Frage von BikoK, 43

Fettabbau ohne Muskelabbau möglich?

Liebe Sportler, Ich habe vor kurzem gelesen, dass der Körper die Muskeleiweisse als sekundäre Energiequelle hernazieht nachdem die Glykogenspeicher geleert sind. Ist es dann überhaupt möglich die Fettmasse anzugreifen bevor der Muskel komplett abgebaut ist? Weil schließlich ist der Muskel ja der schnellere Energielieferant, oder? LG

Antwort
von sarahwallner, 24

Hi BikoK,

Vorne weg: Jeder Energiestoffwechsel (Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße) wird gleichzeitig herangezogen, nur der jeweilige prozentuelle Anteil ist unterschiedlich.

Willst du vorallem Fett verbrennen, spielt die Intensität eine wichtige Rolle. Der Fettstoffwechsel wird bei langer und niedriger Intensität angeregt. Das heißt: legst du einen Sprint hin, holt sich der Muskel seine Energie vom Glykogenspeicher. Wenn du aber eine Ausdauereinheit absolvierst, die länger als 45 Minuten dauert, wird der Fettstoffwechsel optimal beansprucht. Der Muskel greift nur auf das Körpereigene Eiweiß weiß zurück, wenn er alle anderen Energiequellen vollkommen aufgebraucht hat.

Verbindest du also Ausdauereinheiten mit Krafttraining, dann bist du am besten Weg Fett zu verbrennen und musst dir keine Sorgen machen, an Muskelmasse zu verlieren.

Ich hoffe, dass dir diese Antwort geholfen hat! LG

Kommentar von BikoK ,

Danke auf jeden Fall mal! Deine Antwort wirkt sehr logisch nur ich bin mir in puncto Muskeleiweiß nicht ganz sicher. Also wie ich das verstanden habe, besorgt sich der Körper erst Energie aus dem Muskeleiweiß wenn alle Reserven aufgebraucht sind, also 0% Körperfett? Das wirkt auf mich nicht ganz korrekt. LG

Antwort
von wiprodo, 18

Über die verschiedenen Arten der Energiegewinnung ist in diesem Forum schon ausführlich gesprochen worden, siehe z.B. hier:

 https://www.sportlerfrage.net/frage/energiegewinnung-anaerob-und-aerob

Allerdings muss zu deinem Satz: „Weil schließlich ist der Muskel ja der schnellere Energielieferant, oder?“ noch etwas richtig gestellt werden: Der Muskel liefert durch molekulare Verformung der Muskeleiweiße (Myosine) motorische Arbeit und somit Bewegungsenergie. Aber dazu werden diese Muskeleiweiße nicht verstoffwechselt, sondern werden zur weiteren motorischen Arbeit benötigt. Erst nach vieltägiger Arbeit sind diese Muskeleiweiße zerschlissen und müssen durch neue ersetzt werden. Dabei werden diese zerschlissenen Muskeleiweiße nicht zur Gewinnung von neuer Energie verbrannt, sondern zu Stickstoffverbindungen abgebaut und ausgeschieden.

Die Energie, die der Muskel zur Erzeugung von Bewegung benötigt, bezieht er aus den im obigen Link beschriebenen Verbrennungsprozessen, wobei
Kohlenhydrate und Fettsäuren die hauptsächlichen Brennstoffe sind.
Eiweiß, insbesondere Muskeleiweiß, wird dabei nur in äußerst seltenen
Notsituationen angegriffen.

Also bevor nicht das letzte Krümelchen der „Fettmasse“ verbrannt ist, brauchst du keinen Muskelabbau zu befürchten.

Antwort
von EricMu, 12

Natürlich ist das möglich geh einfach jeden Tag laufen oder ess weniger als du Verbrauchst. So einfach ist das :)

Antwort
von Tankyness, 15

Hier sind wieder übelst die Professoren unterwegs. Dr.Med. Leck mich am Arsch.

Ist völlig egal ob die Glykogen speicher voll sind. Zu erst verwendet dein Körper die Carbs als Energiequelle, danach Eiweiße und am Ende greift er zu den Fetten an. D.h. Anabole Diät starten, Eiweiß und Fette als Energielieferant verwenden. Statt Carbs mehr Fette, wen es geht nur Gesunde Fette.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten