Frage von LucaMMA, 44

Fitness und MMA im optimalen Verhälnis?

Hallo Leute ich habe folgenede Frage an euch. Ich weiß nicht so recht wie ich am besten und effektivsten trainieren kann, ohne die Schnellkraft für den Kampfsport zu verlieren aber ebenso auch einen guten Körper zu haben? Vorbild für später wäre Fyling Uwe. Da wäre auch wichtig mit wievielen Wiederholungen bei Krafttraining zu trainieren ist, für dieses Ziel. Und natürlich auch Dehnen. Mein aktueller Trainingsplan:

Montag im Fitnessstudio: Brust, Bizeps, Bauch (alles jeweils 2-3x Sätze mit 12 Wiederholungen.

Dienstag: MMA-technicktraining mit anschließendem Dehnen

Mittwoch: Sparring und Grappling mit anschließendem Dehnen

Donnerstag im Fitness: Rücken, Trizeps, Bauch (wieder 2-3 Sätze mit 12 WH)

Freitags: nur Grapplingtraining mit anschließendem Training

Samstag: Sparring und Grappling mit anschließendem Dehnen

Sonntag im Fitness: Beine, Bauch, Po, Nacken, Schultern (wieder 2-3 Sätze mit 12 WH)

Ich tue wirklich alles dafür um mein Ziel zu erreichen und wäre euch echt dankbar wenn ihr mir gute ratschläge gebt um effektiver zu trainieren und auch die oben genannten Ziele zu erreichen.

Antwort
von DeepBlue, 44

Hi,

Krafttraining im Hypertrophiebereich wird im Kampfsport nur in der Aufbauphase praktitziert. Alles andere macht auch keinen Sinn, weil die durch Muskelaufbautraining neu entwickelten Muskelzellen noch keine ausreichende Energiespeicherung haben, um ein Sparring oder gar einen Wettkampf durchzustehen. Da die erforderliche Energie von woanders abgezogen werden muss, passiert es, dass einem plötzlich die Arme herunterfallen, die Beine schlapp werden, und man weder kicken noch boxen kann --> der Körper ist ganz einfach platt! Von daher ist - je nach Trainingsphase - ein Muskelaufbautraining kontraproduktiv zur eigentliche Zielsetzung.

Da es Dir mit Deinem Sport ja wirklich ernst ist, würde ich meine Pläne unbedingt vorher mit meinem Trainer absprechen und mit IHM den Trainingsplan abstimmen. Er kennt Dich, hat Dich - im Gegensatz zu uns - vor Augen, weiß, wann Du den nächsten Wettkampf bestreiten wirst und kann daher viel besser beurteilen, was und wie Du in Eigenregie optimal trainierst.

Gruß Blue

Antwort
von whoami, 43

Wenn du Muskeln aufbauen willst solltest du die Wh-Zahlen auf 5-8 reduzieren. Mit 12 Wh ist Muskelaufbau eine ziemlich unmögliche Sache, weil der Wachstumsreiz zu gering ist. Und keine Sorge, Muskeln machen schnell! Du wirst nicht an Schnelligkeit einbüßen. Ganz im Gegenteil!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community