Frage von Savaz,

Fußball nach Umstellungsosteotomie am Knie/Schienbein?

Bitte um Hilfe:

Aufgrund meines ausgeprägten extremen O-Beins (links) musste ich im Alter von 22 Jahren eine Umstellungsosteotomie am linken Schienbein/Knie durchführen.

Die Operation war am 01.10.2012.. Der Arzt meinte zunächst, nach 3 Monaten kann ich wieder normal loslegen, was sich allerdings als extrem falsch rausstellte!

Bin inzwischen im 6. Monat und joggen ist immer noch nicht erlaubt! Bis auf Muskelaufbau und Fahrrad fahren ist nichts drin. Inzwischen bekomme ich langsam Angst und kämpfe mit der Frage ob ich jemals wieder aktiv Fußballspielen kann.

habe nirgends spezielle Informationen darüber gefunden ob Fußball danach möglich ist. Das linke Bein ist um etwa 1cm länger als das rechte, was allerdings mit Einlagen gut funktioniert.

Vielen Dank schon mal für eure hoffentlich positiven Antworten.

Mfg A.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von wurststurm,

Was der Arzt sagt: Prognosen sind schwierig aber wenn alles sehr gut verläuft können sie eventuell nach 3-6 Monaten wieder leicht Sport treiben.

Was der Patient hört: Nach 3 Monaten ist in jedem Fall alles wie früher.

Jede Verletzung ist unique, du wirst über deinen Fall nichts im Internet finden. Dein behandelnder Arzt oder Physiotherapeut kann dir hier genaueres sagen.

Kommentar von Savaz ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Natürlich ist das bei jedem unterschiedlich, mir geht es auch nicht darum, dass ich nach 3 Monaten wieder richtig Sport machen kann. In erster Linie geht es mir darum zu wissen, ob nach so einer Operation auch irgendwann wieder ohne Einschränkungen und auf dem selben Niveau Fußball gespielt werden kann.. Irgendwelche eigenen Erfahrungen?

Kommentar von wurststurm ,

Ja, ein Kollege von mir hatte das. Er musste mehrmals operiert werden wegen Komplikationen und hatte dann eine etwa 6-7 monatige Aufbauarbeit zu leisten. Jetzt ist es aber wieder vollkommen ok und er trainiert für die Senioren EM (3000m Hindernis) im Sommer.

Kommentar von Savaz ,

Das hört sich doch bis auf die mehrmaligen Operationen gut an.

Ich hatte/habe wirklich nur Angst davor, dass es gar nichts mehr wird!

Antwort
von Savaz,

Noch eine Zwischenfrage:

Die Operation war am linken Bein, dieses ist nun 1,1cm länger als das rechte..

Hab zwar Einlagen, doch meine laufschuhe sind mit den Einlagen ziemlich eng. Muss ich bei einem Längenunterschied von 11mm überhaupt etwas zum Ausgleich unternehmen?

Oder ist das auch ohne jegliche Hilfsmittel möglich weiterzumachen?

MfG Sa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community