Frage von Pasuu96,

Fußball aufhören wegen Trainer

Fußball ist mein Ein und Alles , aber ich bin nun 15 und mein Trainer hasst mich mein Trainer seit der D-Jugend und lässt mich nie spielen . Bin auch nicht der Beste , aber es sollte für ne Halbzeit reichen. Nun frag ich mich ob ich Tennis anfangen soll. Bin laut dem Tennistrainer sehr gut für einen anfänger

Antwort von BremenFan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich hatte auch mal so ein Problem. Ich bin Tormann, und ich durft nur die letzten 10 Minuten spielen. Ich wohne in Österreich da gibt es kein A-, B-, C-,...Jugenden, sondern U10 U12 U14 und so weiter. Der Trainer der mich nicht besonder gemocht hatte ist in die U17 gekommen und ich bin in der U14 geblieben. Dort bin ich dann immer 80 min. im Tor gestanden. War sogar Kapitän! Der Trainer von der Kampfmannschaft hat gesagt das ich mit 15 in der Kampfmannschaft spielen werde. Ich bin dann in die U17 gekommen, wo der Trainer war der mich nicht mag. Ich habe dann wieder nur die letzten 10 min. gespielt. Nach einem halben Jahr war ich dann 15 und spielte in der Kampfmannschaft. Ich spielte dort sehr gut. Dann wu´rde der Trainer der mich nicht mag Trainer der Kampfmannschaft. Und ich spielte gar nichtmehr. Ich habe mit dem Trainer geredet. Er sagte ich bin nicht gut genug, obwohl alle anderen das nicht so gesehen haben. Ich bin dann zu den Rivalen des Vereins gegangen. Im nächsten Spiel gegen meinen Ex-Verein spielte ich von Anfang an. In diesem Spiel hat mein Verein 1:0 gewonnen. Ich hielt 2 Elfmeter und bereitete das Tor vor. Ich spielte "Weltklasse" wie mein Trainer des neuen Verein sagte. Danach wollte der Trainer der mich nicht mag das ich wieder zurück komme. Ich bin nicht zurück gegangen und spiele jetzt erflogreich bei meinem neuen Verein. Also rede zuerst mit deinem Trainer und frag warum du nicht spielst. Und wenn das nichts hilft mach das was du für richtig hältst. Es ist ein sehr langer Text, hoffe aber trotzdem das er dir hilft. ;DD

Antwort von Wostrafan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder Trainer hat seine Eigenarten, Methoden und Marotten, ebenso wie jeder Sportler ein anderer Mensch ist. Wenn Dein Trainer nicht mit Dir über Deine spielerischen Defizite, die Du vielleicht hast, spricht, hat er möglicherweise eine Antipathie gegen Dich. Wenn er sich das anmerken lässt, ist er menschlich nicht als Trainer geeignet. Du solltest ihn in diesem Fall direkt ansprechen, möglchst unter vier Augen. Ich glaube mir ein Urteil erlauben zu können, da ich 42 Jahre als Trainer (Übungsleiter Stufe 4 in der DDR, Trainer C BRD)gearbeitet habe. Wenn Ihr Euch also nicht aufeinander einstellen könnt, dann wechsle doch in einen anderen Fußballverein. Umgekehrt ist es natürlich genau so. Oft hat man als Trainer einen Lieblingssportler in der Mannschaft oder Gruppe, auch das darf man sich nicht anmerken lassen. Ich wünsch Dir viel Glück.

Antwort von Fussballbaron,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also wenn dich der Trainer schon soo lange "hasst" dann verstehe ich nicht, warum du immer noch nicht weisst warum. Hast du nie gefragt ? Nur wenn du weisst warum, kannst du gezielt an deinen Schwächen arbeiten oder - die Konsequenzen ziehen. Einfach nur davonzulaufen, nur weil DU GLAUBST dass er dich nicht mag ist - unreif - oder hast du Angst vor der Wahrheit ? Wenn du es nicht schaffst mit deinem Trainer zu kommunizieren, dann wirst du auch in anderen Sportarten wohl kaum dein Glück finden. Pack die Chance und arbeite an deinem Mut und deinem Selbstvertrauen. DAS gehört auch zum Fussball - mehr als du denkst!

Antwort von waterfly99,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Fußball dein Ein und Alles ist, würde ich erst noch mit dem Trainer sprechen. Sagst du ihm vorher Bescheid, dann ist er nicht so überfallen, nimmst vielleicht jemanden mit (der ruhig bleibt) und erklärst ihm deine Seite, dass du so gerne spielen willst, wie er sich Eure Zukunft vorstellt, was er anders haben möchte, um dich spielen lassen zu können. Wenn er dann nur blöd ist, weißt du, dass er dich loswerden möchte, dann hast du alles probiert und kannst immernoch überlegen, ob du zum Tennis oder zu einem netteren Trainer wechseln willst. Vielleicht ist er nur mal genervt und kriegt sich wieder ein, wenn Ihr sprecht. Ist doch schade, wenn du da schon so lange bist, hast ja bestimmt auch Freunde in der Mannschaft.

Antwort von Prince,

Zu deiner Fußballproblematik wurde meiner Meinung schon alles gesagt. Tennis kann ich nur empfehlen, und würde es einfach am besten mal ausprobieren. Mit einem Trainer (egal ob Fußball, Tennis oder sonst einer Sportart steht und fällt der Spaß, der Erfolg, und die Leistung in einem Sport). Aber vielleicht kannst du ja auch noch vernünftig und offen mit deinem sprechen?! Alles Gute und viel Spaß am Sport!

Antwort von schbuggi,

Ich würde entweder den Verein wechseln und woanders Fußball spielen, oder eben beispielsweise Tennis ausprobieren. Fußball tun sich beim Tennis in der Regel leichter. Alles Gute!

Antwort von hollo43,

Halte ich für eine gute Alternative. Zur Entscheidungsfindung schau mal hier rein www.tennisanalyse.de Da steht auch was zur Begabung im Tennis, wie man sie erkennt bzw. fördert.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community