Frage von davzys86,

Gesundheitliche Probleme beim Sport

Hallo,

Vielleicht findet sich jemand, der das gleiche Problem hat wie ich, oder mir einen Tipp oder weiterhelfen kann!

Zuerst zu meiner Person. Bin 26 Jahre alt, 79kg auf 1.88m Körpergrösse. Betreibe viel Sport. Im Winter 2-3 mal Langlauf und 1- 2 mal Kraftraining plus ab und zu leichtes joggen. Im Sommer MTB, Rennrad und Joggen.

Letzen Winter hatte ich in einem Langlaufrennen kurz vor dem Ziel einen Muskelkater im Bauch. ( Hat sich so angefühlt) Konnte danach kaum mehr mit den Stöcken Schub geben. Nach ein parr Minuten ist der Krampfähnliche Schmerz in der Unteren Bauchgegend verschwunden. (Nur sehr lockal) Doch im Frühlung kam beim Joggen, etwa nach 30min lockerem laufen, mit jedem Schlag ein Stechender Schmerz genau an selber Stelle!

Beim Langlaufen kommt kein stechender Schmerz, nur manchmal ein leichts Ziehen der Bauchmuskulatur. Jedoch habe ich Anhstr, dass es auch beim langlauf wieder "ausprechen" kann.

Jedoch beim Jogging kommt es in unregelmässigen Abständen zu diesem stechendem Schmerz. Danach muss ich das Training jeweils abbrechen. An der ernährung kanns nicht liegen. Hab alles ausprobiert. (leerem Magen, vollem Magen, viel Wasser, kein Wasser etc...)

Im Kraftraining, Rumpfübung etc. alles kein Problem. Nur machmal ein kleines Ziehen, jedoch ohne Schmerzen.

Ich war bei 2 Chirurgen. Der eine hat mir Kortison auf die betroffene Stelle gespritzt. Ein Ultraschal wurde auch gemacht. Nichts aussergewöhnliches ersichtbar. Von aussen nichts sichtbar, spürbar. Laut den Ärtzen müsste man Operieren, um zu schauen, was das Problem ist. Doch die OP ist für mich die letzte Alternative, doch ich weiss nicht was machen, auf Sport verzichten kann ich unmöglich.........

Danke

davzys86

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von anonymous,

Was willste denn hören?

Die Ärzte sind zu 90% zu inkompetent für eine Diagnsose und sie nehmen sich heutztage keine Zeit mehr für eine umfassende und gute Untersuchung.

Deine Schmerzen können verschiedene Ursachen haben, die man online noch weniger diagnostizieren kann. Das kann vom Rücken kommen, von der Bauchmuskulatur, vom Darm, von der Blase, usw. usw. usw.......

Man müsste das von allen Seiten abklären. Mit kompetenten Tests, Röntgnen, MRT, Ultraschall, und wissender Erfahrung. Dazu bräuchte man gut ausgebildete Ärzte, die sich Zeit nehmen und Ahnung haben.

Die gibt es nicht mehr, bzw. nur noch selten. Erstatte Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung, sprich Dich gegen Universitäten aus, und erschlage die Politiker, die Schuld am Verheizen der Kassenpatienten sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten