Frage von DeBlob, 51

Gesunde negative Kalorienbilanz unerreichbar?

Guten Abend,

mein Problem ist die negative Kalorienbilanz. Nicht, dass ich sie nicht erreichen würde, im Gegenteil: Sie ist extrem niedrig.

Ich bin 20 Jahre alt, 1.74 m groß, wiege 70 Kilo und würde gerne meine Plautze abbauen. Das einzige was diese ganzen Kalorienbedarfsrechner im Internet gemeinsam haben ist das Ergebnis: An Trainingsfreien Tagen ist mein Gesamtbedarf etwa 2400 kcal. Bekanntlich benötigt man eine negative Kalorienbilanz von ca. 250 bis 500 kcal am Tag, um erfolgreich abnehmen zu können (und natürlich eine ausgewogene Ernährung, keine Frage). Jetzt habe ich mich mal hingesetzt und die ganzen Kalorien zusammengerechnet, die ich so tagtäglich ganz normal zu mir nehme: 1600 kcal, und das schon, wenn ich sehr viel zu mir nehme.

Ein Kaloriendefizit von 800 kcal? Ist viel, aber an Trainingstagen (Bedarf laut Rechner ca. 3100 kcal) ist das Kaloriendefizit mit 1000 kcal noch höher.

Laufe ich mit solch hohen negativen Bilanzen Gefahr, dass mein Körper in diesen gefürchteten Sparmodus schaltet?

Ich habe echt keine Ahnung, wo ich nochmehr Kalorien herbekommen soll, um diese angepriesenen 500 kcal zu erreichen. Ich fühle mich auch nicht schwach oder unterernährt oder hungrig, mir geht es trotz der niedrigen Aufnahme gut. Aber wie gesagt: Kann ich so gesund abnehmen, oder ist die Bilanz zu niedrig?

Ich hoffe ich bin mit meinem Problem nicht alleine, und jemand kann mir da weiterhelfen.

Liebe Grüße,

DeBlob

Antwort
von Juergen63, 42

Das Arbeiten mit Zahlen bzw. der Theoretische Teil ist das Eine, die Praxis dann das andere. Fakt ist das du dich ausgewogen ernähren solltest. Das scheinst du ja zu tun. Und mehr als Essen bis du einen Sättigungsgrad hast solltest du auch nicht. Du fühlst dich wohl und kannst auch Leistungsmäßig gut trainieren. Von daher scheinst du Ernährungstechisch auch nicht unterversorgt zu sein. Wenn du jetzt versuchst noch 500 Kcal auf irgendeinem Wege hinzu zufügen, dann passiert eher das Gegenteil. Die Gefahr das du zu nimmst steigt. Bei den Ganzen Rechenschiebereien wird eine Komponennte gerne vernachlässigt. Nämlich die des Kalorienverbrauches den du hast und den kannst schlecht ermitteln. Hier fliessen sehr viele Stoffwechselprozesse mit ein die individeull zu sehen sind. Also kannst du dies nicht von Mensch zu Mensch pauschalisieren. Bei deiner Größe und deinem Gewicht solltest du an sich ein schlanker Mensch sein. Ich weiß jetzt nicht welchen Sport du ausübst aber die Kombination aus Kraft und Ausdauer wäre hier optimal. Eventuell kannst du deine KH Zufuhr noch mal überdenken. Das die vermeintlich niedrige Kalorienzufuhr deinen Körper in den Sparmodus bringt sehe ich weniger. Der Körper holt sich schon das was er braucht. Auch wenn du Sport treibst. Du merkst dann wenn du unterversorgt wärst.

Antwort
von Fitaddicted, 36

Ja Kanonensport hat vollkommen Recht ein Proteinshake würde dir echt gut tun! Damit verhinderst du dass deine Muskeln abbauen ich würde dir zusätzlich noch BCAA empfehlen. Dann bist du gut versorgt. BCAA trägt zum Muskelerhalt bei und auch zum Muskelaufbau! Ist echt nützlich das Zeug. Kannst ja mal unter: http://www.ironmaxx.de/de/bcaas-glutamin-1200-260-tricaps.html schauen, find das echt super! Liebe Grüße

Antwort
von Kanonensport, 36

Hi, das Ziel ist gesund abzunehmen und ein Kaloriendefizit von 800 ist echt zu viel - würde dann lieber abends noch nen Eiweißshake oder einfach ein Fisch zu mirnehmen, damit förderst du den Muskelaufbau und arbeitest auch gegen den Muskelabbau des Körpers. Gruß Kanonensport

Antwort
von wurststurm, 30

Pi mal Daumen kann man sagen; wer wenig isst verbraucht auch weniger Energie. Dein Grundumsatz wird wohl bei etwa 1600-1800 liegen, plus Sport je nach Intensität vielleicht bei etwa 2300. Da sehe ich keine hohen negativen Bilanzen, das meint man nur. Willst du gesund abnehmen solltest du dich vor allem langfristig orientieren; viel Bewegung (nicht nur Sport) und gesunde Ernährung (siehe Tipps, u.a. auch von mir).

Antwort
von Onlinecoaching, 28

Das Problem ist der Jojo-Effekt, wenn die Bilanz zu hoch ist. 800 Kcal sind aber vertretbar, wenn auch grenzwertig. Bis 1000 kannste gehen....

Du solltest am Ende der Diät noch 8 Wochen fettarm essen, damit der Körper sich nach der Zeit des höheren Defizites nicht alles "aufsaugt"......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community