Frage von phinepink, 133

Dehnung oberer Rücken/Brustwirbelsäule

Hallochen :),

also ich habe das Problem, dass ich im unteren Rücken und im Arm-Schulter-Bereich sehr beweglich bin aber leider überhaupt nicht im oberen Rücken(also da ungefähr, wo der BH zugeht ^^) und genau an der vorderen Stelle im Brustwirbelbereich.

Ich habe schon so viele Rückendehnübungen ausprobiert (wirklich :/) aber bei keiner habe ich die Dehnung in diesem Bereich gemerkt. Gerade bei der Kobra, oder dem Diamant aus dem Yoga merke ich es nur unten, egal wie weit ich mich nach hinten verbiege. und in der Kobra habe ich fast einen 90° Winkel erreicht..

Google hat mir nur Dehnübungen für die Arme ausgespuckt - könnt ihr mir helfen?

Antwort
von wiprodo, 129

Was willst du im oberen Rücken denn dehnen? Die Brustwirbelsäule ist auf dem Wege über die Rippen mit dem Brustbein verbunden. Wolltest du die Brustwirbelsäule nach hinten biegen, also die natürliche Krümmung (=Kyphose) abflachen oder gar aufheben, müsste sich das Brustbein ausdehnen. Da es aber ein Knochen ist, kann es das nicht. Die einzige Möglichkeit besteht darin, durch Anheben der Rippen ( = Weiten des Brustkorbes) die Brustwirbelsäule in Grenzen abzuflachen. Der Erfolg bei der Kobra oder dem Diamant hängt fast ausschließlich von der Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule ab. Und diese stößt auch – anlagebedingt – früher oder später an ihre natürlichen Grenzen, dann nämlich, wenn die Dornfortsätze aufeinander stoßen. Gib dich mit den 90° zufrieden und quäl deine Wirbelsäule nicht mehr als ihr gut tut.

Kommentar von phinepink ,

Dankeschön für die Antwort:)

Also als ich mit der Kobra angefangen habe, hat es im Brust/oberen Bauchbereich noch gedehnt, aber mittlerweile nicht mehr :/ und mir fehlt halt diese Beweglichkeit dort und vorallem im oberen Rücken um die Brücke vernünftig auszuführen. Mit der Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule bin ich auch vollkommen zufrieden! Mein Rücken ist halt muskulös, weshalb ich auch "gegendehnen" muss.

Aber für den oberen Rücken habe ich jetzt endlich eine Übung gefunden, die dort gut zieht**

https://fin.de/media/cache/images/training/e022-step1b_display_horizontal_8.jpg

Kommentar von wiprodo ,

Vielleicht solltest du überprüfen, ob deine Defizite bei der Brücke weniger von der Beweglichkeit der Wirbelsäule, sondern eher von einer reduzierten Bewegungsfreiheit der Schultern herrühren. Benutze doch einmal die Suchfunktion auf dieser Seite mit dem Suchbegriff "Schulterbeweglichkeit"! Da findest du etwas dazu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community