Frage von Indigoangel, 47

Extremer Muskelschwund, auch Herzmuskel?

Kann auch die Muskelmasse des Herzens abbauen wenn nach langem intensivem Training pausiert wird und man nicht genug Eiweiss zu sich nimmt?

Lg,

Antwort
von Juergen63, 26

Im Gegensatz zur Skelettmuskulatur hat das Eiweiß jetzt keinen besonderen Einfluss auf das Wachstum des Herzmuskels. Der Herzmuskel vergößert sich wenn über lange Zeit ( Jahre ) ein intensives und regelmäßiges Ausdauertraining absolviert wird. Hier ist der Umfang und die Intensität entscheidend in wie weit sich ein Herzmuskel vergrößert. Mit dem vergrößerten Herz gehen auch einige andere pathologische Veränderungen einher. So kann sich hier auch die Herzwanddicke erhöhen. Regelmäßige kardiologische Untersuchungen sind bei einem Ausdauersportler sinnvoll und wichtig, weil ein vergrößertes Herz und eine dickere Herzwand auch Ausdruck einer Herzerkrankung wie zb. Bluthochdruck sein kann. Es gibt also zum Einen ein vollkommen unkompliziertes und gesundes Phänomen für die Veränderung, sie können aber auch krankhafter Natur sein. Darüber hinaus sinkt der Ruhepuls um einiges ab und das Blutvolumen welches pro Schlag durch die Arterien gepumpt wird erhöht sich. Wird der Sport ganz eingestellt, so bildet sich auch das vergrößerte Herz nach und nach wieder zurück bis es die ursprüngliche Größe erreicht hat. So über den Daumen und aus Erfahrungen heraus sagt die die Kardologische Wissenschaft das das Sportherz sich innerhalb eines halben Jahres in etwa wieder zurückgebildet hat. Einen weiteren Herzmuskelschwund gibt es danach aber nicht. Auch eine Eiweißarme Ernährung ändert da nichts dran. Um Kreislaufproblemen entgegen zu wirken, die nach einem apprupten und langfristigen Einstellen des Sportes auftreten können empfiehlt sich den Trainingszustand langsam abzubauen bzw. gegen Null zu fahren.

Antwort
von spomo, 28

Dies trifft allerdings nur auf Ausdauer-Sportler zu. Ein sogenanntes Sportler-Herz ist auch stark von den genetischen Anlagen abhängig. In der Regel benötigt man mehrere Jahre intensive Ausdauerbelastungen um ein Sportler-Herz zu entwickeln. Dabei spielt eine eiweißreiche Ernährung allerdings keine Rolle. Wie wurststurm richtig erläuert hat, ist es bei Spitzensportlern aus dem Ausdauerbereich nötig, dass sie langsam ihre Trainingsvolumen drosseln und nicht abrupt aufhören. Allerdings spricht man auch hier von Jahren. Eine Pause von einigen Wochen oder Monaten ist nicht weiter tragisch.

Antwort
von wurststurm, 27

Ja, denn das Herz passt sich den Gegebenheiten an. Aber es ist kein Muskel wie etwa der Bizeps, der Verlust ist gering und vernachlässigbar. Viel wichtiger als die Stärke ist die Grösse des Herzens. Die Verändert sich bei Spitzensportlern. Deshalb müssen diese nach ihrer Laufbahn auch abtrainieren, ihr Pensum langsam herunterfahren, damit Organe wie das Herz Zeit haben, mit dem Körper zu schrumpfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten