Frage von Onlinecoaching, 22

Depressiv nach dem Sport

Nach dem Krafttraining bin ich nervös und agressiv, nach dem Fußball richtig depressiv - völlig ausgelaugt, ohne Emotionen, permanentes Grübeln......

Kennt das jemand?

Wenn ja, wie lange Pause würdet ihr machen?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maserati2777, 22

Bitte grübel nicht zuviel, denn es geht vielen ähnlich. Ein Hauptgrund dafür können ganz einfach hormonelle Schwankungen sein. In einer Zeit, in jeder anscheinend dazu verfpflichtet wird, dauernd "happy" zu sein, müssen ganz normale Gefühle wieder Platz finden. Mir geht es nach dem Training oft ähnlich, ich lasse es aber zu und mach mir keine Gedanken darüber. Du bist vollkommen ok und der Sport, den du betreibst, sowieso. LG. Ben

Antwort
von LLLFuchs, 19

Hallo Onliencoaching!

Ich finde beide Zustände nach einem Training sind suboptimal. Natürlich kann Krafttraining aggressiv machen, aber ebenso könnte es der Fussball. Aggressives, angriffiges Training könnte diese Nachwirkung haben.

Weshalb diese Unterschiede in der Gemütslage nach dem Training? Ich kann mir vorstellen, dass diese bedingt ist durch die Haltung dem Training gegenüber. Spielst Du gerne Fussball? Kannst Du was, oder bist du der, den man zuletzt in die Mannschaft wählt? Wenn das der Fall ist, könnten misslungene Übungen zur Haltung führen "Ich schaff es sowieso nicht" und damit wären depressive Gedanken eine fast logische Folge.

Das können wir Dir aber nicht beantworten. Hinterfrage mal Deine Situation und ziehe Schlüsse.

Viele Grüsse LLLFuchs

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten