Frage von sportsbride, 1

Gesund essen - Fitness und Ernährung

Ich möchte bald richtig mit Fitnesstraining beginnen. Ich spiele Fußball seit 12 Jahren, bin also auch dementsprechend sportlich (ich bin 15, werde in 2 Wochen 16). Momentan mach ich zuhause meine "workouts", bei denen ich übungen mit meinem körpergewicht durchziehe. Jetzt diskutiere ich mit einer Freundin, wie man seine Ernährung am besten umstellt. D.h. was gegessen werden muss (was gesund essen ist weiß ich, auch mit den vielen proteinen, eiweiß, usw.), wann gegessen werden muss (z.B. 2 stunden vor dem training, danach nur noch proteine und eiweiß?) und worauf man am besten verzichtet.

Achja, ich war auch schon öfters in verschiedenen Studios und hab da mein Probetraining gemacht, allerdings spielt geld da ja auch ne große rolle, weshalb ich mich noch nicht entschieden hab. Ich wollte bald in ein weiteres, hab die durchgänge aber inzwischen satt :D Ich mache sehr oft squats um meinen Po zu trainieren. Wenn ich nun richtig anfange, wie viel Anfangsgewicht nehme ich am besten? Ausführung bei mir ist richtig und schwach bin ich auch nicht, also ich muss jetzt nicht erst mit 3 kg in jeder hand beginnen :D was würdet ihr vorschlagen? ist es nicht immer so, dass man aufjedenfall min. sein eigenes körpergewicht als trainingsgewicht nutzen kann?

Wenn ihr mir noch sagen könnt, was Frauen sonst noch zu trainieren wäre das nett :) mein freund geht seit ungefähr nem halben jahr jeden tag 2 stunden. Wir wollen mal zusammen trainieren und er meint in seinem studio ist nichts für frauen. wenn ich sage,d dass wir die gleichen übungen wie kerle machen können guckt er immer ein wenig komsich, stimmt mir dann aber doch irgendwie zu.

danke.

Antwort
von whoami, 1

Wenn du die "durchgänge" im Studio jetzt schon satt hast, suche dir lieber ein anderes Hobby. Entweder man liebt es ein Leben lang, oder man lässt es bleiben. Halbherziges Training hilft dir nicht weiter.

Solltest du trotzdem weiter trainieren wollen - die Trainer bringen dir alles bei was du wissen musst.

Training für Frauen ist haargenau das Gleiche wie das für Männer! Leider wissen das viele Frauen nicht und trainieren falsch. Die stundenlangen Strampeleinheiten auf Stepper und Co. haben noch nie einer Frau weiter geholfen, aber sehr wohl dem Trainer und Besitzer. Denn eine Frau die ewig auf dem Cardiogerär sitzt braucht keine intensive Betreuung (als wenn sie an Gewichten trainieren würde), bringt aber trotzdem Geld in die Kasse. Sollte der neue Trainer dir schonendes Training empfehlen, bleiben dir 2 Dinge übrig: entweder ihm klarmachen dass du ernsthaft trainieren willst, oder aber du suchst dir eine Studio in dem auch Frauen ernst genommen werden.

Dein Freund hat leider so Unrecht wie die meisten anderen auch: erfolgsorientiertes Frauentraining sieht genauso aus wie Männertraining!! Natürlich mit entsprechend angepassten Gewichten... Vor Muskeln brauchst du keine Angst zu haben, denn das weibliche Hormonumfeld erlaubt keine Muskelzuwächse wie beim Mann, egal wie sehr du es darauf anlegst. Frauen mit Muskeln setzen verbotene Substanzen ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community