereichen und mit Fokus auf Gewichtsprogression trainiert. Ich finde deinen Trainer gut, denn viel zu oft verletzen sich junge Leute im Studio und sind dann eben einfach nicht mehr da. Deren Geschichte ist dann nicht mehr präsent. Aber zu denen willst du ja nicht gehören.

Und klar, wenn das Gewicht "zu einfach" wird, erhöhst du etwas. Solange aber die 10. WH sehr schwer ist, ist das Gewicht eben nicht zu leicht.

Antwort
von golflife, 10

12 Wdh sind relativ viel! Und da du schon 4 Monate trainierst würde ich dir fast schon raten etwas mit den Wiederholungen runter zu gehen... 8 Wdh reichen völlig um ordentlich aufzubauen. Man will ja auch irgendwann mal etwas mehr Gewicht stemmen können. Ausserdem ist es auch vorteilhaft den Trainingsplan etwas zu verändern und das bietet sich nach 4 Monaten an! Sprich deinen Trainer doch mal darauf an etwas weniger Wiederholungen in den Trainingsplan einzubauen und dafür etwas das Gewicht zu steigern. Wie alt bist du denn und von welchem Gewicht redest du? Wie viel wiegst du selbst? Alles Faktoren die mit berücksichtigt werden müssen. 

Antwort
von whoami, 12

Als erfahrener Kraftsportler sag ich dir Folgendes: wenn du in 3 Sätzen 12 Wh machst mit den gleichen Gewicht, waren mind. Satz 1 und 2 zu leicht und somit verschwendete Zeit. Außerdem solltest du Gewichte erhöhen und 6 bis 8 Wh anpeilen! In jedem Satz bis zum Muskelversagen trainieren und nicht aufhören wenn eine bestimmte Zahl erreicht ist!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community