Frage von MaxiPalme, 77

Einfach mal aufhören damit?

Hi, ich hab seit geraumer Zeit Knieprobleme, wahrscheinlich weil die Kniescheibe nicht richtig gleitet. Da die Saison im Fußball vorbei ist wollte ich Sport erstmal eine Zeit lang lassen. Wenn ich Fußball spiele würde ins Tor gehen usw. Meine Frage ist ob ich die Übungen die ich in der Krankengymnastik gelernt habe weiterhin machen soll, weil diese bei mir ziemlich aufs Knie gehen oder ist es nicht gut wenn sich die Muskulatur abbaut. Sollte ich überhaupt eine Pause machen? Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.

P.s. Termin bei einem Sportorthopäden habe ich ende Juli

Lg aus dem Süden

Antwort
von Eumelinchen, 65

Hallo, Fußball ist leider kein optimaler Sport für Knie. D.h. nicht, dass du damit aufhören musst. Mach doch erst mal Pause, lass den Sportorthopäden schauen und dann kannst weiter sehen. Mit Sport ganz aufhören würde ich nicht! Bewegung ist sehr sehr wichtig, nur überlasten solltest du nicht und vielleicht abrupte Bewegungen vermeiden, die deine Kniescheibe belasten. Die Physioübungen solltest du unbedingt, soweit irgendwie möglich fleißig weitermachen. Bei mir hat auch die eine odere andere etwas weh getan, aber trotzdem viel gebracht. Wenn es natürlich arg schmerzhaft ist, besprich es mit deinem Physio! Eine gute Muskulatur ist für die Kniescheibe extrem wichtig! Die Muskulatur stabilisiert deine Kniescheibe und fängt die Belastungen auf. Aber du musst sie halt gezielt und vorsichtig aufbauen - um die Physio kommst ned rum!

Antwort
von Eumelinchen, 59

Was mir noch einfällt: Hat dein Physio dir schon mal ein Tape angelegt? Als Fußballer kennst du wahrscheinlich die bunten Klebestreifen, oder? Mir helfen sie bei der Kniescheibe ganz enorm, da sie etwas stabilisieren. Ich empfinde das Tape als angenehmer als eine Kniebandage. Das Knie reizt sich dadurch weniger und ich kann die Übungen besser machen. Frag mal beim Physio danach! In der Regel muss man dafür ein paar Euro zahlen, das es keine Kassenleistung ist. Soo teuer ist es aber nicht und ich mache es inzwischen selbst (vorsicht unbedingt erst beim Physio machen lassen - die Dinger müssen richtig angelegt sein und sitzen, sonst können sie auch schaden!).

Antwort
von sebigbos, 52

Hi,"einfach mal aufhören damit" ist genau, was du tun solltest. Wenn die Physiotherapie-Übungen Schmerzen machen, dann sind sie nicht richtig für dich. Wahrscheinlich ist aber, daß du auch noch ein anderes Bewegungsfehlverhalten drauf hast, das deine Kniefunktionsstörung am Laufen hält. Finde es heraus und lass es. Dein Knie sagt dir schon, was du brauchst, aber du musst hinhören.

s.

Kommentar von Eumelinchen ,

Hm, also nach meiner Erfahrung ist die Physiotherapie selten völlig schmerzfrei zu machen. Man macht sie ja deshalb, weil man sich etwas kaputt gemacht hat und das Knie eben nicht vollkommen in Ordung ist. Es ist immer eine Gratwanderung zwischen Muskelaufbau erzielen (ohne wird man nicht weiterkommen bzw. sich der Zustand verschlechtern, wenn die Muckis weiter abbauen) und Überlastung/Reizung.

Die Physios sind dazu da, hier mit dem Patienten zusammen die richtigen Übungen zu finden. Manchmal muss man ausprobieren. Jedes Knie reagiert ein wenig anders und nicht jede Übung ist für jeden geeignet. Mit Physios kann man in aller Regel gut reden und dann kann man das Übungsprogramm umstellen etc. Aber einfach gar nicht üben ist fatal!

Bei der Kniescheibe sind häufig muskuläre Dysbalancen im Spiel. Somit hast du mit dem Bewegungsfehlverhalten wahrscheinlich recht. Ich hätte das allein und ohne Unterstützung der Physios bei mir nicht korrigieren können. Da sind Fachleute schon sehr nützlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community