Frage von Hantelundfaust, 57

Dauerhafte Gesunde Ernährung ?

Ich hatte mir fürs neune Jahr vorgenommen abzuspecken und habe es mit einer Diät versucht. Habe schon so um 12 Kg geschafft, merke aber jetzt, dass ich körperlich immer schwächer werde, vor allem bei Training ein No-Go.

Ich möchte jetzt liebend gerne auf eine gesunde Ernährung umsteigen, und dass dauerhaft.

Ich mache dazu noch täglich zwischen 40- 60 min. Sport: 3x die Woche (Mo, Mi, Fr) jeweils ein Workout aus Mark Laurens „Fit ohne Geräte DVD“ (sehr intensives Training), dazu gehe ich Di. und Sa. zum KravMaga-Training.

Ich habe gestern Nacht das Internet durchsucht und mir olgenden Ernährungsplan zusammengestellt:

Frühstück

250g Naturjoghurt (1,5%)

frisches Obst oder Beeren

2 El Haferflocken

Mittagessen

1 Scheiben Vollkornbrot 1 Tl viertel fett Margarine mit einer ½ Scheibe mager Käse (ca. 16% Fett)

1 Scheiben Vollkornbrot 1 Tl Frischkäse mit Bananen- o. Tomatenscheibe

1 Glas Milch (1,5%)

1 Glas Orangensaft (hohes c mild)

Abendessen

2 x wöchentlich Gemüse + 100g Tofu (Natur o. Kräuter)

2 x wöchentlich Gemüse omlett (Gemüse , 2 Eier, 2 EL geriebener light Käse (16%)

2 x wöchentlich Gemüse Salat (Blattsalat, Rohkost und Fettarmer Fetakäse)

Was haltet ihr davon ? Ich hoffe der ist in Ordnung so? Mir ist wichtig, dass ich nicht wieder zunehme sondern in ein Gesundes Gewicht erreiche und es halten kann.

Ach ja ich esse kein Fisch oder Fleisch (Wurst etc.)

Antwort
von eltfts, 57

12kg von wieviel? Und wohin soll die Reise gehen?

Dauerhaft gesund und ausgewogen kann ich Paläo/Paleo + Milchprodukte empfehlen. Kein Fisch/Meeresfrüchte/Fleisch, d.h. vegetarisch ist leider nicht ausgewogen, da kann man sich auf den Kopf stellen. Tierische Fette sind essenziell etc. Vegetarische Diät kann beim Gewichtsverlust schnelle Erfolge zeigen, wie man schön an deinem Beitrag sieht, geht leider auch Energie flöten. Die Diskussion ist ermüdend, iss einfach wieder Dinge, die mal gelebt haben, tust dir einen riesigen Gefallen.

Um weiter abzunehmen eliminiere Zucker (ist auch in Orangensaft) und Brot/Nudeln aus deiner Ernährung. Kohlenhydrate brauchst du für Energie, also nicht Low-Carb gehen, sondern No-Sugar ;)

Mein Rat: vertrau auf dein Trainingspensum für die Gewichtsabnahme und sorge mit deiner Ernährung für genug Energie ohne hier zusätzlich einzusparen. Ich wette du willst nicht nur abnehmen, sondern eigentlich Fett weg und Muskeln dazu. Wenn du hungerst, wird das kaum passieren, sondern man sieht evtl. nur mehr Muskeln durch weniger Fettpolster. Nicht ganz das gleiche :)

Hau rein!

Antwort
von Tschaegger, 50

Hallo Hantelundfaust, du scheinst der Meinung zu sein Fettarm essen zu müssen. - das ist nicht so im Gegenteil. Margarine ist absoluter Dreck. Schau mal "Bulletproof Diet" das hilft Dir sicher weiter. Dein Workout mit 2 Erholungstagen ist ambitioniert, scheint mir aber O.K. Alles Gute

Antwort
von Sportsucht, 50

Hey Hantelundfaust,

ich halte von einem derartigen Ernährungsplan nicht so viel. Was gut an deinem Plan ist, dass du scheinbar genügend Gemüse integriert hast. Jedoch würde ich dir im Allgemeinen raten, das ganze vllt mehr zu variieren. Also andere Kombinationen zu wählen.

Sprich einmal z.B. Gemüse im Ofen mit vegetarischen Frikadellen und drüber z.B. etwas Feta-Käse. Das andere Mal vllt eine Quiche oder ähnliches. Deine Frühstücksmahlzeit finde ich hingegen sehr gut. Besser kann man sich morgens nicht ernähren.

Falls du noch ein paar leckere und gesunde Rezeptideen für mittags und abends suchst, schau doch mal hier: http://www.weightwatchers.de/food/index.aspx Mir haben die Rezepte sehr geholfen und ich habe bereits einige Kilos verloren :D

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community