Frage von seifenkiste,

Für welchen Stil ist ein Snakeboard am geeignetesten?

Klar, das Teil ist beweglicher, aber langweilt es nicht einen richtigen Skater eher? Oder ist ein Snakeboard für eine bestimmte Tour (bergab, Asphalt, oder anderen Untergrund) geeigneter? Oder wie liegt es in der Halfpipe? Was ist der Kick?

Antwort von Skankingbooboo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Aaaahalsoo Ick fahr nun seit ich 8bin (mittlerweile 24) und ich bedauere es sehr das ich nicht von anfang an die möglichkeit hatte in einem Pool oder einer half pipe zu fahren. Ich fahre erst seitdem ich 20 bin nun hin und wieder in Parks. Habe ein "altes" Snakeboard womit ich durch die Stadt fahre, da es stärker gefedert ist und ein Streetboard um faxen zu machen ;)

Es macht einfach Mords Laune, mit schwung in die Pool zu hüpfen und erstmal nen mords 50-50 zu ziehen. danach gucken die Skatborder und inliner ersma doof, da se mim snakeboard im ersten moment nichts anfangen können.

Das Fahren anfürsich ist mir mit der Zeit ins Fleisch übergegangen, kann besser mim board fahren als Laufen wenn ich stinke besoffen bin ^^

Aber die Königsdisziplin ist halt Pool/Pipe, da man angeschnallt ist, ham sich flips ja erübrigt und man ist an 180,360.... gebunden so wie diverse stalls und grinds

schönen Tag noch.

Antwort von sportspaetzi22,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also der Kick ist , dass man besservoran kommt wie bei einem Skateboard!ich denke es spricht total anderes Kilentel an!Skater wolen Tricksmachen das ist beim Snakeboard zweitranging!Die Kunst ist das richtige Fortbewegen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten