Frage von MBlumrq,

Fersenschmerzen durch Barfußschuhe?

Hallo sportler-freunde! ich habe seit ich Barfußschuhe zum Laufen anziehe Schmerzen an der Ferse. Während dem Laufen ist es noch ok, aber danach zieht seitlich ein Schmerz von der Innenseite des Mittelfußes zur Ferse. Kennt sich jemand von euch damit aus? Hat jemand Erfahrung? Danke für Eure Antworten!

Antwort
von DNufi,

Hoi

Falls du schon länger (>6 Monate) am Barfuss Laufen bist, kontaktiere deinen Arzt! Falls du in den normalen Schuhen starke Einlagen trägst, kontaktiere den Arzt.

Falls nicht, könnte es an deinem Laufstil liegen. Beim Barfusslaufen ist es wichtig, zuerst mit der Fussballe, resp dem Mittel Fuss zu landen.

NIE MIT DER FERSE!!

Wenn Du mit der Ferse landest, wirst Du bereits nach kurzen Strecken ein stechen im Fuss festellen (nach dem Laufen, wie beschrieben)

Beginne mit kurzen Strecken, am besten wirklich Baarfuss auf glattem Asphalt, der ist am feinsten. Lande immer unterhalb deiner Hüfte, nimm kurze schnelle Schritte, etwa 3 wenn ein Mitläufer zwei nimmt. ich merke mir die Triolen aus der Musik, oder Walzern passt mir auch ;)

Versuche auch, möglichst wenig "Hub" zu produzieren, du willst dich nicht mit jedem Schritt in die Höhe arbeiten sondern vorwärts bewegen.

Wähle eine ebene Strecke, das schwierigste ist Baarfuss bergab zu laufen, vermeide das im Anfang.

Suche auf youtube nach "running crossfit endurance" und der channel posetv ist auch hilfreich

Viel Spass beim Laufen!

Antwort
von 0815runner,

Bei Barfußschuhen hast du keinerlei Führung bzw. Unterstützung, was den Fuß stark belastet. Ob Barfußschuhe für dich Sinn machen, hängt davon ab, welchen Fußfehlstellung du eventuell hast. Das kannst du in einem Laden, der eine Videolaufbandanalyse macht, herausfinden. Barfußschuhe sind für leichte Normalfußläufer. Überpronierer oder Supinierer profitieren kommen damit meist nicht gut zurecht.

Antwort
von LucaScp,

Wichtig ist , mit ganz ganz kurzen Strecken anzufangen... Du solltest zunächst nur 1km mit Barfußschuhen laufen , und ganz ganz langsam steigern!

Antwort
von sportella,

Barfußschuhe sind für Fersenläufer absolut ungeeignet. Ebenso, wenn man noch am Anfang steht und Gehpausen einlegen muss. Schnelles Gehen auf Asphalt ist auch unangenehm.

Was hast Du denn für welche? Five Fingers z.B sind nur etwas für Enthusiasten. Damit kann ich auch nicht laufen, mir tun die Fußballen weh damit. Das ist ja nichts anderes als eine Schutzschicht. Leichte Laufschuhe ohne Pronationsstützen und Dämpfung wie z.B der Nike Free hingegen sind vollwertige Schuhe, aber wie gesagt nicht dazu gemacht, die Ferse in den Boden zu rammen.

Fang mit ganz kurzen Einheiten an, achte bewusst darauf, NICHT mit der Ferse zuerst aufzutreten, sondern mit dem Mittelfuß. Mach kleine Schritte, dann ergibt sich das fast von selbst. Lauf nicht allzu langsam, dann geht es auch leichter. Wenn Du nach der ersten 15 min-Einheit einen höllischen Wadenmuskelkater hast, bist Du auf dem richtigen Weg ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten