Frage von Deutschlandhut,

Die beliebte Frage zum Armtraining ;) Armtraining, Training allg. verbessern

Hallo,

ich trainiere jetzt bald 4 Monate und bin einiger Maßen zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

Zu mir, ich bin 18 Jahre alt , 1.79 groß und wiege Abends 77,7 Kg und hab somit ca. 3 Kg zugenommen.

Mein Oberarm Umfang beträgt 34 cm, mein Unterarmumfang 28cm und mein Brustumfang 91 cm

Ich möchte kein Kai Green werden, möchte nur einen athletischen Körper. Ich trainiere 4 mal die Woche und Bizeps/Trizeps an einem Tag Beine trainiere ich nicht. Bei Bizepscurls nehme ich 10 kg doch werde diese Woche wahrscheinlich auf 12 übergehen. Für den Trizeps weiß ich nicht welche die Übung zum vergleich am besten ist deswegen gebe ich hier nichts an. Beim Bankdrücken mache ich 50 kg, 3 Sätze a 10 Wiederholungen.

Ich würde nun gerne Wissen wie ich mein Armtraining oder mein Training allgemein verbessern kann.

Bin für alle Antworten dankbar und bedanke mich schon mal im Vorraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dino111,

um jetzt nicht nur zu meckern von meiner seite aus wegen der beine, eine antwort bzgl. zu deiner armfrage^^:

grundsätzlich gilt, dass in jedem satz bis zum muskelversagen trainiert werden soll, d.h. gewicht so wählen, dass max. 12 langsame und saubere wiederholungen möglich sind (im fitnessstudio sieht man oft leute die die bizepsstange irgendwie nach oben schleudern und dabei den ganzen körper benutzen, das bringt nichts)- wenn du beim bankdrücken die letzte wiederholungen nur noch mit viel willen schaffst und der muskel schlaff macht, dann ist es perfekt. ev. könntest du sogar einen vierten satz einbauen.

beim bizeps und trizeps verhält es sich genau so: beim runtergehen schön langsam und spüren wie der muskel sich dehnt, beim hochgehen nur aus dem bizeps heraus arbeiten, nicht mit schwung und anderen muskelpartien arbeiten.

ist es bei dir denn so dass die letzten wiederholungen sehr schwer werden und der muskel nicht mehr will ? dann ist es perfekt.

für den trizeps geh ich an den zeilzug, wo man diesen dann nach schräg nach unten wegziehen muss, meiner meinung ist das ganz gut geeignet. zusätzlich mach ich liegestütze (ja genau liegeszütze^^: armumfang 43cm, es zahlt sich also doch aus):

bei den liegesützen muss du extrem langsam hoch und runter gehen, also dass du für eine 6-7 sekunden brauchst. das ist eine höchst effektve methode, da so keine schwungenergie miteingebrach werden kann und lediglich die muskelfasern die arbeite verrichten müssen. du wirst sehen so extrem langsame liegestzütze zu machen ist verdammt anstrengend, ich pack zuhause oft noch ein ein rucksack oben drauf mit 10kg gewichten ca. das erschwert es noch zusätzlich- 10 wiederholungen und 3-4 sätze. für den trizeps und die brust sehr gut geeignet, sowie allgemeine körperstabilisation !

zusätzlich würde ich noch klimmzüge in dein programm einbauen. es ist immer gut wenn man in der lage ist sein eigenes körpergewicht zu tragen

Kommentar von Deutschlandhut ,

Danke für die hilfreiche Antwort!

Klimmzüge wollte ich sowieso einbauen doch wusste ich nicht ob ich diese zum Rückentraining oder zum Bizepstraining machen soll

Beim Brusttraining ist aufjedenfall so, dass ich bis zur erschöpfung trainiere, da ich oft noch einen Trainer oder Freund frage ob er mir bei der aller letzten Wiederholung gehelfen kann.

Beim Bizeps versuche ich so langsam wie möglich zu arbeiten aber bei der letzten passiert es mir schon mal dass ich mich ein wenig zurück lehne, worüber ich mich aber auch direkt ärgere

Kommentar von Dino111 ,

bei klimmzügen hängt es vom griff ab: im obergriff wird v.a. der große rückenmuskel trainiert, dann kannst ruhig an einem anderen tag intensiv den bizeps trainieren. im untergriff (also hände zeigen nicht von dir weg sondern zu dir) wird auch sehr stark der bizeps mitbeansprucht (du wirst den unterschied schon merken^^), sodass du wenn du im untergriff trainierst am gleichen tag auch die arme machen kannst.

ich würd aber rücken und bizeps an einem tag trainieren, aufgrund der klimmzüge. also erstmal klimmzüge, dann bizeps, trizeps und rücken

das zurücklehnen an sich ist nicht schlimm sondern eher zeichen dass die konzentration am ende nachlässt. also technikbedingt

wie immer gilt: jeder hat sein eigenes erfolgrezept ! man muss viel ausprobieren und testn bis man das optmalste für sich gefunden hat. mach es so dass du die besten ergebnisse bekommst

Antwort
von Dino111,

hab direkt aufgehört zu lesen als ich gelesen habe "beine trainiere ich nicht"

wohl die wichtigsten muskelpartien des körpers sollen also verkümmern ? du weißt schon wie dämlich die proportion aussehen würde mit breitem oberkörper aber streichholzbeine- dann hat dir das ganze training auch nichts gebracht, lieber wär dir du hättest es so belassen oder beine mittrainiert.

neben dem optischem aspekt hat es noch andere vorteile: der quadrizeps u.a. (neben der hüftstreckmuskulatur) soll die höchste testosteronausschüttung nach einem krafttraining bewirken im körper: also profitieren alle muskalpartien davon, auch dein oberkörper.

mit höherem gewicht steigt die belastung der gelenke (hüft, knie und sprunggelenk). 3kg hört sich jetzt nicht viel an, aber wenn du nochmal 3kg zunimmst im nächsten jahr, dann wieder 3kg etc. summiert sich da einiges- und deine beine haben keinerlei kraft die oben genannte gelenke muskulär zu stützen! und beintraining ist die einzige methode die gelenke aktiv zu entlasten, da die passiven strukturen zu lange brauchen und im verhältnis nicht genügend kraft aufbringen können

schlimmstenfalls droht arthrose im alter ( wenn meine oben beschriebene entwicklung soweiter geht)- denn gelenken und knorpel ist es egal warum sie kaputt gehen, durch zu viele kg an fett oder muskeln... also direkt mind 2 einheiten für beine integrieren!

Kommentar von SaimenE ,

aber er spielt doch bestimmt fußball,da werden die beine doch genug trainiert ! ;) :D :D :D

Kommentar von Deutschlandhut ,

So danke schon mal für deine Antwort, werde dann das Beintraining mit einbauen!

Aber SaimenE, ich finds recht lächerlich wie du dich verhältst, jeder hat mal klein angefangen und seine Fehler gemacht, da ist es doch nur gut und angemessen dass ich hier frage und mich erkundige.

Antwort
von SaimenE,

wie auch mein vorgänger schon erwähnt... bei gleichem satz hätte ich gerne aufgehört zu lesen,aber ich fands so dämlich,dass ich doch weiterlesen musste in der hoffnung NOCH mehr schwachsinn zu finden um mich noch mehr über manch dummheit amüsieren zu können !!!

nimm das nicht zu persönlich,aber vielleicht solltest du dich mal richtig in das ganze thema einlesen bzw. schlaumachen.

Antwort
von anonymous,

Ich würde dir emfehlen empfehlen weiter zu trainieren und ernährung vielleicht noch mehr verbessern, virgiss nich genug zu schlafen ist auch sehr wichtig.

(.....)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community