Frage von worldstruth, 73

Fasten für ein beschleunigten Fettabbau?

Ich habe vor 2 Jahren 10 Kilo abgenommen von 88 auf 78 Kilo und habe mein Gewicht so ziemlich gehalten.(Kfa 22,7% bei 78kg auf einer Größe von 173cm)Mein Ziel ist es in spätestens 4 Monaten weitere 10 Kilo abgenommen zu haben. Meine Ernährung ist sehr ausgewogen mit einem 500kcal Defizit, also ganz normaler Gewichtsverlust. Nun stellt sich mir die Frage ob ich durch 24h Fasten eimal in der Woche meinen Fettabbau beschleunigen kann. Welche gesundheitlichen Risiken sind dabei zu bedenken und ist es überhaupt sinnvoll wenn man während dieser Definitionsphase keine Muskelmasse verlieren will ?

Antwort
von BopDillen, 52

Ich würde das nicht machen, weil ich mal vermuten würde, dass Du dann ein zu hohes Defizit und damit den Jojo-Effekt erzeugst. Abgesehen davon werden Dir dann Proteine fehlen und die holt der Körper sich dann aus der Muskulatur.....

Mach einfach so weiter - 10 Kilo in 4 Monaten passen ganz gut, so wie Du das machst.

Kommentar von worldstruth ,

Durch meine Ernährung mit nur 500 kcal Defizit sollte ich den JoJo- Effect durchaus vermeiden können, da es keine "Blitzdiät" ist und die zusätzlichen 800 kcal die mir durch das Fasten fehlen sind auch nur sehr gering im Vergleich zu sieben Tagen 

Kommentar von BopDillen ,

24 h fasten sind mal kurz durchschnittliche 2500 Kcal, das ist das erstrebenswerte Defizit von 5 Tagen. Warum fragste, wenn Du es doch so machen willst? Mach doch einfach..... Gruß

Antwort
von fitnessjunky, 60

Hallo, erstmal Gratulation, dass du bereits so viel abnehmen konntest. Ein Kaloriendefizit von 500 kcal hört sich sehr vernüntig an. Rein rechnerisch bedeutet das, dass du pro Woche ca. 500g Körperfett abbauen würdest. Dementsprechend wäre das in 4 Monaten ungefähr 8 kg - was deinem Ziel schon sehr nahe kommen würde. Das ist natürlich nur ein theoretischer Wert, der von vielen Faktoren abhängt, aber durchaus machbar ist! Zum Fasten: 24h am Stück fasten, finde ich persönlich deutlich zu lange. Wenn du deinem Körper so lange keine Nährstoffe zuführst, wird er wohl oder übel damit anfangen die Aminosäuren aus deiner Muskulatur zu verstoffwechseln. Wenn du unbedingt fasten möchtest, kannst du dich mal mit dem Thema intermittent Fasting auseinander setzen. Ich würde dir empfehlen bei den 500 Kalorien Defizit zu bleiben, ausreichend Protein zu essen und auf Krafttraining zu setzen. Fixiere dich nicht zu sehr nur auf die Waage, sondern auf das Spiegelbild und deinen KFA. Liebe Grüße

Kommentar von worldstruth ,

Aber der Körper fängt doch nicht schon nach einem Tag Fasten an die Muskelatur zu verstoffwechseln

Antwort
von DeepBlue, 42

Hi,

nein - es spricht überhaupt nichts dagegen, einmal pro Woche 24 Std. zu fasten. Achte aber auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr! In der relativ kurzen Zeit brauchst Du auch nicht zu befürchten, dass sich der Körper fehlende Proteine aus der Muskulatur stibitzt. Probier es doch einfach einmal 2 - 3 Wochen aus, wie Dir der Fastentag bekommt. Allerdings darfst Du dann in den verbleibenden 6 Tagen nicht essenstechnisch nicht wieder reinhauen! 

Alternativ kann ich Dir noch 5:2 vorschlagen. Das sieht so aus, dass Du an 5 Tagen ganz normal isst und an 2 Tagen nur 900 kcal zu Dir nimmst. Dies zählt - genau wie das 24 Std.-Fasten - zum Intervallfasten, womit man angeblich mehr an Speck abnimmt als mit der Reduzierung von 500 kcal/täglich. Wobei Du mit letzterem ja nun auf gutem Weg bist und gute Erfahrungen gemacht hast.

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/diaetencheck/simple-abnehmstr...

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 42

Das wird dich vermutlich nicht weiter bringen. Das Beste ist immer noch auf eine vernünftige und planmässige Weise den KFA weiter abzusenken. Du möchtest ja dein später erreichtes Gewicht auch Langfristig halten und da ist eine ausgewogenne Ernärhung die einfach nur Kalorienreduzierter ist, die beste Variante. Es spricht natürlich nichts dagen dein Vorhaben auszuprobieren. Ich denke aber nicht das dies Sinn macht.

Kommentar von worldstruth ,

Klar meine Ernährung werde ich ja weiterhin beibehalten, nur möchte ich mit dem Fasten schneller abnehmen. Denn wenn ich schaffe meine Ernährung zuhalten und gleichzeitig zu Fasten, dann werde ich doch auch leicht mein Gewicht halten können oder ?

Antwort
von RnbPlayer, 32

Hallo mein Freund, 

Da ich selber jeden Tag faste und das über längere Zeit mache und demendsprechend auch sehr gute Ergebnisse erreicht habe, kann ich dirs nur anraten.

Infos übers Fasten: 

Fasten beschleunigt nicht nur den Fettabbau, er reguliert auch unser ziemlich bekanntes schwankendes Hormon Insulin. Während der Fasten-Zeit ist der Insulinspiegel so tief gehalten, dass der Körper anfängt Wachstumshormone auszuströmen, was nicht nur  Muskelschutz bedeutet, sondern auch eine bessere Effizienz des Körpers. Weil nebenbei die Glykogenspeicher leer gehalten werden, kann sich der Körper besser um seine eigene Entgiftung kümmern. Das heisst eine schnellere Fettverbrennung (bei einen Defizit) und eine bessere Entgiftung.

Vielen ist zum Beispiel auch beim Fasten aufgefallen, dass sie konzentrierter sind, oder gar aktiver sind. 

Ich würde dir empfehlen jeden Tag mind 16h zu fasten, nicht nur einmal in der Woche. Du musst es dir aneignen um bessere und schnellere Ergebnisse zu erreichen. Du kannst auch Junkfood oder sonstige Sachen während dem Essensfenster essen, weil der Insulinspiegel am darauffolgenden Tag wieder herabsenkt..

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.. 

Grüsse Evan Dagal

Kommentar von worldstruth ,

Danke, kannst du mir erklären was Insulin mit Wachstumshormonen zu tun hat ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community