Frage von Perle93,

Fußball (Verletzung)

Ich habe mir gestern beim Fußballtraining beim Huckepack tragen einer anderen Person ein wenig das Knie verdreht. Auf das Anraten hin von mehreren Personen war ich jetzt eh schon im kh und habs durchecken lassen. Zuerst nachdem es sich der Arzt angeschaut hat war sogar der Verdacht auf einen Bruch des Knies. Aber nach dem Röntgen hat er gesagt zum Glück ist das Knie nur stark geprellt, die bordelasehne ganz, ganz minimal eingerissen und eine schwellung ist auch zu sehen. Dann hat er noch gesagt trage in der nacht einen Salbenwickel und wenns mehr weh tut dann reibe es mit einer Salbe wie Voltaren ein. Tape ist nicht so gut, denn es spannt und zieht sehr und beim herunter geben tut es ziemlich weh. Aber wenn du das gefühl hast, dass es schon fast ausgeheilt ist dann nimm ein tape zur stabilisation. Dies sollst du dann auch noch längere zeit beim Sport nehmen. 1 Woche sollst du jetzt ganz auf Sport verzichten und dafür ab und zu kühlen. Nach dieser Woche kannst du wieder mit leichtem Radfahren damit die Durchblutung gefördert wird und mit lockerem Laufen und ähnlichen Dingen anfangen. Und nach ca. 2 Wochen sollte das ganze wieder fast ausgeheilt sein. Naja mir kommt die 1 Woche schon etwas zu wenig vor?! Denn natürlich sollte man auch aufpassen, dass der einriss auch wenn er nur ganz, ganz minimal ist nicht größer wird. Und da ist natürlich die Gefahr wenn es noch nicht ganz ausgeheilt ist beim Sport am größten. Nicht wahr?! Und ich habe auch bedenken, dass die starke Prellung nach einer Woche schon wieder fast weg ist. Denn mit einem geprellten Knie sollte man doch auch nicht Sport betreiben?! Dies sagt einem doch schon der Hausverstand. Bei dem ich mir nicht ganz sicher bin ob ihn der Arzt gehabt hat. Naja ich tät sagen mal abwarten und schaun wies wird, obwohl es mich natürlich freun würde wenn dies so schnell wieder ausgeheilt sein würde, denn ich will ja schnellst möglich wieder Sport machen und vorallem Fußballspielen! Lg und vielen dank schon mal für die Antworten!

Antwort von Helge001,

Erst mal danke für die ausführliche Information. Ich würde eher 2 Wochen aussetzen und dann langsam mit leichten Aufbautraining anfangen. Ob die Prellung so schnell abklingt, ist abhängig von der Stärke. Ich hatte mal eine starke Schienbeinprellung. Das hat fast 5 Wochen gedauert, bis der Schmerz und die Schwellung komplett abgeklungen waren. Ich wünsche dir eine gute Genesung. Da hast du ja wirklich Schwein gehabt, dass nicht noch mehr kaputt gegangen ist, wegen so einer spaßig gemeinten Trainingseinheit. Den Sinn kann ich immer noch nicht richtig nachvollziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Schmerzen im Sprunggelenk Habe schon seit über einem jahr eine heterotope ossifikation mit umliegender entzündung im rechten sprunggelenk welche nun immernoch nicht vollständig ausgeheilt ist hat jemand tipps zur beschleunigung des heilprozesses oder behandlungserfahrunge...

    2 Antworten
  • Linke Rippe schmerzt! Seit Janaur tut auf meiner linken seite, die rippe weh unter der brust.Vorkurzem hatte ich fast gar keinen schmerz aber ich spürte halt was und ein junge ist unabsichtlich mit dem ellenbogen in mich gerannt , jetz tuhts genau so weh wie bei tag 1...

    1 Antwort
  • Max.Puls verändert durch Herzmuskelentzündung? Ich hatte letztes Jahr (Okt. 2010) eine schwere Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung, lag lange im Krankenhaus inkl. Herzkatheter-OP und REHA. Die Entzündung ist nun ausgeheilt und ich beginne seit März wieder mit dem Laufen an. Kann es sein, dass...

    3 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten