Frage von Lukas2000, 57

Fußball + Fitness?

Hey Leute ich bin 16 , spiele Fußball und mache nebenbei Krafttraining. (1,79 m - 73. KG) Meine Priorität liegt beim Fußball. Ich möchte einen guten durch trainierten Körper haben, ( gut Muskeln und wenig Fett) Ich hab schon sehr gut Masse aufgebaut , doch diese hindert mich beim Fußball. Das heißt, ich bin nicht mehr so schnell , beweglich etc. Daher möchte ich jetzt Fett verlieren und danach erneut Muskeln aufbauen. Ist das eine gute Idee? Wie baue ich Fett ab? - Nur wenig Fett essen, viel trinken und trainieren? Verliere ich auch an Muskeln, wenn ich an Fett verliere? Kann man auch Muskeln ohne Fett aufbauen?

Antwort
von nafetsbln, 27

Deine Fragen sind kompliziert einzuordnen: Prio ist Fusball, die erreichte Muskelmasse ist hinderlich, aber du willst mehr aufbauen...?

Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen ist eine gute Idee, wenn sich dadurch nicht deine Prio Fussball verschlechtert. Dass du allerdings mit 16 durch Krafttraining so viel Muskulatur aufgebaut hast, dass dich das schon behindert, ist vllt etwas übertrieben? Wahrscheinlich hast du zuviel an Fett zugenommen.

Ob man an Fett abnehmen und gleichzeitig an Muskeln zunehmen kann, ist ein bißchen eine "Religionsfrage", ich würde sagen: jein. Es hängt von vielem ab. Um hier nicht diese ganze Diskussion aufzumachen, ist es besser, praktische Empfehlungen zu erwähnen. Trainere Fussball weiter als deinen Prio-Sport. Mache, wenn du dich stark genug dazu fühlst, regelmäßig Kraftsport. Iß gesund und regelmäßig, so, dass du keinen Hunger danach hast und ohne dich zu "Überfressen". Viel Trinken. (Fett essen oder nicht: Fett hat mehr Kalorien, hält aber länger satt. Kann man essen, aber ebenso wie Kohlehydrate nicht in übertriebenen Mengen). Die Empfehlungen klingen sehr banal. Kein Diätplan kann dir allerdings dein Körpergefühl* ersetzen, das dir exakt signalisiert, wann und wieviel Energie du benötigst. Eine kritische Analyse deiner Körperentwicklung ist das andere Stellrädchen. Anhand dieser 2 Regler findest du einfach zu deinem Optimum.

*Das Körpergefühl funktioniert nicht mehr bei Menschen, deren Stoffwechsel entgleist ist (metabolisches Syndrom u.a.), bei dir gehe ich mal nicht davon aus.

Kommentar von Lukas2000 ,

Vllt war es einfach ungewohnt mich mit mehr Muskeln zu bewegen.

Ich möchte einerseits optisch gut trainiert aussehen und auf der anderen Seite gut Fußball spielen

Kommentar von nafetsbln ,

Kann ich verstehen, auch als Fussballer will man gut aussehen. Durch das Fussballspiel und -training wirst du normalerweise genug Kalorien verbrennen, um nicht so viel Fett an dir zu haben. Wenn doch, dann isst du einfach zu viel. Besonders viele Kalorien sind in Fett, also nicht viel fette Speisen essen. Dickmacher sind auch "einfache" Zucker, also alles, was sehr süß schmeckt (auch Getränke). Hier solltest du also aufpassen - wenn du zu dick bist.

Muskeln aufbauen ist kein Geheimnis. Ob erst Fett weg, dann Muskeln rauf - oder anders rum: das ist ziemlich egal, mach einfach weiter. Und wenn du zuviel "Masse" hast, dann schaust du, ob es Muskeln sind (dann weniger trainieren), oder ob es Fett ist, dann weniger essen.

Aussehen wie Ronaldo:

man kann sich zwar eine andere Person als Trainingsvorbild nehmen, ob das Sinn macht, hängt stark von den Genen ab. Ronaldo hat als Welt-Fussballer und Model natürlich Top-Gene. Man kann dem zwar nacheifern, aber sei nicht enttäuscht, wenns nie gleich aussieht.

Muskeln die beim Fussball helfen:

da brauchst du nicht allzuviel für den Oberkörper machen. Ausser Beinmuskulatur ist die Rumpfmuskulatur wichtig (Körpermitte), um den Oberkörper zu stabilisieren. Etwas Training von Schultern, Rücken, Arme, Hals können nicht schaden, aber da bekommst du schnell ein zuviel an Muskeln, was du für Fussball nicht wirklich brauchst, was dich evtl. sogar behindert.

Letzter Tipp: mit weniger Körperfett sieht man muskulöser aus, als man ist. Wenn du also ein optisches Optimum anstrebst, kannst du auch mit Abnehmen etwas erreichen. (Bei 179cm/73KG würde ich aber nicht mehr viel abnehmen.)

Kommentar von Lukas2000 ,

Alles klar, was essen an geht.

Da bin ich sehr sehr clean.

Nix süßes, trinke nur Wasser , kein Fast Food.

Das schon seit  1,5 Jahren.

Lediglich mal eine Pizza pro Woche esse ich höchstens.

Wie sieht es mit dem Alkohol aus?

Habe schon seit ca 8 Monaten darauf verzichtet und habe schon jetzt, da Silvester vor der Tür steht, und ich da etwas trinken werde, schlechtes Gewissen

Kommentar von nafetsbln ,

Alkohol: je weniger umso besser. Je seltener, umso besser.

Im Umkehrschluss: wenn wenig, dann nur wenig schlecht.

Wenn du mal eine Feier hast, dann feier auch so wie es dir Spaß macht, das ist Lebensqualität. Du bist kein Profi, der mit mehr Entsagungen leben muss.

Wenn du allerdings mal eine 100%ige Leistung bringen musst, ist Alk vorher ein Tabu.

Guten Rutsch!

Kommentar von Lukas2000 ,

Habe nur Angst um meine Form, da ich ja dann am 31. , 01. Und vllt auch 02.01. Nicht wieder voll power habe

Kommentar von nafetsbln ,

Dann ist das eben so, es ist deine Entscheidung. Beides, Abstinenz wie ein paar Gläser in der Silvesternacht, haben keine nschhaltige Wirkung.

Antwort
von Sunschein, 34

Du musst dich entscheiden. Entweder du willst Muskeln aufbauen, oder du willst ein guter Fussballer werden.Muskelaufbau aus Sicht eine Bodybuilders wird dich immer bei Fussballspielen negativ beeinflussen. Beim funktionalen Training für den Fussball wirst du perfekt für die Voraussetzungen eines Fussballspielers trainiert. Natürlich wirst du auch hier Muskeln aufbauen(optisch), jedoch wird   vor allem  die Funktionalität für den Fussball geschult. Ich rate dir, was ich allen meinen Ansprechpartnern rate, einen Studenten einer Sporthochschule zu finden, der dir hilft einen Plan zu entwickeln. Wir werden dir leider nicht optimal helfen können. Studenten der Sporthochschule Köln zB. sind immer bereit dich auf deinem Weg kostenfrei zu begleiten. Sie brauchen Erfahrung an realen Menschen und können von dir profitieren. Win, Win !!!

Kommentar von Lukas2000 ,

Also mit Muskeln aufbauen , meine ich nicht zum Bodybuilder werden , sondern Muskeln aufbauen, die mir heim Fußball auch weiterhelfen , siehe Ronaldo

Kommentar von Sunschein ,

Dann ist meine Antwort richtig. Funktionales Krafttraining für Fussball brauchst du

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community