Frage von anfaengerlaufen,

fitnessstudio anfagen

hallo zusammen

Ich möchte gerne ins fitnessstudio gehen aber ich kann nicht meinen schweinehund überwinden wisst Ihr eine Möglichkeit

bin 18 Jahre alt

freue mich auf die antworten

hab davor noch keinen sport gemacht bin nur mit meinen Roller gefahren

Antwort
von Juergen63,

Also die Lust muß schon vorhanden sein. Sonst kannst du das Training vegessen, denn du dirst dann nur halbherzig dabei sein. Wenn du wirklich trainieren willst dann lege feste Trainingstage ein. Optional wäre es vielleicht sinnvoll zu Hause etwas zu trainieren. Liegestützen.. Crunches, Klimmzüge, Kniebeugen und Ausfallschritte kannst du auch erstmal ohne Gewichte ausüben. Wenn du nach einigen Wochen immer rnoch Spaß hast kannst du dich in einem Studio anmelden. Das ist sinnvoller als nach 2 Wochen keine Lust mehr zu verspüren und dann die Studiobeiträge noch an der Backe zu haben.

Antwort
von xynatura,

Motivieren muss man sich schon selber. Überlege Dir ernsthaft was Du tun willst, dann hast vielleicht noch einen Freund oder Freundin die auch was für sich tun will und ihr geht gemeinsam. In einigen Fitnessstudios kann man erst mal Probetrainieren um zu sehen ob es einem auch liegt. Und dann kannst Du Dich entscheiden. Mach Dir einen festen Plan, an welchen Tagen Du dann ins Studio gehen willst - ist ähnlich wie ein Stundenplan oder wenn man zur Arbeit gehen muss. Anfangs hält man sich dann an diesem Plan um wirklich eine Routine zu bekommen. Danach geht es sogar fast von allein, meistens weil man dort auch Gleichgesinnte kennenlernt und sich dann zum nächsten Training dort verabredet.

Ich z.B. trainierte bisher auch ohne einen Plan - hat ja auch meistens geklappt. Doch mein innerer Schweinehund überredete mich bisher auch immer nichts zu tun wenn es regnete, schneite, zu kalt war oder wenn man gerade mal keine Lust hatte. Seit einem guten Monat habe ich mir nun einen Trainingsplan gemacht und ich halte mich an dem Plan. Gestern hat es bei uns den ganzen Tag nur geregnet, meine Laufstrecke war durchnässt und doch habe ich mich an meinem Plan gehalten und bin die 20 km Laufen gegangen. Kam zwar wie ein durchnässter Fisch nach Hause, aber ich war stolz es durchgezogen zu haben. Ohne diesem Plan hätte ich ganz sicher wieder den Schweinehund siegen lassen :-) In diesem Sinne, viel Erfolg mit dem Kampf Deines Schweinhundes.

Antwort
von 0815runner,

Du brauchst zunächst ein "wie besiege ich den inneren Schweinehund-Programm". Sonst wirst du es vermutlich nicht schaffen. Aber ob du dich dazu aufraffen kannst, halte ich sehr für fraglich.

Antwort
von computer70,

Hallo

du must dich motivieren!

guck dir das mal an, und sonst guck auf dem channel unter Playlists Motivation..

Oder was du auch machen solltest, ist die Ernährung umstellen, weniger Kohlenhydrathe(Cola, Limo, Energiedrinks, Nudel etc.) mehr Eiweiße(auch gut für den Muskelaufbau, und mehr gesunde und natürliche Fette.

Wenn du die Ernährung umgestellt hast, dann hast du automatisch mehr Energie und fühlst dich gedrängt Sport zu machen (ins Fittnes Studio zu gehen). Ist bei mir auch so, wenn ich Krank bin, halte ich es kaum ohne Sport aus..

Wenn du fragen hast, frag!

lg

Antwort
von sportella,

Entweder Du willst oder Du willst nicht. Von der Couch aufstehen musst Du schon selber.

Es muss ja einen Grund geben, warum Du gehen willst. Dieser Grund sollte Motivation genug sein. Gib Dir einen Tritt! Schalt die Kiste aus, geh JETZT SOFORT in das Studio und lass Dir das mal alles zeigen und erklären.

Antwort
von SaimenE,

da gibts keinen inneren schweinehund.entweder du willst was tun,oder eben nicht.basta !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community