Frage von Cooper,

Fragen zum Muskel Aufbau

Hi, erstmal zu mir ich bin 18 Jahre, 185 cm groß und Wiege rund 55kg, also ein ziemliches würstchen :D. Meine klasse und ich fahren bald als abschlussfahrt am 17.06 weg und ich will bis dahin ein paar muskeln (bevorzugt bauch und arme :d) aufgebaut haben das ich mich nicht als Skelett an den strand legen muss. Drum wollte ich wissen ob das von der zeit reicht? Soll ich besser ins fitnessstudio oder schaffe ich das auch daheim? Und ob ihr noch irgendwelche tips zum muskelaufbau habt? Danke für die antworten :)

Antwort
von Kyra72,

Es ist nicht wichtig, wie Du aussiehst.
Es ist viel wichtiger, wie Du Dich gibst.
Das schreibe ich aus eigener Erfahrung.

Ich habe mal bei einem Trainer eine Probestunde Kampfkunst gehabt und mir ist bis zuletzt gar nicht aufgefallen, dass er bloß 1,65cm groß war, also ziemlich klein für einen Mann. Aber aus seinen Augen blitzte soviel Begeisterung, dass ich sofort den Vertrag unterschrieb.Erst später fiel es mir auf, dass ich ihm direkt in die Augen sehen konnte, ohne den Kopf zu heben.

Mein Rat an Dich:
Nehme Dich selbst an, so wie Du bist und hab viel Spaß auf der Abschlußfahrt.

In diesem halben Jahr wird auch mit bestem Training nicht viel Sichtbares zu leisten sein. Aber falls Du trotzdem trainieren möchtest, anbei ein lehrreiche Seite dazu.
http://www.eigenerweg.com/sporth.htm

Antwort
von fiftyfive,

ach mensch, diese halbwahrheiten immer...

in knapp einem halben jahr, wird man dir (sofern du alles richtig machst und das bezweifle ich bei einem anfänger) gewisse ansätze sehen. wahrscheinlich etwa so, als dass man sagen würde, du betreibst etwas sport. wenn du einen waschbrettbauch plus definierte muskeln erreichen willst - vergiss es! das ist harte und jahrelange arbeit und viele trainieren sogar eben diese jahre und erreichen es trotzdem nicht..

sportellas, juergen63 und sunnymaikes posts würde ich mir zu herzen nehmen!

die komponenten für muskelaufbau sind ERNÄHRUNG, TRAINING und REGENERATION (schau mal auf Team Andro vorbei - dort gibts zu allen drei faktoren EINE MENGE zu lesen).

richtig: verdammt viel arbeit, nicht nur für deinen körper, sondern auch für dein köpfchen. aber hey: du hast gefragt und no pain no gain! ;) wisse was du tust und dann tue es!

@0815runnder: hör bitte auf damit, nur weil du es nicht geschafft hast (das unterstelle ich jetzt mal), heisst das nicht, dass es für alle nicht zu schaffen ist. es erfordert nur massenhaft disziplin, know how und geduld, das ist alles und bei allem so, was es zu erreichen lohnt...

@kyra72: seine ziele im sport zu erreichen, schliesst keineswegs aus, dass man sich selber akzeptiert. es beinhaltet nur, dass man bereit ist, für seine ziele etwas zu tun, das ist alles... also wenn man schon den charakter vom sport abhängig machen will, dann zeugt es höchstens von willenskraft und durchhaltevermögen, wenn man für seine ziele arbeitet. das bild vom bodybuilder mit dem mini-selbstbewusstsein ist doch nun schon etwas veraltet, oder nicht? ;)

@bressen: er fragt ja nicht nach deiner meinung zu seiner prioritätensetzung bezüglich schule und training, sondern will wissen, wie er am besten und schnellsten aufbauen kann. prädikat: wertloser post...

noch was bezüglich genetik: vor 7 jahren wog ich 65 kilo, hatte ein kleines bäuchlein und arg dünne ärmchen und beinchen. heute ist das mit dem durchtrainierten körper realität (was mich abgesehen davon auch nicht zu einem wertvolleren menschen macht, aber es macht spass, seine eigene vorstellung eines schönen körpers umgesetzt zu haben.da es solange gedauert hat und ein kontinuierlicher prozess war, ist es auch nichts besonderes mehr für mich.. lass dir von niemandem einreden, dein ziel sei zu weit weg. fahr einfach am beste selber hin und schau nach!

Antwort
von Juergen63,

Bis zum Juni hast du noch gute 5 Monate. Bei einem regelmäßigen, strukturierten Training und einer ausgewogenen Ernährung kannst du deinen Körper in der Zeit schon etwas aufbauen. Das erfordert aber Disziplin. Ein Fitnessstudio wäre die beste Variante da du dort einfach alle Gerätschaften vorfindest die ein optimales Training gewährleisten. Auf Heimbasis kannst du auch trainieren solltest dann aber eine Zusatzgewichte in Form von KH, LH etc. haben. Dazu benötigst du Platz und das nötige Kleingeld. Übungen wie Liegestüten, Crunches, Ausfallschritte, Kniebeugen kannst du auch ohne Gewichte ausüben. Darüber baust du aber nur bedingt etwas Muskulatur auf. Für den Einstieg ist es okay. Wenn du aber Ernsthaft weiter machen willst, solltest du schon Zusatzequipment haben.

Antwort
von SunnyMaike,

Du solltest auf jeden Fall sehr viel über Ernährung und Muskelaufbau lesen. Es gibt viele Dinge beim Muskelaufbau zu beachten, was man sonst garnicht weiß. Ich wusste z.B. nicht, das Alkohol schädlich beim Muskelaufbau ist. Empfehlen kann ich Dir http://muskelaufbauernaehrung.org/alkohol-und-muskeln auf dieser Seite kannst Du wirklich viel zum Thema erfahren.

Antwort
von SaimenE,

erlerne die grundlagen eines trainings am besten in einem studio in dem man dir alles genau beibringen kann und vorrauf du achten musst.informiere dich über eine gute ernährung. wenn du grundlagen eines trainings erlernt hast ,dann kannst du später wirklich auch sehr viel zuhause erreichen.ansonsten hat sportella alles gesagt !

Antwort
von Bressen,

Konzentriere Dich lieber auf die Schule wenn ihr Abschlußfahrt bis dann habt. In der Zeit ist das nicht machbar. Ausserdem fehlen Dir mindestens 25 Kilo Körpergewicht.

Antwort
von 0815runner,

Natürlich kannst und solltest du ins Studio gehen. Aber du solltest dir auch klar darüber sein, dass du zwar Muskeln aufbauen kannst (wenn auch nicht in der zur Verfügung stehenden Zeit), du aber deinen Körpertyp nicht verändern kannst.

Viel wichtiger als irgendwelche antrainierten Muskelberge ist, dass du dich so akzeptierst, wie du bist. Es macht doch wenig Sinn, irgendeinem von wem auch immer vorgegebenen Ideal nachzueifern.

Kommentar von Cooper ,

es ist jetzte nich so das ich mich hässlich finde, hab auch kein Problem in selbst Ironie über mich zu sprechen, aber ich finde halt trotzdem meine arme z.b. "komisch" weil an der stelle wo ich den größten Umfang habe ist mein Ellenbogenknochen^^. Ich habe noch vor durchtrainiert dort aufzutauchen aber Vll net ganz so "knochig".

Antwort
von sportella,

Natürlich kannst Du mit dem Training beginnen, am Besten in einem Studio. Dort bekommst Du einen Trainingsplan FÜR DEN GANZEN KÖRPER und Tipps zur Ernährung.

Allerdings wird in einem halben Hahr nicht allzuviel zu sehen sein. Muskelaufbau geht nicht von heute auf morgen. Denke da lieber in Jahren als in Monaten, vor allem bei Deiner scheinbar nicht gerade günstigen Genetik. Sicher kannst Du Deinen Körper in gewissem Maße formen und muskulöser werden. Dazu braucht es aber Disziplin, Fleiss und ZEIT.

Kommentar von computer70 ,

Naja, man kann auch zuhause Trainieren und so ne Menge Geld sparen, und Ernährungstipps kann ich auch geben...

lg

Kommentar von SaimenE ,

kann man,...wenn man weis wie's geht und auf was man achten sollte.

Kommentar von sportella ,

und wenn man eine vernünftige Ausrüstung, Platz dafür und vor allem Disziplin und Durchhaltevermögeh hat.

Für das Geld, das eine gute Ausrüstung für das Home-Gym kostet, kann man eine ganze Weile ins Studio gehen!

Kommentar von whoami ,

Na auf die Tips bin ich gespannt...... Immer raus damit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community