Frage von volvix 30.12.2010

Eiweißshakes nach dem Krafttraining ?

  • Antwort von Lampi 11.01.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Zunächst mal: Siehe "Jürgen63"

    > NUR 2,7g beträgt dertägliche Eiweißmehrbedarf eines 70Kilo Kraftsportlers zum Aufbau von 5Kilo Muskeln!
    

    Das ist unumstritten - das Problem sind die mikroskopischen Verletzungen, die beim amateur- oder hobbymäßigen Krafttraining verstärkt auftreten. Um die zu beheben, benötigt man deutlich mehr Eiweiß.

    > Da Muskeln zu 70%aus Wasser bestehen und die durchschnittliche Ernährung in Deutschland schon eine Eiweißüberschuß enthält ist grundsätzlich im Fitnesssportbereich keine Nahrungergänzung notwendig
    

    s.o.

  • Antwort von wurststurm 31.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich denke bevor man zu solch überflüssigem Zeugs greift sollte man mindestens ein Jahr konstant Kraftsport betrieben und somit bewiesen haben, dass man an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung interessiert ist. Bis dahin reicht das normale Essen und da muss man nicht mal auf "Eiklar und Sojaprodukte" (Igitt) achten, Proteine sind in praktisch jedem Lebensmittel drin, wenn du normal isst kannst du das gar nicht verfehlen.

  • Antwort von Juergen63 30.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ab dem Moment wo du ein regelmäßiges Krafttraining ausübst benötigt der Körper vermehrt Eiweiß um Kraft und auch Muskulatur aufbauen zu können. Du mußt als Kraftsportler aber nicht zwangsläufig Shakes zu dir nehmen, da die normale Nahrungsmittelpallete jede Menge Eiweiß bietet. Magerquark, Eiklar, Fisch, Geflügel, Harzerkäse oder Sojaprodukte als pflanzliche Quelle wäre zb. einige gute und fettarme Eiweißquelle. Nichts desto trotz ist gegen die Shakes als solche nichts einzuwenden, denn sie bieten eine schnell zubereitete Eiweißmahlzeit. Wenn du den Kraftsport intensiv ausübst mit der Zielsetzung Kraft und Muskulatur aufzubauen dann solltest du dich Eiweißreich ernähren. Hierbei kannst du nach dem Training auch auf einen Shake zurückgreifen.

  • Antwort von airwilon 31.12.2010

    Du solltest dich mal von einer unabhängigen Stelle informieren lassen,wie der Eiweißbedarf zum muskelaufbau von z.B.5Kilo aussieht.Da Muskeln zu 70%aus Wasser bestehen und die durchschnittliche Ernährung in Deutschland schon eine Eiweißüberschuß enthält ist grundsätzlich im Fitnesssportbereich keine Nahrungergänzung notwendig.Natürliche Ernährung und natürliche und gesund zubereitete abwechslungsreiche Mahlzeiten decken auch den Eiweißbedarf des Freizeitsportlers.Die AOK Nordrhein hat z.B.Infomation als kostenlose Ernährungleitfäden in Form von Broschüren entwickelt- gerade für den"normalen "Freizsportler um dem "Eiweißwahn" der Fitnessbranche entgegenzuwirken. Wen du einen Eiweißmangel in deiner Ernährung hast ist es besser deine gesamte Ernährung zu kontrollieren und zu optimieren ,nur einen Shake zu nehmen macht nur dein Studio oder den Shopbesitzer glücklich.

  • Antwort von flossibaer 30.12.2010

    Juergen63 hat recht, du könntest aber auch einen eigenen Shake mixen, welcher gesünder und fettärmer ist als ein Eiweißshake! Kauf einen 1/2 l Buttermilch (fettarme oder mit wenig Prozent Fett) und eine Banane! In den Mixer damit und trinken! Buttermilch hat viel Eiweiß und Bananen haben ebenfalls wichtige Proteine!

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!