Frage von KaTRin11,

Fußball-Wechsel

Hallo! Ich bin ein Mädchen, 14 Jahre alt und stehe jetzt vor einer für mich nicht sehr einfachen Endscheidung und zwar:

Momentan spiele ich seit 6 Jahren Fußball mit den Jungs in einem Verein. Nun aber habe ich die Möglich in eine Damen Kampfmannschaft zu wechseln. Ich möchte natürlich wechseln weil Fußball einfach mein Leben ist, aber der Verein liegt ca. eine halbe Stunde von meinem Wohnort entfernt, deswegen frage ich mich ob ich dann Schule und Fußball schaffe. Training wäre 3 Mal in der Woche.

Jetzt stell ich mir die Frage schaff ich Schule und Sport, bleibt auch noch Zeit für andere Freizeitaktivitäten? (ich lerne leicht und schnell)

MfG Katrin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bressen,

Da mußt Du Deine Zeit einteilen. Für was andere bleibt halt dann weniger. Das ist Dein Leben, also solltest Du es tuen sofern die Eltern mitziehen. Aber das haben die bisher auch.Schulisch hast Du ja anscheinend keine Probleme.

Ein Beispiel: Bei Uns im Eishockey ist in Deinem Alter 4-5 die Woche Training und am Wochende 1-2 Spiele. Die Jungs und Mädels kommen bis zu 40km weit weck her. Macht je nach Strecke locker 40min Fahrtzeit. 2/3 gehen aufs Gymnasium und schaffen Ihr Abi problemlos. Wichtig Du mußt es wollen und Deine Eltern Dich dabei noch unterstützen.

Kommentar von KaTRin11 ,

Danke! Ich glaube ich werde es in Kauf nehmen das für anderes weniger Zeit bleibt und werde wahrscheinlich wechseln.

Kommentar von Bressen ,

Ich Denke das wird schon klappen bei Deiner Einstellung. Im späteren Leben hast Du auf jeden fall was davon. Vielleicht spielst Du ja irgentwann noch höher. Und Leistungssportler, das ist es schon haben es im späteren Beruf leichter eine Stelle zu bekommen. Jeder Arbeitgeber weiß das zu schätzen.

Kommentar von KaTRin11 ,

Ich hoffe es. Ich habe zwar nicht das Ziel Leistungssportlerin zu werden, ich lasse mich einfach überraschen was noch kommt und spiele Fußball einfach solange es mir Spaß macht.

Antwort
von anonymous,

Naja, das kommt drauf an, wie wichtig Dir das ist.....

Ich hab mit 17 höherklassig in einer anderen Stadt gespielt und musste auch viel fahren. Nicht nur 30min zum Training, sondern an den Wochenenden noch durchs ganze Bundesland. Da waren 3 Abende und der Sonntag nur mit Fußball ausgefüllt. Am Samstagabend waren die Partys um 12 Uhr beendet und mit Saufen war da nix:-)

Aber ich habs gern gemacht. Ich war stolz darauf, höherklassig zu spielen und ich wollte auch nur möglichst viel im Fußball reissen.

Wenn Du das Herz und Ehrgeiz hast, wird Dir das Spass machen. Wenn Du lieber mit Freundinnen im Partykeller abhängst, dann nicht.....

Probiers aus:-)

Kommentar von KaTRin11 ,

Mir ist Fußball sehr wichtig ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten