Frage von sixbacke, 26

Donauradweg - empfehlenswert bei mittelmäßig sportlicher Person?

Hallo Community,

wer von euch ist schon mal den Donauradweg gefahren? Ich hab schon gelesen dass es von Passau nach Wien besser sein soll als umgekehrt. Doch mit welchen Steigungen muss man rechnen? Wie viel Tage sollte man dafür einplanen? Wäre es ratsam vorher etwas zu trainieren? Meine Frau ist jetzt nicht sonderlich sportlich, das macht mir ein wenig Sorgen. Wir wollens ganz gemütlich angehen und viele Zwischenstopps einplanen, 3 Tage davon werden wir in Linz verbringen. Danke für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dafreak, 26

Von welcher Richtung du den angehst, ist eigentlich egal, da es kaum Steigungen auf der ganzen Strecke gibt. Es ist aber so, dass der Großteil der Radler von Passau weg startet bzw. die Städte danach und Wien als Ziel haben. Die Entfernung von Passau nach Wien beträgt ca. 300 km, also kannst du dir leicht ausrechnen, wieviel km ihr täglich fahren müsst, um die Strecke in x Tagen zu schaffen. Vorher ein bisschen zu "trainieren" kann sicher nicht schaden, auch dass ihr wieder ein Gefühl für das Rad bekommt. Ich denke dass besonders das Hinterteil beansprucht wird :)

Mit den Zwischenstops und dem Aufenthalt in Linz würde ich so um die 10 Tage einplanen. Aber schau dir mal diesen Link an, der könnte hilfreich bei der Planung sein: www.donauradweg.at

Kommentar von sixbacke ,

Danke dir, sehr hilfreich! Bist du die Strecke selbst schon gefahren? Linz wird eher als Entspannung dann gesehen bevor es weitergeht. Bisschen flanieren, bisschen Kultur, Stadt genießen :)

Kommentar von dafreak ,

Nein bis jetzt noch nicht, obwohl ich es eigentlich gerne mal machen würde. Ich kenne die Strecke bzw. die Gegend aber vom Schiff aus und hab an Board mit Radlern gesprochen, die nicht alles per Rad fahren, sondern teilweise auch per Schiff. Vielleicht wäre das auch eine Option :)

Antwort
von mountainbiker76, 21

Der Donauradweg ist auch mit wenig Erfahrung und Kondition problemlos zu bewältigen. Da der Radweg eigentlich die ganze Zeit direkt am Fluss entlang führt, ist er sehr flach. Auf der gesamten Route gibt es kaum Steigungen und der Radweg ist sehr gut ausgebaut. Du kannst ihn daher sogar mit Kindern in Angriff nehmen.

In welche Richtung Du radelst, ist eigentlich auch egal. Ich fand Passau als Ziel unserer Radtour sehr schön, da die Barockstadt wirklich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Wir sind nach unserer Tour noch zwei Nächte im Hotel http://www.weisser-hase.de eingekehrt. Das Hotel befindet sich mitten in der Altstadt, so dass wir bei der Stadtbesichtung stets kurze Wege hatten und uns gut von der Reise erholen konnten ;-)

Antwort
von Salah, 22

Hallo sixbacke

Ich kenne den Donauradweg, aber nicht von Wien sondern nur von Ulm nach Donauwörth. Aus diesem Grund kann ich dir nicht sagen mit welchen Steigungen du da zu rechnen hast. Grundsätzlich aber ist der Donauradweg der Donau entlang. Über die Summe gesehen geht es sicherlich runter und auch grössere Berge wird es nicht haben. Schau doch mal im Internet nach, zu 100% wirst du Informationen über die Dauer, Länge etc. finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten