Frage von Nickkname,

Falscher Laufstil?

Hey, ich hab schonmal eine Frage dazu geschrieben, aber ich weiß immernoch nicht weiter. Beim joggen habe ich nach kurzer Zeit schmerzen im Bereich der rechten Wade. Richtiges Schuhwerk besitze ich und eine Verletzung liegt eigentlich auch nicht vor, da ich beim Fußball keine Probleme habe. Der Untergrund ist auch nicht entscheidend, also denke ich es müsste an der Lauftechnik liegen. Habe vorhin einmal probiert darauf zu achten, aber entweder gelang mir dies nicht richtig oder es liegt an etwas anderem. Wobei, wie ich finde, mein Laufstil beim Fußball teilweise dem beim joggen entspricht. Sollte irgenwas an der Wade sein, müsste ich es beim Fußball eigentlich auch spüren. An was könnte es also noch liegen bzw. wie laufe ich mit einer guten Technik? Ich würde gerne joggen und dies auch nach einem guten Trainingsplan, allerdings ist es so nicht möglich. Daher hoffe ich ihr könnt mir sinnvolle Ratschläge geben.

MfG

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Nickkname,

Schau mal bitte hier:
laufen Sport

Antwort
von wakra,

Suche nicht an den lokalen Stellen, wo es weht tut, sondern schau dir mal dein bisheriges Training an. Für mich klingt das wie eine einfache Überlastung - also zu viel zu schnell!

Am Laufstil kannst du so oder so arbeiten (http://www.runtasia.info/2011/05/der-aktive-laufstil-keine-beschwerden.html) - du wirst dich aber immer wieder überfordern, wenn du die Trainingsprinzipien nicht einhältst!

Die Laufschuhe sind "richtig"? Wie bist du darauf gekommen?

Antwort
von xynatura,

Auf dem Fußballfeld hast Du sicher keine Steigungen, d.h. es ist völlig eben. Wie ist denn die Laufstrecke wenn Du joggst? Hast Du da ein paar Anstiege, minimale reichen schon aus um diese dann auch beim joggen zu spüren. Versuch die Waden etwas mehr zu trainieren, da es nur eine Seite ist denke ich ist diese die schwächere Seite. Hast Du Dich schon mal beim Orthopäden untersuchen lassen, ob Du auf einer Seite etwas kürzer bist? Das könnte auch noch ein Grund sein. Mit einer leicht erhöhten Einlage könnte dieser Unterschied ausgeglichen werden. Vielleicht hat sich die Wade tatsächlich leicht gezerrt. Versuch mal ein paar Tage ruhen zu lassen, mit einer regenerativen kühlenden Salbe einreiben und dann nochmal langsam das joggen beginnen. Vielleicht wird es dann besser. Ich hatte auch mal das Problem das immer nur eine Wade prinzipiell Probleme machte - bekam ich immer bei den Anstiegen. Ich bin auf einer Seite kürzer, habe eigentlich auch die Einlagen, habe sie aber eine ganze zeitlang nicht getragen und da bekam ich dann diese Probleme.

Kommentar von Nickkname ,

Also die Strecke geht von ca 130 bis 147 Höhenmeter. Es ist ein Anstieg vorhanden, danach geht die Strecke größtenteils leicht bergab, wobei dieser Teil ziemlich gerade ist. Auf dem Rückweg natürlich umgekehrt. Der schwächere Fuß ist es eigentlch nicht, da mein rechter Fuß stärker sein sollte und dort auch die Schmerzen vorkommen. An einer Zerrung dürfte es nicht liegen, weil ich öfters schon pausiert habe, da ich nicht richtig joggen konnte. Ob eine Seite etwas verkürzt ist weiß ich nicht. Danke für deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community