Frage von Flo1996, 19

Ernährung – Morgens Müsli

Hallo,

ab nächster Woche beginnen ein Kumpel und ich mit einem Ganzkörpertraining. (Montags und Donnerstags) Ich wollte jetzt morgens vor der Arbeit ein gesundes Müsli essen was gut satt hält. Kennt da jemand eins? Um halb 1 gibt es und denn Mittag und gegen 18 Uhr Abendbrot, 2 Brötchen z.b. Also ich wäre sehr dankbar für einen guten Müsli Vorschlag. :)

Antwort
von caramarie, 19

Der Körper besteht aus Eiweiß, Muskeln auch und sie sind das Organ, was (Körper-)fett verbrennt. Wenn du dein Ganzkörpertraining morgens mit einem Nüchternlauf beginnst und mal für 8-10 Tage die KH-Zufuhr ganz einstellst (kein Brot, Nudeln, Reis, Müsli...) dann schaltet der Körper auf Fettverbrennung um. Iss (bewegtes) Fleisch, Fisch, Eier, Quark... Eiweiß halt, möglichst nur einheimisches Saisonobst (nicht vergessen, hat Fruchtzucker) und viel Gemüse - möglichst roh. Grüne Smoothies aus frischen Unkräutern sind eine super Nährstoffquelle und können vom Körper gut aufgenommen werden. Zwischen den Mahlzeiten würde ich immer mindestens 4 Stunden Pause lassen damit der Körper nicht ständig am Arbeiten ist und der Blutzuckerspiegel ständig oben. Statt Müsli kann man auch gut verschiedenste Nüsse und Kerne,( am besten am Abend vorher einweichen), Chiasamen, Leinsamen, Leinmehl, Flohsamen oder dgl in den Frühstücksquark tun. Oder Gewürzquark machen. Ich nehme dazu gekörnten Frischkäse, kleingeschnittenen Ingwer, Zimt, Pfeffer, Kurkuma, eine Messerspitze Chilli und1 EL gutes Öl (Lein- Raps, Mandel- oder Kokosol). Dann hast du was herzhaftes, was gut sättigt. Und dann überleg ich mir immer, durch wieviele Hände ein "Lebens"mittel gegangen ist, dass ich mir da einschieben will. Je mehr das sind, desto schlechter. So lernst du Lebensmittel vom "Müll" zu unterscheiden.

Antwort
von Juergen63, 16

Ich würde hier auch auf einen Mix aus Haferflocken ( am besten Volkornflocken ) Obst, Rosinen und diverse Nüsse zurückgreifen. In dem Handelsfertigen Müsli ist oftmals ein hoher Zuckeranteil vorhanden. Dazu ein Töpfchen Magerquark als Eiweißquelle.

Antwort
von LLLFuchs, 16

Am Besten mischt man sich sein Müesli selber aus verschiedenen Flocken, Kernen und Nüssen und setzt es mit Milch und/oder Joghurt an. Verfeinern kann man dieses mit frischen Früchten und süssen, wenn nötig, mit etwas Honig. Bei Fertigmischungen muss man die Zusammensetzung beachten. Viele davon enthalten viel Zucker. Eine Variante die man prüfen könnte ist Champion von Familia. http://www.bio-familia.com/de/produkte/sport.html

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort
von whoami, 14

"Gut satt" hällt eiweißreiche Nahrung - und nicht der zuckerhaltige und viel zu kohlenhydratlastige und völlig überbewertete Müsli-Dreck. Übrigens: Kohlenhydrate sättigen deswegen nicht lange, weil sie den Blutzucker viel zu schnell ansteigen lassen! Das zieht einen Heißhunger regelrecht nach sich!! Eiweiß hingegen hällt den Blutzucker lange stabil und niedrig, was eine lange Sättigung garantiert!

Antwort
von Setgo, 14

Obstmüsli ist gut.Schokomüslis sind auch süß und schmecken gut doch vielleicht wenn du auf Gewicht achten musst lieber lassen

Antwort
von Pistensau1980, 14

Müsli ist gut, schau aber, dass du nichts gezuckertes erwischt. Abends Brötchen sind nicht so toll, ernähre dich da lieber eiweißreich und mit wenig Kohlehydraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten