Frage von lukgg1,

Frage zu verschiedenen Krafttrainings

Hallo liebe Community,

ich bin 16 und mache seit ich 15 bin (1 Jahr jetzt zu Weihnachten) Fitness, spezieller Krafttraining.

Jetzt ist mir aufgefallen, dass meine Muskeln sehr stark auf mein Training reagiert haben, sprich sie sehr groß, volumninös geworden sind. Jetzt weiß man ja, dass große Muskeln nicht mehr Kraft als schlanke haben, oder haben müssen. Ich wollte jetzt an Kraft zulegen, ohne dass die Muskeln unbedingt wieder wachsen...

Habt ihr da einen Tipp für mich, was ich machen könnte, denn ich möchte an Kraft, aber nicht unbedingt weiter (zumidest nicht stark) an Volumen zunehmen.

Desweiteren habe ich gehört, dass das auch einfach meine Gene sein können, und ich nicht sonderlich viel dagegen machen kann.

Und zuletzt:

Ich habe von Weider den Mega Mass 4000 Whey Gainer, Protein Shake. Nun wollte ich fragen, ob ich da nach dem Training, wenn ich abends 250-300 ml trinke wirklich so stark an Masse zulege?

Lg

Antwort
von wiprodo,

Da du noch in der Entwicklungs- /Wachstumsphase steckst, kann man nie mit Sicherheit sagen, ob deine Massezunahme eine Folge deines Trainings ist oder einfach nur auf einer normalen körperlichen Entwicklung beruht.

Eine Kraftzunahme erfolgt auf zweierlei Weise:

  • Muskelzuwachstraining (Hypertrophietraining): Durch diese Trainingform vergrößert sich der physiologische Querschnitt des Muskels, einfach ausgedrückt: er wird dicker. Ein dicker Muskel (ein Muskel mit einem größeren physiologischen Querschnitt) ist IMMER stärker (hat immer ein höheres Kraftpotential) als ein dünnerer Muskel (ein Muskel mit geringerem physiologischen Querschnitt).

  • Maximalkrafttraining: Durch diese Trainingform wird erreicht, dass der Muskel das Kraftpotential, das er aufgrund seines physiologischen Querschnittes besitzt, auch freisetzen kann. Diese Maximalgrenze kann jedoch nicht überschritten werden. Allerdings kann nie verhindert werden, dass das Maximalkrafttraining zusätzlich auch Reize zum Muskelzuwachs liefert und auf diese Weise das Kraftpotential des Muskels anhebt.

Erscheint ein Muskel von außen voluminös, kann das an einem besonders hohen physiologischen Querschnitt liegen. Es kann aber statt dessen auch sein, dass auf dem Muskel eine dicke Bindegewebs- / Fettschicht liegt und / oder zwischen den Muskelfasern und Muskelfaserbündel eine Menge Bindegewebe und Fett eingelagert ist (wie bei einem gut marmorierten Rumsteak). In diesem Fall ist der dicke Muskel nicht unbedingt stärker als ein dünnerer, weniger marmorierter Muskel. Maßgeblich für die Kraft ist somit nicht der absolute Querschnitt, sondern der Querschnitt nur der Muskelfasern (ohne Fett, also der physiologische Querschnitt). Über die Fetteinlagerungen im Muskel entscheiden sowohl die Gene, als auch die Ernährungsweise.

Antwort
von bekr999,

Hey,

trainierst du mit Gewichten? Ansonsten überleg dir doch mal, ein Krafttraining ganz auf Eigengewicht zu führen. Also Liegestüz, Klimmzüge etc., das kräftigt genauso, zudem hast du bei vielen dieser Übungen eine große Breite an Muskelbeteiligung abgedeckt und "vermeidest", dich zu einem riesen Schrank zu entwickeln. Es definiert deinen Körper wesentlich mehr, als Volumen rein zuzulegen.

Lieben Gruß

Antwort
von 0815runner,

Wenn du mit dem Hypertrophietraining gute ERfolge erzielt hast, kannst du für einige Wochen ein Maximalkrafttraining machen. Das bedeutet Serien mit höheren Gewichten und dafür weniger Wiederholungen (3-5).

Und lass dich nicht von irgendwelcher Werbung täuschen. Muskeln wachsen - normale Eiweißversorgung vorausgesetzt - nicht durch irgendwelche Proteinshakes sondern durch konsequentes und systematisches Training.

Antwort
von TJack,

Nun die Kraft in den Armen kommt nicht von isolierten Precher-Curls und dergleichen. Wenn du Kraft aufbauen willst musst du große Muskelketten mit hohen Gewichten trainieren. Klimmzüge; Kniebeugen, Dips usw. Wenn du im IK-Bereich mit 1-4 Wdh trainierst, findet keine Hypertrophie statt. Es werden mehr Muskelfasern aktiviert. Das schwächste Glied in der Kette bestimmt letztlich die Kraft.

Antwort
von sportella,

Kommt darauf an, aus was Deine "Masse" besteht. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Du nach einem Jahr, mit gerade mal 16 Jahren derart an Muskelmasse zugenommen hast, dass sie "sehr groß und voluminös" sind. Ein, maximal 2 kg Zunahme an Muskelmasse ist realistisch (bei perfektem Training!). Bei allem, was darüber liegt, vermute ich da einen hohen Anteil an Speck, der zusätzlich angesetzt wurde.

Für was brauchst Du einen Weight Gainer? Das brauchen nur echte "Hungerhaken", die viel zu dünn sind und nicht genug Energie durch Essen aufnehmen können. Und auch da könnte man mit guter Ernährung das gleiche Ergebnis erzielen.

Lass das Zeugs mal weg und schau ein bisschen auf Deine Ernährung.

Kommentar von lukgg1 ,

Ja, euhm, also Speck würde ich nicht sagen, denn ich wiege bei 1,78M 68-69 Kg. Ich bin ja auch hauptsächlich voluminös an den Armen, am Bauch und der Brust nicht, und mir ist eben aufgefallen, dass hinter den großen Armen nicht sehr viel Kraft steckt, was mich ein wenig "frustriert".

Kommentar von sportella ,

Naja, dann können die Arme ja auch nicht so sonderlich dick sein. Es sei denn, Du hast ein Jahr lang nur Arme trainiert. Dann wird es höchste Zeit, die anderen Muskeln Deines Körpers den Armen anzugleichen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten