Frage von Samuja, 1.036

Extremes Jucken der Beine beim Laufen

Hallo, allerseits,

Ich bin seit vielen Jahren Kampfsportlerin, bereite mich grad auf den 1. Dan vor. Audauer und Kraft sind normalerweise kein Problem.

Nun aber würde ich gern laufen gehen. Weder um Zeiten zu jagen, noch um einen Marathon zu absolvieren. Eher einfach für mich, zum lockeren Zusatz und aus Spaß an der Natur.

Leider wird mir das veleidet -- denn fast jedes Mal fangen meine Beine an, extrem zu jucken. So sehr, dass ich nicht mehr laufen kann, mir die Tränen in die Augen kommen. Es fühlt sich an, als sei unter der Haut was nicht in Ordnung. Auch unterm Schlüsselbein passiert das, aber weniger heftig.

Nur mit kühlem Duschen wirds langsam besser. Das ganze lässt sich in Grenzen halten, indem ich mich sehr warm anziehe. Noch eine Jogginghose über die Funktionskleidung und 2 Oberteile. Ganz ohne gehts allerdings nie.

Ich hab Trainer und Physios schon danach gefragt, aber keiner kann mir eine Antwort geben, was das ist und vor allem, wie ich es weg bekomme! Ich gehe immer weniger laufen, weil das nicht aushaltbar ist. Ich hab das problem schon so lange, wie ich laufen gehe - über 10 Jahre schon.

Für Tips, Erfahrungsberichte u.ä. wäre ich sehr sehr dankbar.

LG, Samuja

Antwort
von frizzy,

Also ich kenne das mit dem Jucken beim Joggen wegen trockener Haut. Man sieht auch nicht, dass die Haut trocken ist an den Stellen. Aber wenn ich mich vor dem laufen eincreme, dann jucken die Stellen beim Laufen auch nicht. Wenn es bei dir aber so extrem ist, dann spricht das wohl mehr für eine Allergie.

Kommentar von Samuja ,

Creme zu testen ist sicher nicht verkehrt. Schaden kanns nicht ;) ich neige schon zu trockener Haut, hab aber eben sonst nirgendswo Probleme. Und ich trinke sicher auch zu wenig. Ich bemühe mich schon, aber ich verspüre keinen Durst und vergesse das regelrecht..

Danke für alle Hinweise bisher!! Dieses Antwortensysthem ist mir noch fremd. Ich hoffe, iich übersehe niemanden.

Antwort
von Juergen63,

Wenn du Allergische Reaktionen von Hautcreme, Pflegemittel, Kleidung etc. ausschließen kannst, dann kann dies wirklich am Schweiß liegen. Das würde dann auch erklären warum du problemlos Radfahren kannst, denn beim Radfahren werden die Beine durch den Fahrtwind besser gekühlt und der Schweiß besser abgetragen bzw. kommt an den Beinen nicht so stark auf. Einige Dermatologen führen dieses Problem auf eine Durchblutungsstörung in der Hautstruktur zurück. Linderung soll bei einigen das Einreiben mit Franz Branntwein bringen, was die überflächliche Hautdruchblutung fördert. Dies würde ich einfach mal ausprobieren. Ansonsten ist die Sache so spezifisch das dir da wirklich nur ein Dermatologe / Arzt helfen kann.

Antwort
von wurststurm,

Das ist ein sehr bekanntes Phänomen (Ich hab Trainer und Physios schon danach gefragt, aber keiner kann mir eine Antwort geben - das ist dann schwach); du bist höchstwahrscheinlich allergisch auf deinen Schweiss. Die Schweissallergie ist noch sehr wenig erforscht, deshalb würde ich dir raten selbst verschiedene Sachen auszuprobieren. Z.B. mehrere Lagen Funktionsunterwäsche zu tragen, die die Beine und den Hals alles bedecken und die den Schweiss nicht auf die Haut lassen oder eventuell ein Puder (Baby - hat am wenigsten Giftstoffe drin), das den Schweiss aufsaugt.

Kommentar von Samuja ,

Das ist interessant. Ich hab schon öfter im Scherz gesagt, ich bin wohl gegen das Schwitzen allergisch. Allerdings müsste ich dann nicht auch auf der Matte dieses Problem haben? Während ich max. ne halbe Stunde laufe, stehe ich manchmal Stunden auf der Matte. Da hab ich nie Schwierigkeiten. Es ist nur draußen, wenns kühler ist. Ich hab mal mit kurzer Hose gelaufen - das war ein extremer Fehler!! Wenn Luft dran kommt, wirds viel viel schlimmer. Bisher kannte das noch niemand, den ich ansprach. Ich google mich mal danach durch. Danke!

Kommentar von wurststurm ,

Ich kenne das zwar nicht von mir aber von einem Laufkollegen. Auf der Matte sind das eher kurze, explosive Züge, während du beim Laufen vielleicht mehr schwitzt?! Versuch mal mit langer Sportwäsche zu laufen, hat meinem Kollegen jedenfalls geholfen.

Kommentar von Samuja ,

Ich benutze 2 paar KLeidung. An der Haut Funktionswäsche, außen dran Baumwollhose/Longsleeve. Um eben möglichst warm zu sein. Ich will ehrlich sein - das nervt ganz schön im Sommer so eingepackt zu laufen.

Fahrrad fahren zB geht ohne Probleme. Egal ob in Radlermontur oder Jeans. Das ist ja das, was mich irritiert.

Antwort
von Samuja,

Ich habe jetzt nochmal einige Zeit gegooglet und viele beschreiben das Selbe: Es fühlt sich an, als wäre es UNTER der Haut. UNd auch, dass es sich anfühle, als sei es die Durchblutung - selbes kenne ich zu gut.

Aber eine Lösung finde ich nicht.

Antwort
von Helge001,

Rasierst du dir die Beine und die Armachseln?

Kommentar von Samuja ,

Hallo. Die Unterschenkel ja, aber die jucken nicht. Es sind die Oberschenkel, die das Problem sind. Davon kommts nicht - Rasureritationen kenne ich.

Kommentar von Samuja ,

*Irritation... erst denken, dann tippen ;)

Antwort
von anonymous, 1.036

Hallo Samuja,

ich habe das selbe Problem. Bei mir ist es nicht nur beim Laufen sondern auch normalen spazieren gehen. Habe bemerkt, dass es insbesondere dann ist, wenn es windet. Mittlerweile weiß ich, dass es so etwas wie eine Kälteallergie ist.

Vielleicht ist es bei dir etwas ähnliches. Zumindest kannst du es mal abchecken lassen.

Liebe Grüße,

Diana

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten