Frage von Aednara, 34

"doppelte" Steißbeinprellung

Hey Leute,

ich habe mir vor ca. 4 Monaten beim Boarden das Steißbein ziemlich arg geprellt, nach 2 Monaten dann leider nochmal als es schon besser wurde und ich mich beim Fahren einmal draufgelegt habe... -.-

Jetzt ist es so, dass ich "eigentlich" kaum noch Schmerzen habe. Ich habe auch eine 12-Stündige Auto-/Bahnfahrt überstanden, nach 3 Stunden Sitzen hat es leicht angefangen sich bemerkbar zu machen, aber wenn man öfters mal ein wenig den Sitz geändert hat, hat es mich nicht stark beeinträchtigt. Habe eine sitzende Tätigkeit und auch hier macht es sich bei langem Sitzen ab und an bemerkbar, aber es ist eben kein richtiger Schmerz mehr. Wenn ich in Bewegung bin, beeinträchtigt es mich garnicht und ich spüre auch nichts.

Da ich Extremsport betreibe würde ich gerne wissen, wie lange es noch dauern "könnte" bis die Beschwerden ganz weg sind. Das Risiko, erneut aufs Steißbein zu knallen ist gegeben...das behindert und nervt mich total!

Hatte das aber vorher noch nie...von daher keine Ahnung wann ich meinen Sport wieder voll ausüben kann. Vom Arzt her habe ich zwar das okay...aber es fühlt sich irgendwie noch nicht "richtig" an versteht ihr?

LG Aednara

Antwort
von Juergen63, 34

Da kann dir hier keiner von uns einen Freibrief geben. Als Extremsportler hast du natürlich das erhöhte Riskio von Verletzungen. Generell kann man den Schmerzfaktor als Indikator nehmen. Unter dem Motto alles was schmerzfrei funktioniert kannst du dich belasten. Und wenn du das Okay vom Arzt hast sollte der Verletzungsgrad mehr oder weniger auch auskuriert sein. Du mußt in dem Fall ausprobieren was du schmerzfrei ausüben kannst. All die Dinge die noch Schmerzen bereiten würde ich dann vorerst meiden. Notfalls noch mal den Arzt auf die Beschwerden ansprechen.

Kommentar von Aednara ,

Hey Jürgen,

erstmal danke für Deine Antwort :)

Es ging mir auch garnicht um einen Freibrief, da vertraue ich meinem Arzt schon wenn er sagt, dass es gehen müsste. Ich habe den Sport ja auch schon wieder ausgeübt und es lief problemlos ab; allerdings bin ich im Kopf blockiert, da ich weiß, sollte ich wieder raufknallen falle ich wieder für längere Zeit aus und das kurz vor der Wintersaison wäre der Horror ;)

Hätte ja sein können, dass jemand Erfahrungen damit hat und sich etwas hätte austauschen wollen. Wenn es deutlich besser wäre erstmal den Sport hintenan zu stellen bis die Heilung vollzogen ist würde ich auch das tun. Rauffallen werde ich unweigerlich wieder und vllt. ist es besser, wenn die "alte" Verletzung bis dahin verheilt ist.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten