Frage von sportlove,

Ernährung Triathlon??

Hallo, ich bin 13 und mache Triathlon. Wie sollte man sich ernähren, macht es eine große Auswirkung wenn man sich nicht so gesund ernährt? Wieviel sollte man essen?

Danke

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo sportlove,

Schau mal bitte hier:
Training Sport

Antwort
von blnsonni,

Bis 20 ist man im Wachstum! Darum sieh zu, das Du pro Tag min. 3 Mahlzeiten ist und ein mal am Tag eine Warme (die kann Dein Körper besser in Energie umsetzten).

Mit sportlichem Gruß, Katrin

Antwort
von Tunceri,

Hallo

die Ernährung ist sehr wichtig!

  • Calcium: ist wichtig für die Knochen. Der Körper kann Calcium nicht produzieren und somit muss es über die Nahrung aufgenommen werden.

  • Kohlenhydrate: sind besonders vor dem Sport sehr gut geeignet. Sie machen den Körper für die Zeit des Sports Leistungsfähiger. Reis, Brot und Nudeln sind vor dem Sport sehr gut geeignet, da sie auch leicht verdaulich sind. Für Triathleten eigen sich für zwischen durch (bspw.) Corny Riegel. Die haben Kohlenhydrate und belasten nicht.

Von Müsli usw. rate ich ab, da sie zu Verdauungsproblemen führen können. (Blähungen tec können beim Sport auch auftreten.

Bananen sind sehr gute Energiegeber.

  • Fette, Zucker usw. würde ich vermeiden bzw. in Maßen zu mir nehmen. In Wurst ist z.B. Fett enthalten. Dieses ist schwer verdaulich und belastet. Zucker verhindert bzw. behindert den Muskelaufbau. Man sollte aber ab und an Zucker zu sich nehmen (Schokoriegel etc. )

  • Trinken ist auch sehr wichtig. Nach dem Training Schluckweise ca. 0,5 Liter Wasser trinken. Zu hause dann mehr. Während des Trainings sollte man sich nicht zu voll trinken. Ich trinke beim Basketball pro Viertel 100ml Wasser und danach auch nochmal 100ml so das ich insgesamt 500ml Wasser trinke.

Ich hoffe das hilft erst mal :)

LG Tunceri

Antwort
von sportella,

Gerade als Jugendlicher solltest Du da keine Wissenschaft draus machen.

Du solltest zu regelmäßigen Mahlzeiten so viel essen, bis Du satt bist. Wenn Du zwischendrin Hunger bekommst oder vor dem Sport, ein Stück Obst.Nicht mehr und nicht weniger.So einfach ist das. Nimmst Du zu, isst Du mehr von den Sachen, die weniger Kalorien haben, also Gemüse. Nimmst Du ab, kannst Du bei den Sachen, die mehr Kalorien haben, zulangen.

Bei langen Trainingseinheiten auf dem Rad musst Du zwischendrin kleine Mengen essen. Dafür eignen sich z.B Fruchtriegel, Trockenfrüchte, oder wenn Du es herzhaft magst kleine Stücke belegtes Brot (vorher schneiden und in mundgerechte Häppchen in Alufolie). Als Getränk reicht Wasser, bei großer Hitze mit einer Prise Salz darin.

Es macht sehr wohl einen Unterschied, WAS man isst. Grundsätzlich gilt: Alles, was irgendwie zerkleinert, vermischt und industriell verabeitet wurde, ist minderwertig und dient nur dem Zweck, möglichst wenig von den guten, teuren Sachen und möglichst viel von den billigen reinzumischen

Bestes Beispiel: Wurst. Kein Mensch weiss so ganz genau, was da alles drin ist. Bei einer Scheibe ECHTEM Schinken vom Biobauern weiss man das genau.

Oder: Müsli und andere Flocken und so Zeugs. Was hat da Fett drin zu suchen? Und Zucker? Iss lieber Haferflocken mit Obst.

Limo: Wasser, Zucker, Süßstoff und Farbstoff. Lecker. Statt dessen: Fruchtsaftschorle.

Trotzdem wird es Dich nicht umbringen, wenn Du zwischendrin mal zum McDoof gehst . Es sollte halt wirklich die Ausnahme bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community